Unsere Leseempfehlung: Dienstagsdinge: Interior Likes KW 47

Dienstagsdinge: Interior Likes KW 50

Ich freue mich immer, wenn es von Designern, über deren Arbeit ich vor einigen Jahren bereits geschrieben habe, Neuigkeiten gibt. Umso mehr, wenn das neue Projekt an ein altes, bereits bekanntes anknüpft. Die Designerin Alex Proba hat genau das auf eleganteste Weise geschafft. Wie sie das gemacht hat und was mich diese Woche noch so inspiriert und begeistert hat, das lest ihr hier. Vorhang – oder vielleicht lieber Wolkendecke – auf für die Dienstagsdinge.

Kosmische Tischlampe

Janus ist einer der 62 bekannten Monde des Planeten Saturn. Außerdem ist Janus der Name des römischen Gottes des Anfangs und des Endes. Die frühesten Darstellungen dieser mythischen Figur finden sich auf einer Münze. Josh und Aiden, zwei Designer aus Brooklyn, haben sich für ihre Lampe Janus ein Beispiel an diesen kosmischen Zusammenhängen genommen. Das schöne Stück verweist mit dem zweifarbigen Glas in der Mitte des Messing-Rings auf die Verhältnisse zwischen Janus und Saturn und nimmt die Erinnerung an frühe, römische Münzdarstellungen mit auf.

Material-Forschungen

Marta Bakowski hat bereits in London, Berlin und Paris als Designerin gearbeitet. Cosmos Concrete ist eine Art Forschungsprojekt, in dem sie sich mit der Frage beschäftigt, wie sich Farben auf unterschiedliche Oberflächen auswirken. Es geht darum, einfache Materialien wie Zement durch bestimmte Techniken, Farbe aufzutragen anders wirken und mit grafischen Mustern neu erstrahlen zu lassen.

Baum-Fantasien

Lotta aus Schweden malt ganz famos filigrane Bäume. Dieser Frühlings-Baum ist die richtige Einstimmung auf die wärmere Jahreszeit. Bestellen kann man per Mail an Lotta direkt oder über Fine Little Day.

Eukalyptus-Liebe

Vielen von euch dürfte schon aufgefallen sein, dass das silbrig-grüne Kraut immer öfter diverse Inneneinrichtungen ziert. Auch bei mir Zuhause steckt Eukalyptus inzwischen in sämtlichen Ecken und Vasen. Mal getrocknet, mal frisch – duftet toll und man kann noch so viel mehr damit machen: Kränze, Girlanden, Tischdeko

Aus alt mach neu

Bereits seit vier Jahren läuft das Projekt „A Poster a Day“ der Designerin Alex Proba: Jeden Abend nach der Arbeit setzt sie sich seitdem hin, um ein neues Poster zu gestalten. Ähnlich einem visuell und intuitiv geführten Tagebuch, entstanden so verschiedenste grafische Ausdrucksweisen auf Papier. Ein Jahr des Projekts hat sie die Geschichten, die ihr Fremde per Mail sandten, zu Papier gebracht. Ein anderes Jahr hat sie ihre eigenen Erlebnisse mit denen von anderen Menschen verwoben und dann Poster daraus gestaltet. Im letzten Jahr waren die unterschiedlichen Geschichten von 365 Frauen die Grundlage für ihre Poster-Designs. Nun hat sich Alex dazu entschieden, die teilweise in so schönen, interior-freundlichen Farben gehaltenen Poster weiter zu verwenden und ein neues, daran anschließendes Projekt ins Leben gerufen: A Poster A Day Rugs. Bereits acht Teppiche sind ausgehend von ihren visuellen Tagebuch-Einträgen entstanden. Wer ein Lieblingsposter aus der ‚A Poster a Day‘-Serie hat, kann Alex per Mail kontaktieren und zusammen wird dann ein Teppich daraus umgesetzt.

Winterliches Gute-Laune-Grau

Die Arbeiten der Künstlerin Kate Pugsley machen gute Laune und sind hier auch als Postkarten und Prints erhältlich.

Junges Design aus Brasilien

Pedro Paulø-Venzon gehört zu der Riege an jungen, aufstrebenden Designern, von denen wir noch öfter hören werden. Der Brasilianer steht, wie er in einem Gespräch mit dem Interview Magazin sagt, morgens früh mit den Hühnern auf, trinkt seinen schwarzen, ultra-süßen Kaffee und arbeitet dann bis tief in die Nacht. Beeindruckende Entwürfe von großer Leichtigkeit!

Fotos im Header von links nach rechts: Pedro Paulo-Venzon, Trueing, Marta Bakowski, Dolly and Oatmeal, Kate Pugsley

Kommentare

  1. alicjaschindler@gmail.comhm@h-mai.de
    Hannah M sagte am

    Ich mag deine Artikel wirklich sehr, Alicja. Die Teppiche sind wunderbar und ausgefallen. Bin schon eeewig auf der Suche nach Kissen(hüllen) mit diesem minimalistischen, aber besonderen Etwas. Vielleicht ein Thema für zukünftige Artikel? 🙂

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Ich akzeptiere

Geben Sie Ihren Namen ein