Outfit: Dodo-Bar-Or-Rock + Ports 1961 Schleifensneaker

Meine Lieblingskombi im frühen Sommer: Flatterrock und Sneaker

Endlich gibt es mal wieder ein Outfit für euch – und dann auch gleich eines, das ich in exakt dieser Kombi schon einige Male getragen habe. Immer ein gutes Indiz dafür, dass es sich um absolute Lieblingsstücke handelt!

Im Prinzip könnte ich auch von einer Mama-Uniform sprechen, denn das Outfit ist höchst stilltauglich. Kleider kann ich, wenn ich den ganzen Tag unterwegs bin, derzeit leider nur selten tragen, es sei denn, der Ausschnitt ist schön weit. Und so lange ich noch nicht buddelnd auf dem Kinderspielplatz sitze, sind der Seidenrock mit Paisleymuster sowie das weisse Baumwollblüschen auch noch fein.

Ohnehin habe ich keinen allzu festen Vertrag mit meinen Kleidern – klar wäre es schön, wenn sie gänzlich unversehrt bleiben, aber Brei,- Spuck,- und Milchflecken gehören bei mir inzwischen zur Grundausstattung und ich bin wenig zimperlich damit. Kleider sind am Ende des Tages dann ja auch Gebrauchsgegenstände.

Gründerin Journelles

Schade wäre es natürlich dennoch um meinen neuen Rock von Dodo Bar Or, der mich in diversen Stores so krass um den Finger gewickelt hat, dass ich bei Farfetch letztlich zuschlagen musste. Ich liebe die Designs der israelischen Designerin, die sich nun auch auf dem Paisley-Feld bewegt. Zuletzt habe ich einen Total Look in Mexiko ausgeführt (hier geht es zum Artikel), jetzt ist der Wickelrock mein neuer Liebling.

Die Bluse hingegen ist schon alt und meine Faye Bag hat nun ein Jahr auf dem Buckel, ist aber aktueller denn je. Ich freue mich immer, wenn ich mich nie an meinen Taschen satt sehe und hoffe, dass das auch so bleibt. Gerade erst hat sich meine Freundin Sara das gleiche Modell in Schwarz gegönnt – erstaunlicherweise sieht sie auch zu Sommersachen ganz fantastisch aus, obwohl man Schwarz ja gern in die Winterecke stellt.

Meine Sneaker habe ich euch neulich schon in einer InstaLove-Ausgabe vorgestellt – die müssen mir damals vor etwa drei Jahren, als ich mit Kerstin den Showroom in Paris besucht habe, irgendeine Flüssigkeit ins Wasser gekippt haben, denn mein drittes Paar bereitet mir nach wie vor riesige Herzen in den Augen!

Mein Outfit noch mal im Detail:

Von Jessie

Ich bin Jessie Weiß, 32 Jahre jung, lebe verheiratet in Berlin, bin Mama von Levi (1), schwanger mit dem zweiten Kind sowie Gründerin von Journelles. Ich liebe Phoebe Philo, Stella McCartney und Isabel Marant, kann aus anatomischen Gründen nicht auf hohen Schuhen laufen, habe einen Céline-Taschentick, tanze und höre leidenschaftlich gern Hip Hop, kann mir selten Ironie verkneifen, leider immer noch kein Französisch sprechen, obwohl ich Paris für die schönste Modestadt der Welt halte, gucke am liebsten Jimmy Fallon, Jan Böhmermann, Game of Thrones oder entspanne beim Serienmarathon auf Netflix, bin ein kleiner Workaholic mit Multitaskingtalent, professionelle Instagram-Durchscrollerin, in jeder Lebenslage tollpatschig, habe ein Faible für skandinavisches Interior und einen Kissen-Tick, bin groß im Wellness machen und wäre daher noch lieber professionelle Hoteltesterin. Mode ist meine grosse Liebe, aber meine Kohle investiere ich eher in Reisen und Essen – und neuerdings fast ausschliesslich in mein Kind.

Als alter Bloghase – 2007 habe ich LesMads mitbegründet – ging im Oktober 2012 mein persönlicher Traum in Erfüllung: Ich habe mich mit "Journelles" selbstständig gemacht. Das Blogazine ist mein digitales Zuhause, News-Plattform, Modetagebuch und tägliche Anlaufstelle für spannenden Content rund um die Themengebiete Interior, Reisen, Beauty und sowohl High Fashion als auch Contemporary Labels und Highstreetmode.

Nebenbei habe ich die Modesendung It's Fashion auf EinsPlus von der ARD moderiert, berate Firmen im Social-Media-Bereich, halte Vorträge und reise um die Welt, um euch täglich den schönsten Content zu präsentieren. Im Juni 2015 habe ich mein eigenes Modelabel JOUUR. gegründet.

2016 ist mein Sohn Levi auf die Welt gekommen. Baby-Themen werden seither auf Mini Journelles behandelt und das nun auch wieder intensiver, da unser zweites Kind unterwegs ist.

Journelles ist inzwischen gewachsen: Wir sind ein sechsköpfiges Redaktionsteam im Berliner Prenzlauer Berg und haben im Sommer 2018 unseren ersten temporären Concept-Store, den Journelles Marché, eröffnet.

Mein Credo: Mode muss Spaß machen, auf Augenhöhe funktionieren und sollte sich nicht so ernst nehmen.

Mehr über mich findet ihr im Presse-Bereich, auf Instagram und ab und an auf YouTube. Subscribe!

Aktuelles Presse-Feature:

VOGUE.DE: "Influencer im Portrait: Jessica Weiß - Alles, nur kein Stillstand"

Kommentare (19) anzeigen

19 Antworten auf „Outfit: Dodo-Bar-Or-Rock + Ports 1961 Schleifensneaker“

Ich bin eigentlich ein stiller Leser, aber dieses Outfit ist so schön und 100% rund, das es sogar mich aus meiner Kommentar-Lethargie herausholt! Wunderbar 🙂

Das Outfit ist ein Traum, vor allem der Rock!
In welcher Größe trägst du ihn denn?
Viele Grüße aus München!

Ah super, danke :)! Dann wandert jetzt eine IT42 in meinen Warenkorb 😉

Im Shop sagt er mir EU38=IT 44. Jetzt bin ich völlig verwirrt :D. Du hast aber IT42 ja? Und sorry fürs ganze Rumgefrage 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.