Fall Special 2016: Die neuen Slipdress-Modelle

We slip on! Die zarten Kleider tragen wir schon seit dem Frühling und Sommer mehr als gerne über T-Shirts und Co. Für den Herbst haben Slipdresses jedoch neue Midi- und Maxilängen – und die sind endlich mal Wind-, Wetter- und Strumpfhosen-kompatibel, jippie! Und wie kombiniert man sie auch obenrum wintertauglich? Zeigen wir euch in unserem neuen Fall Special, let’s go!

journelles-fall-special-2016-slipdress-trend-maxi-midi
V.l.n.r. Jil Sander, Paco Rabanne, Narciso Rodriguez, Victoria Beckham Fall Winter 2016

Ja, Maxikleider können erstmal beängstigend sein – vor allem in dunklen Farben fühlt man sich schnell in die Gothic-Ecke gesteckt – aber Midikleider eignen sich bestens zum Herantasten. Dazu ein paar coole Boots, einen Ripp-Pullover mit Rollkragen und schon steht das perfekte Herbstoutfit.

journelles-slip-dress-midi-maxi-fall-special-2016
V.l.n.r. Dries van Noten, Ralph Lauren, Alexander Wang Fall Winter 2016, Alexander Wang Pre-Fall 2016

Die Modemutigeren trauen sich ans Maxikleid. Ganz schön praktisch, schließlich kann man an den ganz kalten Herbsttagen die Thermostrumpfhose oder Leggings hervorragend drunter verstecken. Wer neben der Maxi-Länge noch einen anderen Akzent setzen möchte, der trägt unter dem Slipdress einen Pullover mit Volantärmeln – und kombiniert so gleich zwei Trends miteinander. Mit dem klassischen Rollkragen macht man aber auch nie etwas falsch. Streetstyle-Ikone Camille Charrière macht’s vor:

 

 

Die schönsten Slipdress-Modelle in Midi- und Maxilänge findet ihr hier:

 

Mit Strick ist man auf der sicheren Seite, wer seinem Slipdress aber noch einmal eine ganz neue Richtung geben möchte, der kombiniert Printblusen, weite Ärmel, Streifen oder Reißverschluss-Kragen zum Kleid. Das wären dann mal unsere traumhaften Vorschläge:

 

Kommentare

  1. Oh ja, meinetweg können wir mit diesem wundervollem Trend noch eine ganze Weile weitermachen. In solche einem hübschen silbernen Dress sehe ich mich schon die Silvesterraketen zünden…

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Geben Sie Ihren Namen ein