Dienstagsdinge: Interior Likes KW 27

Manchmal braucht man Zeit für sich, will keine Menschenseele sehen und am liebsten nur das tun, wonach einem gerade der Sinn steht. Aber alles im Rahmen der eigenen vier Wände. Das höchste der Gefühle ist dann das Gespräch unter vier Augen mit dem angezündeten Räucherstäbchen in der Ecke, mal hier ein bisschen Yoga, da ein kleiner Spaziergang, man lässt sich so treiben durch den Tag und fühlt sich am Ende so angenehm müde, dass man vor lauter Ausruhen nur noch ins Bett fällt. Ein bisschen so ging es mir die letzten Tage als die gefühlte Menge an Regenwasser von mindestens drei Jahren kübelweise vom Berliner Matsch-Himmel donnerte.

In gewisser Weise hat das aber auch gut getan, denn außer dass man nasse Füße bekam, besann man sich eben auch wieder ein bisschen auf sich selbst und darauf, dass der Körper vielleicht doch auch ab und zu eine Auszeit braucht, in der man nicht von Treffen zu Job zu Uni zu Treffen und wieder zurück spurtet. Danke also lieber Regen aber danke auch liebe Sonne, dass du uns nun den Start in die neue Woche versüßt. Und weil das noch nicht genug zuckersüßer Honig ist, wollen wir doch auch noch eine Runde rosarote Dienstagsdinge obendrauf packen und dann kann’s losgehen mit all den Alltagsabenteuern, die da draußen lauern.

Wunder gibt es immer wieder

Ha, wie sehr freu ich mich doch, wenn ich mal wieder etwas finde, das ganz meinen Geschmack trifft und zu allem Glück nicht von irgendeiner der sowieso schon großen Firmen kommt. Die Rede ist von Lalla Babouche. Der Online-Shop der Berliner Künstlerin Sarra Turan, die außer Babouches in unglaublich tollen Farben auch wunderbare Schalen, Körbe aus Palmenblatt und Löffel aus dem wohlklingenden Material Zitronenbaumholz im Sortiment hat. Ich bin entzückt. Wirklich einen Besuch wert!

Holz, wo das Auge hinblickt

Das Vater-Tochter-Gespann OROS arbeitet mit Holz und erforscht die Rolle des Materials im Designfeld. Mit Projekten in den Bereichen Architektur, Design, Möbel und Handwerk wollen sie zeigen, welche Schönheit in Holz liegt und wie vielfältig es einsetzbar ist. Eins dieser Projekte sind nun ihre wunderschönen Kaffeebecher, die es in Oliven-, Walnuss-, Lorbeer-, Eschen-, Kiefer- und Buchsbaumholz zu kaufen gibt.

Ein neuer Keramikfreund?

Ja, ich weiß, gähn. Mega langweilig. Schon wieder was von House Doctor. Aber in diesen Becher ‚Sands‘ habe ich mich einfach verguckt. Letzte Woche stand er neben mir auf einem Tischchen beim Kaffeetrinken in Kreuzberg und jetzt geht er mir einfach nicht mehr aus dem Kopf. Ich glaube ich muss das Ding auch haben.

Homestories, Homestories

Ein Ort, an dem man wunderbar durch die unterschiedlichsten Wohnungen verschiedenster Menschen streifen kann, ist dieser hier. Der Leinen- und Bettwäsche-Hersteller In Bed dokumentiert in einer fortlaufenden Serie, wie die Menschen wohnen, die zuhause ihre Leinenwäsche auf dem Bett liegen haben. Eine schöne Idee, vor allem mag ich die Fragen nach der Morgen- und Abend-Routine, die bei jeder dieser Homestories gestellt werden. Kann man sich ab und zu etwas abschauen und lässt ein individuelles Bild der Person vor Augen entstehen.

Was für ein Haus

Seht euch diese Bauhaus-Villa bei Antwerpen an. Was für ein Traum. 1932 vom Architekten Kaplansky entworfen, 1962 neu aufgebaut und jetzt neu renoviert und eingerichtet. Glas, viel Licht und ein Badezimmer, das man in dieser Form wohl noch nicht gesehen hat.

Fotos: In Bed (Samantha Riles), OROS, Lalla Babouche, Frederik Vercruysse, House Doctor.

Kommentare

  1. alicjaschindler@gmail.comviolawhite@web.de
    Nicole sagte am

    Ich mag Deine Links sehr. Danke für die immer tollen und neuen Dinge! In die Babouche habe ich mich gleich mal verliebt, da werde ich wohl welche bestellen. Vor allem war ich vom Preis überrascht. Ich sah den Shop, dann die Schuhe und dachte, das ist sicher zu teuer. Formidabel.

    • alicjaschindler@gmail.commail@lallababouche.de

      Vielen Dank für Deinen netten Kommentar, liebe Nicole. Ich handele mit den Manufakturen in Marrakesch einen fairen Preis aus und möchte auch meinen Kundinnen ein angemessenes Preis/Leistungs-Verhältnis bieten. Falls Du in Berlin wohnst, kannst Du gerne mal in meinem Studio vorbeischauen – das würde mich sehr freuen.
      Auch nochmal herzlichen Dank an Alicja 🙂

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Ich akzeptiere

Geben Sie Ihren Namen ein