Editor’s Pick: Die schönsten Beauty-Produkte im Oktober

Man möchte meinen, ich könnte irgendwann genug von Beautyprodukten haben, aber ich denke, diese Leidenschaft wird kein Ende nehmen. Auch diesen Monat habe ich aus vielen Neuheiten und unentdeckten Produkten wieder meine Highlights herausgepickt und freue mich über diese fünf herausragenden Schönmacher:

Horst Kirchberger – Ghost Lipliner

Ärgert ihr euch auch oft über zerlaufenen Lippenstift rund um die Lippenkonturen, habt aber keine Lust für jede Farbe einen eigenen Lippenkonturenstift zu kaufen? Zum Glück gibt es den Ghost Lipliner von Horst Kirchberger, ein Segen für alle Lippenstiftfans! Der transparente Liner, der übrigens ohne Silikone auskommt, hält die aufgemalte Lippenfarbe verlässlich in Schach – und zwar mithilfe von Magnesiumkristallen. Einfach den völlig unsichtbaren Stift dort auftragen, wo das natürliche Lippenrot aufhört. Die transparente Textur füllt außerdem feine Fältchen auf und bietet eine ideale Unterlage für Lipgloss.

Lancome – Grandiose Mascara

Zunächst war ich skeptisch, ob das gebogene Bürstchen wirklich eine Innovation ist. Nach einigen Tagen Probetuschen kann ich nun sagen: Der Plan geht auf. Der Schwanenhals der Grandiose Mascara folgt der natürlichen Anatomie des Auges und lässt sich ganz nah am Wimpernkranz anlegen. Am besten tuscht man sich seine Wimpern im Zickzack, denn dadurch bekommen sie viel Schwung, Farbe und Volumen. Gleichzeitig sollen Rosenzellen-Extrakte die Wimpern pflegen – für eine positive Bewertung genügt mir aber schon das sensationelle Ergebnis. Die Mascara ist in 4 Farben erhältlich.

Editor's Pick Beauty / Journelles

By Terry – Terrybly Densiliss Blush Contouring Rouge

Es ist wieder soweit: Ich bin ein kleiner Mozzarella. Was lecker klingt, ist in Wahrheit ein sehr heller Teint, der mich ab jetzt in den Winter begleitet – sofern ich keinen Selbstbräuner verwende. Ich helfe etwas nach: Das neue Rouge von By Terry zaubert momentan ein wenig Frische in mein Gesicht. Mit den beiden Farben (hell und dunkel) hat man die Möglichkeit, sein Gesicht zu modellieren (Thema Contouring). Ich persönlich mag es, beide Farben einfach zusammen zu mischen. Das feine Puder soll Unregelmäßigkeiten kaschieren und ist für jeden Teint geeignet.

Tipp am Rande: Der Rougepinsel von Tweezermann ist sehr zu empfehlen. Der Pinsel liegt gut in der Hand und besitzt super weiche Haare, die immer die richtige Menge an Rouge aufnehmen und abgeben. Eignet sich auch für Puder und Bronzer und ist somit ein toller Allrounder für jede Pinselsammlung.

Kenzo – Kenzoki Milky Rice Bodyscrub

Gerade habe ich die (herrlich duftende!) Kenzo Pflegelinie für mich entdeckt. Nach und nach teste ich mich durch das Sortiment – zur Zeit stehe ich total auf das sanfte Körperpeeling im Riesentiegel. Ich habe ja einmal behauptet, dass ich Körperpeelings selber herstellen kann. Ich habe dann aber relativ schnell gemerkt, dass ich erstens zu faul dafür bin, zweitens Salz und Zucker viel zu grob für meine Haut sind und ich drittens einen sanften und ansprechenden Duft unheimlich wichtig finde, den ich selber nicht hinbekomme.

Der Kenzo Milky Rice Scrub erfüllt meine Anforderungen mit höchster Punktzahl. Mit knapp 40 Euro ist das Produkt im höheren Preissegment angesiedelt, ist aber ein tolles Luxusprodukt, das den ganzen Körper super sanft peelt und mir unter der Dusche absolutes Wohlbefinden schenkt. Besonders um den Busen, Hals und am Dekolleté ist es ein herrliches Gefühl, weil ich dort die zarte Haut nicht mit groben Peelingpartikel strapazieren möchte. Das Beste: Der zarte Duft, den ich mir nun auch von der Rice Bodylotion erhoffe.

