Unsere Leseempfehlung: Trendwatch: Wiener Geflecht

Dienstagsdinge KW12: Marlenes Favoriten zum Frühlingsanfang

Sunny side up! Meine Auswahl zum Frühlingsbeginn fällt besonders international aus und wird vom Wettergott mit der richtigen Portion Sonnenschein bedacht. Während es sich in meinem Kopf nur noch darum dreht, wie ich langsam meine dicken Wintermäntel aus dem Kleiderschrank eliminieren kann, kommen mir all diese kleinen Shopping-Highlights besonders recht. Diese Pieces machen (zumindest in meinem Kopf) jetzt den Unterschied:

1. Boots von Maryam Nassir Zadeh

Es gibt nicht nichts, was ich von dem New Yorker Label nicht gerne besitzen möchte. Der Frühling naht und dennoch möchte ich jetzt nichts lieber, als diese Stiefel jetzt zu besitzen. Sie schließen die Lücke zu Midiröcken und lassen jeden gestiefelten Kater alt aussehen. Wem Rot zu rot ist (ihr wisst, was ich meine), für den gibt es das Modell auch in Schwarz. Outfitinspiration gibt es bei diesem Produkt inklusive, Blanca Miro trägt die Stiefel bereits hoch und runter!

2. Leder-Shopper von Novel NYC

Ein weiteres Highlight aus NYC ist dieser Einkaufsbeutel aus Leder. Diesen Shopper lässt man mit Sicherheit nirgendwo stehen. Die auffällige Farbe und das hochwertige Material verwandeln den Gebrauchsgegenstand, der manchmal unseren halben Haushalt für uns verstauen muss, in eine It-Bag. Das Label selbst bezeichnet sich als „Design House” und hat es sich zur Aufgabe gemacht, genau diese simplen Dinge des Alltags neu zu interpretieren.

3. Vase von Lucy Michel

Eine neue Woche, ein neues Objekt der Begierde aus dem Bereich Keramik. Dieses Mal von der Künstlerin Lucy Michel aus Los Angeles. Langsam stelle ich mir die Frage, ob die Materialien zum Töpfern in Kalifornien besonders günstig sind. Anders kann ich mir die Vielfalt an Keramik Labels hier nicht erklären. Ich stelle es mir so schwer vor, gewölbte und gleichmäßige Formen mit seinen Händen zu schaffen. Aber sicherlich gibt es da einen Trick 17. Bevor ich mich selbst an diesen wunderschönen Vasen versuche, bestelle ich mir lieber ein Original von der Künstlerin. Wer noch ein paar schöne Keramik Brands für mich auf Lager hat – immer her damit!

4. Customized Shopper von Dior

„Eine Leinentasche? Nicht so deins, Marlene.” So oder so ähnlich muss der Dialog in meinem Kopf geklungen haben, als ich das Bild von Jeanne Damas mit dem personalisierten Shopper von Dior erblickte. Ein zweiter Blick und ich habe das Gefühl, dass uns diese Tasche bald öfter begegnen wird. Nicht, dass ich mir dieses heiße Teil überhaupt leisten könnte oder wollte. Schön anzusehen ist es allerdings.

5. Lady Grey Jewellery

Alle Hände fliegen hoch! Mit diesen Ohrringen fühlt sich jeder Tag an wie Wochenende. Obwohl ich neben dem Design keinen zusätzlichen Grund bräuchte, um bei der Marke Lady Grey eine Bestellung aufzugeben, freut sich mein Unterbewusstsein über die positiven Assoziationen am Rande. Neben jeder Menge Circle Hoops und Armbändern gibt es auch diese schöne Brosche. Ich habe mir sagen lassen, dass hier auch Celebrities, wie Solange, Rihanna und Elizabeth Olsen schwach werden.

6. Neue Produkte von Girl Smells Berlin

Endlich News von dem Berliner Make-Up Brand! Als ich euch hier ganz aufgeregt von dem natürlichen Deo berichtet habe, ahnte ich nicht, dass innerhalb kürzester Zeit so viel Produktnachwuchs auf uns warten würde. Umso mehr habe ich mich gefreut, dass es jetzt auch eine Body Milk, einen Body Cleanser und einen Lip Balm gibt. Me time, I’m coming for ya! Bei diesen unglaublichen Düften kann man schon mal ein bisschen länger im Bad brauchen.

7. Moya Atelier

Diese Sonnenbrillen tragen das Prädikat „Kate Moss”. Abgesehen von der Model-Ikone, werden die Modelle auch von Lucy Williams und Frederikke Sofie getragen. Lange Rede, kurzer Sinn: die in Japan handgefertigten Sonnenbrillen schaffen es mir einzureden, dass ich dringend sparen sollte, und zwar hierfür.

8. Carel Paris

Ein Traditionsunternehmen aus Paris? Schuhe für Frauen über vier Generationen? Fragen über Fragen, als ich letzte Woche ein Schuhpaar an Alexa Chung entdeckte. Carel Paris erfindet den Schuh bereits seit den 60-er Jahren immer wieder neu. Und zwar verdammt gut! Mary Janes, Loafers, Stiefeletten – hier findet man alles, was das Herz begehrt.

9. Taschen von Chylak

Dieses Taschenlabel wurde bereits 2014 in Polen gegründet und scheint immer mehr Armbeugen um seine Finger zu wickeln. Designs, die ich gerne tragen wollen würde und mir leisten kann! Das ist wie ein Sechser im Lotto. Ich bleibe eisern und lege mein Geld weiterhin fleißig in meine Reisekasse, anstatt meine Wünsche in Konsum zu ersticken. Dass ich bei dieser Auswahl kurz schwach geworden bin, muss ich mir dennoch eingestehen.

10. Mini-Skulpturen von Venus Mansion

3D-gedruckte Skulpturen für die eigenen vier Wände? Der koreanische Künstler Lee Sol macht es möglich. Seine Entwürfe sind für jeweils einen begrenzten Zeitraum verfügbar und werden nach der Bestellung angefertigt. Bis zu fünf Wochen Geduld sollte man haben, aber bei so einem einmaligen Kunststück steigt die Vorfreude auf die Versandbestätigung sicherlich Tag für Tag. Danke Charlotte fürs Teilen dieses Interior-Diamanten!

Kommentare

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Ich akzeptiere

Geben Sie Ihren Namen ein