Duft-Lancierung in Paris: Secret de Rochas

Wenn man heute die Düfte eines klassischen Parfum-Hauses in Händen hält, hat man bis auf wenige Ausnahmen oft keinen Schimmer, wie viel Feingefühl und Geschichte in so einem Flakon stecken. Dank Chefdesigner Alessandro Dell’Acqua begeistert Rochas seit einigen Saisons mit Shows auf der Paris Fashion Week. Jetzt weht auch in der traditionsreichen Parfum-Abteilung des französischen Labels ein

Wenn man heute die Düfte eines klassischen Parfum-Hauses in Händen hält, hat man bis auf wenige Ausnahmen oft keinen Schimmer, wie viel Feingefühl und Geschichte in so einem Flakon stecken. Dank Chefdesigner Alessandro Dell’Acqua begeistert Rochas seit einigen Saisons mit Shows auf der Paris Fashion Week.

Jetzt weht auch in der traditionsreichen Parfum-Abteilung des französischen Labels ein frischer Wind – und wie der duftet! Natalya war in Paris bei der Lancierung von „Secret de Rochas“ für unsere Kategorie „Beauty du JOUR“ dabei. Hier ist ihr schöner Bericht.

Secret de Rochas Präsentation in Paris (Bild: Journelles)

 

Am Tag nach der Herbst/Winter 2015 Show von Rochas und über den Dächern der Stadt mit Blick auf die Oper im Hotel InterContinental darf ich mich durch die Parfum-Geschichte des Modehauses riechen und bekomme die Basics, wie zum Beispiel den Unterschied zwischen einer Zitrone und einer Bergamotte, erklärt.

Den ersten Duft lancierte Marcel Rochas bereits in den 1930er Jahren. Wie in seinen Couture-Kollektionen hatte er den Blick stets auf die Zukunft gerichtet und war ein regelrechter Avantgardist – in den 40er Jahren beispielsweise brachte er ein Parfum für Männer, als diese üblicherweise noch gar keine Parfums trugen, auf den Markt: „Moustache“.

Secret de Rochas Präsentation in Paris (Bild: Journelles)

 

Die Kreationen von Rochas wurden damals in einem Atemzug mit Dior und Chanel als die Vertreter der olfaktorischen Exzellenz von Paris genannt. „Femme“, kreiert von Edmond Roudnitska, der auch für die Düfte „Diorissimo“ und „Eau de Sauvage“ von Dior verantwortlich war und zu den großen Meister-Parfumeuren zählte, ist bis heute ein absoluter Klassiker. Die aktuelle kreative Nase des Hauses Rochas, Jean-Michel Duriez, dachte den „Femme“-Duft weiter und arbeitete mit „Secret de Rochas“ insgesamt zehn Jahre an dem Parfum für die moderne Pariserin.

Femme wurde von einem Mann kreiert, der sehr verliebt war.

– Will Andrew, P&G Frangrance Creation Team

Secret de Rochas in Paris (Bild: Journelles)
Secret de Rochas Präsentation in Paris (Bild: Journelles)

 

Der neue Rochas-Duft riecht frisch aufgesprüht vor allem nach Früchten: Passionsfrucht, Mango, Pfirsich, aber auch nach frischem Grün und Rosen. Nach einer Weile gesellen sich dann Osmanthus (eine kleine, Jasmin-ähnliche Blume aus China, die nur im Herbst blüht), Jasmin und… eine geheime Zutat dazu. Dem Namen des neuen Parfums soll schließlich alle Ehre gemacht werden. In der Basisnote geht es mit Patschuli- und Moschus-Noten würzig zu.

Man denkt an ein wehendes Kleid im Pariser Wind im Hochsommer – da wundert es nicht, dass die französische Schauspielerin Cécile Cassel, die das Pariser „Je ne sais quoi“ zweifelsohne beherrscht, zum Gesicht der Kampagne wurde. Für mich ist nach diesem Duft-Launch klar: Für meinen persönlichen französischen Hauch muss ich fortan nur noch „Secret de Rochas“ auftragen – und habe gleich viel weniger Fernweh nach Paris.

Cécile Cassel am Set für Secret de Rochas (Bild: Rochas)

Den Duft gibt es ab morgen nur bei Müller!

Secret de Rochas Präsentation in Paris (Bild: Journelles)

 

 

Von Jessie

Ich bin Jessie Weiß, 32 Jahre jung, lebe verheiratet in Berlin, bin Mama von Levi (1), schwanger mit dem zweiten Kind sowie Gründerin von Journelles. Ich liebe Phoebe Philo, Stella McCartney und Isabel Marant, kann aus anatomischen Gründen nicht auf hohen Schuhen laufen, habe einen Céline-Taschentick, tanze und höre leidenschaftlich gern Hip Hop, kann mir selten Ironie verkneifen, leider immer noch kein Französisch sprechen, obwohl ich Paris für die schönste Modestadt der Welt halte, gucke am liebsten Jimmy Fallon, Jan Böhmermann, Game of Thrones oder entspanne beim Serienmarathon auf Netflix, bin ein kleiner Workaholic mit Multitaskingtalent, professionelle Instagram-Durchscrollerin, in jeder Lebenslage tollpatschig, habe ein Faible für skandinavisches Interior und einen Kissen-Tick, bin groß im Wellness machen und wäre daher noch lieber professionelle Hoteltesterin. Mode ist meine grosse Liebe, aber meine Kohle investiere ich eher in Reisen und Essen – und neuerdings fast ausschliesslich in mein Kind.

Als alter Bloghase – 2007 habe ich LesMads mitbegründet – ging im Oktober 2012 mein persönlicher Traum in Erfüllung: Ich habe mich mit "Journelles" selbstständig gemacht. Das Blogazine ist mein digitales Zuhause, News-Plattform, Modetagebuch und tägliche Anlaufstelle für spannenden Content rund um die Themengebiete Interior, Reisen, Beauty und sowohl High Fashion als auch Contemporary Labels und Highstreetmode.

Nebenbei habe ich die Modesendung It's Fashion auf EinsPlus von der ARD moderiert, berate Firmen im Social-Media-Bereich, halte Vorträge und reise um die Welt, um euch täglich den schönsten Content zu präsentieren. Im Juni 2015 habe ich mein eigenes Modelabel JOUUR. gegründet.

2016 ist mein Sohn Levi auf die Welt gekommen. Baby-Themen werden seither auf Mini Journelles behandelt und das nun auch wieder intensiver, da unser zweites Kind unterwegs ist.

Journelles ist inzwischen gewachsen: Wir sind ein sechsköpfiges Redaktionsteam im Berliner Prenzlauer Berg und haben im Sommer 2018 unseren ersten temporären Concept-Store, den Journelles Marché, eröffnet.

Mein Credo: Mode muss Spaß machen, auf Augenhöhe funktionieren und sollte sich nicht so ernst nehmen.

Mehr über mich findet ihr im Presse-Bereich, auf Instagram und ab und an auf YouTube. Subscribe!

Aktuelles Presse-Feature:

VOGUE.DE: "Influencer im Portrait: Jessica Weiß - Alles, nur kein Stillstand"

Schreibe den ersten Kommentar
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.