Editor's Pick Beauty / JournellesEditor's Pick Beauty / Journelles

Luxsit – Hydrating Facial Mist

Meine Haut ist momentan wahnsinnig trocken und ich habe oft auch tagsüber das dringende Bedürfnis, ein bisschen Feuchtigkeit nachzulegen. Das Hydrating Facial Mist von Luxsit kann direkt nach der Reinigung als Toner verwendet werden oder aber als Feuchtigkeitsspray, wann auch immer man Lust darauf hat. Der zarte Nebel legt sich schwerelos auf Gesicht und Make-Up und sorgt für einen natürlichen Glow, von dem ich einfach nicht genug bekommen kann. Das Feuchtigkeitsspray soll die Haut vor schädlichen Umwelteinflüssen schützen – ein toller Pflegeaspekt, der auch mit natürlichen Inhaltsstoffen möglich ist.

Außerdem toll für die Pflege danach: Das Regenerating Serum, das die Kollagenbildung der Haut anregen soll.

Kommentare

  1. Liebe Hanna,
    mich würde mal interessieren, wie du das handhabst mit dem Probieren neuer Sachen und Verträglichkeit. Wie lange gibst du z.B. einem Pflege-, Reinigungsprodukt etc., um zu beurteilen ob es taugt bzw. du es verträgst?
    Ich finde das ehrlich gesagt nämlich gar nicht so einfach.. Hab vor einigen Jahren ganz große Schwierigkeiten nach dem Wechsel eines Pflegeprodukts bekommen und das war wohl der Auslöser für eine bleibend empfindliche, problematische Haut (der alleinige Grund sicher nicht, aber der Auslöser vermutlich). Seither bin ich total unsicher, was das Ausprobieren neuer Produkte betrifft, was ich gleichzeitig aber total schade finde, man verpasst ja vielleicht tolles 🙂 viellleicht hast du ja mal Lust, dich diesem Thema zu widmen (falls nicht schon geschehen).
    Danke für deine vielen tollen Anregungen!
    Liebe Grüße
    Caro

    • Liebe Caro, es wäre in der Tat mal interessant zu hören, was ein Dermatologe zu dem Thema sagt. Ich hatte am Anfang meines Blogs mal eine heftige Dermatitis – meine Haut war überpflegt und überfordert. Mit nur einer Seife und einer Creme habe ich es wieder hinbekommen. Im Gesicht teste ich nicht wahnsinnig viel, muss aber berufsbedingt einiges ausprobieren. Ich versuche immer wieder einige Tage eine Routine durch zu ziehen und kehre auch immer wieder zu alten Bekannten zurück. Ganz oft höre ich einfach auf mein Bauchgefühl: was will meine Haut heute? Öl? Glykolsäure? Etwas ganz sanftes? Darauf ist immer Verlass. Ich werde aber versuchen mal ein Thema zu empfindlicher Haut zu machen und einen Profi zu Wort kommen lassen. Herzliche Grüße!

  2. Jessica B sagte am

    Hallo liebe Hanna, das ist jetzt nicht direkt auf den hiesigen Post bezogen, aber ich bräuchte dringend (!) deinen fachmännischen Rat! und zwar bin ich auf der Suche nach einem stark mattierenden Puder, das über das Make-Up aufgetragen wird. Ich habe sehr empfindliche Mischhaut und bin zudem auch relativ blass. Meist vertrage ich nur die Produkte aus der Apotheke. Freue mich über eine Rückmeldung Deinerseits! LG, Jessica

    • Liebe Jessica, ich bin kein Puder-Experte, weil ich selten welches trage. Ich mag am liebsten das mattierende Puder von Bourjois, da so zart und weich ist, dass man nicht so verstaubt aussieht. Ein weiterer Tipp: das Hyaluronpuder von By Terry. Ich denke, das solltest Du auch gut vertragen können. Es ist wirklich himmlisch leicht!

  3. Liebe Hanna

    Bin zurzeit auf der Suche nach einer Gel-Augen-Maske. Das olle Ding, welches man in den Kühler werfen kann um es sich am Tag danach auf die Augen zu legen und das aussieht wie eine Augenschlafmaske. Gibt es da spezielle Produkte oder reicht so eine Kühlgelmaske vom Discounter? Zwei Löffel frisch ausm Gefrierfach sind mir definitiv jeweils zu kalt früh morgens 😀

  4. Liebe Hanna,
    hast Du noch einen Geheimtipp gegen dunkle Augenringe – suche eine gute Augencreme & Concealer…? Seit meine Kids auf der Welt sind, sieht man meinem Gesicht den Schlafmangel leider zu sehr an 🙁 Ganz lieben Dank! GlG Nina

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Geben Sie Ihren Namen ein