MBFWB: So war der Launch der Edited x Lena Terlutter Capsule Collection

Großes Hallo heute in Berlin-Mitte! Edited the Label hat mit unserer lieben Lena Terlutter gemeinsame Sache gemacht: Das Ergebnis der Kollaboration ist eine französisch angehauchte Kollektion, die im Rahmen der Berlin Fashion Week heute in dem Restaurant The Klub Kitchen gelauncht wurde. Da mussten wir natürlich hin, um zu gratulieren! Neben der guten Stimmung gab es,

Großes Hallo heute in Berlin-Mitte! Edited the Label hat mit unserer lieben Lena Terlutter gemeinsame Sache gemacht: Das Ergebnis der Kollaboration ist eine französisch angehauchte Kollektion, die im Rahmen der Berlin Fashion Week heute in dem Restaurant The Klub Kitchen gelauncht wurde. Da mussten wir natürlich hin, um zu gratulieren!

Neben der guten Stimmung gab es, ganz im Zeichen von Lenas Lieblingsstadt Paris, Petit Fours und Crêpes, die von einem echten Pariser gebraten wurden. Nach Maja Wyh ist das die zweite Blogger-Kooperation. Zusammen mit der Designerin Clarissa Labin entwarf Lena sechs ethno-inspirierte Styles, u.a. ein Spitzenkleid und Oversize-Top in hellen Tönen, denn laut Lena zählen Weiß und Denim zu den wichtigsten Trends 2016.

„Ich wollte Keypieces entwerfen, die typisch für meinen Style sind und mit denen jeder seinen ganz persönlichen Look kreieren kann“. Im Mittelpunkt der Kollektion steht der „Lena Blazer“ mit Pagodenschultern und Jacquardmuster. Wie man auf dem Headerfoto sieht sind sowohl Lena als auch Jessie Blazer-Fans. Also ran an das Teil!

Noch ein Favorit: Der kuschelig weiche oversized Pullover, den man wirklich zu allem tragen kann. Die Kollektion ist ab sofort bei Edited.de sowie in Lenas Boutique Belgique in Köln erhältlich.

Hier geht es direkt in den Shop:

 

Die Kampagne wurde übrigens in unserem Pariser Lieblingsviertel Le Marais inszeniert. Die Lookbookbilder seht ihr in der Galerie:

Von Alexa

Ich liebe schreiben, bloggen und schöne Dinge zu entwerfen, also mache ich all das.

Als Journalistin habe ich für Magazine und Zeitungen wie Business Punk, Fräulein, Gala, FTD/how to spend it, Instyle, Lufthansa Magazin, Stern, Tagesspiegel, Vanity Fair und zitty gearbeitet. Meine Online-Erfahrungen habe ich u.a. Stylebook und styleproofed gesammelt. Mein Blog heißt Alexa Peng, mein Schmuck-Label vonhey. Ich komme aus dem Rheinland und bin in einem Dorf am Waldesrand aufgewachsen, wo nur einmal in der Stunde ein Bus fuhr. Da muss man sich was einfallen lassen, um sich nicht zu langweilen. Meine Tante hatte in der Stadt eine Boutique und einen Schrank voller Kleider, Schuhe und Taschen, mit denen wir Kinder verkleiden spielen durften. Wir haben Modenschauen im Hobbykeller veranstaltet und die ganze Nachbarschaft eingeladen. Dass ich mal was mit Mode machen würde, war also klar. Nach dem Abi habe ich an der AMD in Hamburg Mode-Journalismus studiert und später an der UdK in Berlin einen Master of Arts in Kulturjournalismus gemacht. In Zukunft will ich mein Label weiteraufbauen, die Welt sehen und gute Geschichten schreiben.

(Foto: Sandra Semburg)

Kommentare (11) anzeigen

11 Antworten auf „MBFWB: So war der Launch der Edited x Lena Terlutter Capsule Collection“

Hach so schön – eigentlich gefällt mir alles. Aber am liebsten den coolen Pulli und das weiße Oversized Shirt. Der Blazer ist auch sehr schnieke muss ich sagen 🙂 Echt sehr gut gelungen!!!

xx Simone

Das Muster des Blazers muss irgendwann einmal in 2014, irgendwo auf dieser Welt in schier unerschöpflichen Mengen produziert worden sein. Damals hatte eine Bekannte eine Tasche mit diesem Muster bei Reno gekauft, in Brooklyn in einem kleinen hübschen Concept Store hing eine kleine Handtasche mit diesem Muster und irgendwo noch, ich erinnere es nicht mehr, tauchte er wieder auf und jetzt schon wieder. So richtig unschön ist er nicht, auf jeden Fall schaut man hin, aber was hat es mit diesem Muster auf sich… Gibts da ein riesengroßes Lager irgendwo?;)

hatten wir es vorher nicht mit winterwarmen Outfits im bitterkalten Berlin? Ich steig da nicht mehr durch….

So schwer ist das gar nicht! Denn das Event fand drinnen statt, da haben wir die Wintermäntel und Schals ausgezogen. Verrückt 😉

Keypieces, eigener Look, YSL und Gucci-Tasche….sorry, diese Otto-Modemarke ist so krampfig auf cool gemacht, das sie komplett uncool ist.

Aber ich mag Deine Kombi Overknee mit Kleid. Vielleicht nicht zwingend das Kleid, aber die Variante Overknee mit Strumpfhose ist deutlich besser als der neulich vorgeführte IM-Overknee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007
den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.