Fall Special 2016: Die schönsten Mäntel für die kalte Jahreszeit

Der einzige Grund für Alexa, sich auf die kalte Jahreszeit zu freuen? Die drei neuen Manteltrends.

Wenn man die linke Seite meiner Schrankhälfte öffnet, fällt auf, dass sich die Kleiderstange gefährlich nach unten biegt: Hier bewahre ich alle meine Mäntel auf und man kann sagen, dass ich neben einem Kissen- und Graue-Sweatshirt- einen Mantel-Knall habe. Ich liebe Mäntel, weil man darin sofort angezogen ist, egal ob man darunter ein Abendkleid oder Schlafanzug trägt (mein Lieblingsoutfit, um Sonntagmorgen Brötchen zu holen).

Für mich sind Mäntel, neben kuscheligen Pullovern, der einzige Grund sich auf die kalte Jahreszeit zu freuen. Mit den drei Trends wird die Kälte nämlich gleich ertragbarer. 

XL & Soft Coats

Gemeint sind locker geschnittene Oversized-Mäntel, gerne mit sartorial anmutenden Handstichen, Kaschmir- oder Alpaka-Anteil. In diesem Herbst werden die Mäntel meist offen oder mit einem Bindegürtel, ähnlich wie bei einem Morgenmantel, getragen.

XL-Coats sind super für den Alltag, dazu passen Jeans und Sneaker. Trendfarben sind Rosa, Grau und Camel. An dieser Stelle sei verraten, dass es bald einen neuen JOUUR. Mantel geben wird!

Menswear

Glencheck, Tweed oder Doppelreiher: Alle Looks, die wir aus der Herrenabteilung kennen, kommen jetzt auch für uns Frauen als Mäntel daher. Damit man nicht wie Sherlock Holmes oder der eigene Vater aussieht, ist es wichtig den Rest des Outfits nicht zu klassisch zu halten.

Fake Fur

Erinnert ihr euch noch an Jessies Patchwork-Monster? Nach wie vor ein Hammerteil und auch in diesem Herbst geht der Trend mit gefakten Pelzen weiter. Echte Füchse, Nerze und Zobel sollte man bitte spätestens jetzt für immer einmotten, selbst wenn sie von einem Vintage-Flohmarkt aus Paris stammen – die will nun wirklich keiner mehr sehen! Die neuen Modelle sind extraplüschig und bunt. Dazu gehören auch Leo- und Teddy-Mäntel. Super für Einsteiger sind klassische Mäntel mir Fake-Fur-Taschen, z.B. von Anya Hindmarch.


(Fotos im Header: Mango, Topshop, Isabel Marant, & Other Stories)

Von Alexa

Ich liebe schreiben, bloggen und schöne Dinge zu entwerfen, also mache ich all das.

Als Journalistin habe ich für Magazine und Zeitungen wie Business Punk, Fräulein, Gala, FTD/how to spend it, Instyle, Lufthansa Magazin, Stern, Tagesspiegel, Vanity Fair und zitty gearbeitet. Meine Online-Erfahrungen habe ich u.a. Stylebook und styleproofed gesammelt. Mein Blog heißt Alexa Peng, mein Schmuck-Label vonhey. Ich komme aus dem Rheinland und bin in einem Dorf am Waldesrand aufgewachsen, wo nur einmal in der Stunde ein Bus fuhr. Da muss man sich was einfallen lassen, um sich nicht zu langweilen. Meine Tante hatte in der Stadt eine Boutique und einen Schrank voller Kleider, Schuhe und Taschen, mit denen wir Kinder verkleiden spielen durften. Wir haben Modenschauen im Hobbykeller veranstaltet und die ganze Nachbarschaft eingeladen. Dass ich mal was mit Mode machen würde, war also klar. Nach dem Abi habe ich an der AMD in Hamburg Mode-Journalismus studiert und später an der UdK in Berlin einen Master of Arts in Kulturjournalismus gemacht. In Zukunft will ich mein Label weiteraufbauen, die Welt sehen und gute Geschichten schreiben.

(Foto: Sandra Semburg)

Kommentare (2) anzeigen

2 Antworten auf „Fall Special 2016: Die schönsten Mäntel für die kalte Jahreszeit“

Liebe Alexa, ich kann deine Mantel Sucht so gut nachvollziehen! Mit Schrecken stelle ich beim lesen deines Beitrags fest, dass ich sowohl einen Soft Coat, als auch einen Mens Wear Coat als auch einen Fake Fur Mantel besitze… Und das sind nicht alle… Aber im Winter sieht man meistens ja auch nur den Mantel, die Schuhe und die Tasche und dann sollten die doch auch top aussehen, oder? Da darf es ruhig mal ein Mantel Modell mehr sein 😉 Danke für die tolle Auswahl, hoffentlich werde ich nicht nochmal schwach, und liebe Grüße, Neele

Oh <3 Ich möchte direkt einige der kuscheligen Mäntel kaufen.. Und das obwohl ich schon zwei Fake-FurMäntel und kuschelige Wollmäntel in Camel, grau und rosa besitze 🙂 Aber wie Neele schon schrieb, man kann nie genügend Mäntel haben 😉
Liebst Kathi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.