Eyes on: Joseph Lookbook & Special Collection

Ein Label, das sich im vergangenen Jahr eindeutig auf meinen Radar geschlichen hat? Joseph. Die britische Marke verkörpert einen minimalistisch edlen Look, der jede Menge Basics beinhaltet und diese immer wieder neu interpretiert werden. Ganz frisch erschienen ist das Sommerlookbook, sprich, die Teile sind demnächst schon in den Stores zu finden. Erstaunlich, was so alles

Ein Label, das sich im vergangenen Jahr eindeutig auf meinen Radar geschlichen hat? Joseph. Die britische Marke verkörpert einen minimalistisch edlen Look, der jede Menge Basics beinhaltet und diese immer wieder neu interpretiert werden.

Ganz frisch erschienen ist das Sommerlookbook, sprich, die Teile sind demnächst schon in den Stores zu finden. Erstaunlich, was so alles gut zu Badeschlappen aussieht…

Verschiedene Inspirationen haben zum Gesamtlook der Kollektion beigetragen:

  • Zum einen Model Stella Tennant, fotografiert von Mark Borthwick in den 90er Jahren
  • Sport! Fechten und verschiedene Kampfkünste spiegeln sich in Steppnähten, Verstärkungen an Ellbogen und Knie, Details, die die Bewegung der Gelenke reflektieren, asymmetrische Schnitte, Judo und Karate Uniformen wider
  • Bondage & S+M, Helmut Lang in den frühen 90er Jahren: Bondage Hosen oder Gürtel, Vermischung von maskulin und feminin in Form von Anzügen mit Rücken aus fließendem Seidenstoff, Layering von transparenten Stoffen über festere Stoffe um Schatten zu erzeugen, Bondage-Riemen, Schlitze und Cut Effekte

Der Look:

  • Die Farbpalette bewegt sich klassisch zwischen Schwarz und Weiß, akzentuiert wird mit mutigen Farbhighlights wie Orange, Gold und Flaschengrün
  • Die Stoffe sind oft doppelt gelegt, in Kontrast zu leichten und fließenden Stoffen
  • Maskuline Anzüge und Schnitte gemischt mit femininer Spitze, transparenten Stoffen
  • Von Lingerie inspirierte Stoffe in sportlichen Schnitten
  • Gemischt wird die Abendmode mit Sportswear. Pailletten und Satin werden kombiniert mit Parkas, transparente Stoffen und Metalloptik
  • Stoffe: Abkehr vom technologischen Aspekt, bewegliche Naturfasern und Garne in den Form von Baumwolle, Leinen und schwerer Seide

Das Lookbook:

 

Und noch was, das gefällt: Zum 25-jährigen Jubiläum des Flagship Stores in London wird die neue Kollektion nicht nur auf der London Fashion Week gezeigt. Auch hat Joseph befreundete Labels gefragt, ein exklusives Teil zu designen. Balmain, JIL SANDER, Giles, Jonatah Saunders und Rupert Sanderson haben ein Stück im Stil des Labels designt, das es am Tag der Show käuflich zu erwerben gibt. Hier die Skizzen:

 

Joseph gibt es online bei Matches und bei net-a-porter zu kaufen!

 

Von Jessie

Ich bin Jessie Weiß, 32 Jahre jung, lebe verheiratet in Berlin, bin Mama von Levi (1), schwanger mit dem zweiten Kind sowie Gründerin von Journelles. Ich liebe Phoebe Philo, Stella McCartney und Isabel Marant, kann aus anatomischen Gründen nicht auf hohen Schuhen laufen, habe einen Céline-Taschentick, tanze und höre leidenschaftlich gern Hip Hop, kann mir selten Ironie verkneifen, leider immer noch kein Französisch sprechen, obwohl ich Paris für die schönste Modestadt der Welt halte, gucke am liebsten Jimmy Fallon, Jan Böhmermann, Game of Thrones oder entspanne beim Serienmarathon auf Netflix, bin ein kleiner Workaholic mit Multitaskingtalent, professionelle Instagram-Durchscrollerin, in jeder Lebenslage tollpatschig, habe ein Faible für skandinavisches Interior und einen Kissen-Tick, bin groß im Wellness machen und wäre daher noch lieber professionelle Hoteltesterin. Mode ist meine grosse Liebe, aber meine Kohle investiere ich eher in Reisen und Essen – und neuerdings fast ausschliesslich in mein Kind.

Als alter Bloghase – 2007 habe ich LesMads mitbegründet – ging im Oktober 2012 mein persönlicher Traum in Erfüllung: Ich habe mich mit "Journelles" selbstständig gemacht. Das Blogazine ist mein digitales Zuhause, News-Plattform, Modetagebuch und tägliche Anlaufstelle für spannenden Content rund um die Themengebiete Interior, Reisen, Beauty und sowohl High Fashion als auch Contemporary Labels und Highstreetmode.

Nebenbei habe ich die Modesendung It's Fashion auf EinsPlus von der ARD moderiert, berate Firmen im Social-Media-Bereich, halte Vorträge und reise um die Welt, um euch täglich den schönsten Content zu präsentieren. Im Juni 2015 habe ich mein eigenes Modelabel JOUUR. gegründet.

2016 ist mein Sohn Levi auf die Welt gekommen. Baby-Themen werden seither auf Mini Journelles behandelt und das nun auch wieder intensiver, da unser zweites Kind unterwegs ist.

Journelles ist inzwischen gewachsen: Wir sind ein sechsköpfiges Redaktionsteam im Berliner Prenzlauer Berg und haben im Sommer 2018 unseren ersten temporären Concept-Store, den Journelles Marché, eröffnet.

Mein Credo: Mode muss Spaß machen, auf Augenhöhe funktionieren und sollte sich nicht so ernst nehmen.

Mehr über mich findet ihr im Presse-Bereich, auf Instagram und ab und an auf YouTube. Subscribe!

Aktuelles Presse-Feature:

VOGUE.DE: "Influencer im Portrait: Jessica Weiß - Alles, nur kein Stillstand"

Kommentare (3) anzeigen

3 Antworten auf „Eyes on: Joseph Lookbook & Special Collection“

die mega Neu-Entdeckung ist das Label ja nun nicht wirklich — jeder, der mal in London war und mode-affin ist, kennt Joseph

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.