Die spektakulärste Show der Australian Fashion Week: Ten Pieces im Bondi Iceberg Club

Diesen Termin im Rahmen der Australian Fashion Week wollte sich in Sydney sicherlich keiner entgehen lassen: Das Newcomer-Label Ten Pieces zeigte „offside“ und zwar in dem berühmten Freibad Bondi Icebergs Club, das direkt neben dem Pazifischen Ozean liegt. Für die Show der beiden Designer Maurice Terzini und Lucy Hinckfuss wurde das Wasser aus den Becken

Diesen Termin im Rahmen der Australian Fashion Week wollte sich in Sydney sicherlich keiner entgehen lassen: Das Newcomer-Label Ten Pieces zeigte „offside“ und zwar in dem berühmten Freibad Bondi Icebergs Club, das direkt neben dem Pazifischen Ozean liegt.

Für die Show der beiden Designer Maurice Terzini und Lucy Hinckfuss wurde das Wasser aus den Becken gelassen und die 50-Meter-Bahn in einen Runway verwandelt. Ein Mega-Setting – dabei wurden wirklich nur zehn Entwürfe (jeweils für Frauen und für Männer) gezeigt.

Nicht nur die Location und die schwarz-weißen Unisex-Streetwear Entwürfe, die teilweise an Basketball-Trikots, teilweise an Surf-Wear erinnern, waren sehenswert, sondern auch die Gäste. Das Event bot sozusagen ein Best of Australian Streetstyle und zwar sowohl auf als auch neben dem Laufsteg.

Camilla Freeman-Topper bei Ten Pieces (Foto: Getty Images)
Camilla Freeman-Topper bei Ten Pieces (Foto: Getty Images)
Tanya G und Leaf Greener (Foto: Getty Images)
Tanya G und Leaf Greener (Foto: Getty Images)
Margaret Zhang bei Ten Pieces (Foto: Getty Images)
Margaret Zhang bei Ten Pieces (Foto: Getty Images)

Ten Pieces - Runway - Mercedes-Benz Fashion Week Australia 2015 Ten Pieces - Runway - Mercedes-Benz Fashion Week Australia 2015

Ten Pieces (Foto: Getty Images)
Ten Pieces (Foto: Getty Images)

Ein Video von dem Event könnt ihr hier sehen:

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

TEN PIECES (MBFWA) PREVIEW from TEN PIECES on Vimeo.

 

Ein Onlineshop soll übrigens in ein paar Tagen an den Start gehen. Bleibt abzuwarten, ob  es das Label auch bald in Deutschland zu kaufen gibt. Immerhin war Justin O‘ Shea von Mytheresa unter den Gästen.

Die besten Fotos seht ihr in der Galerie:

(Fotos: Getty Images)

Von Alexa

Ich liebe schreiben, bloggen und schöne Dinge zu entwerfen, also mache ich all das.

Als Journalistin habe ich für Magazine und Zeitungen wie Business Punk, Fräulein, Gala, FTD/how to spend it, Instyle, Lufthansa Magazin, Stern, Tagesspiegel, Vanity Fair und zitty gearbeitet. Meine Online-Erfahrungen habe ich u.a. Stylebook und styleproofed gesammelt. Mein Blog heißt Alexa Peng, mein Schmuck-Label vonhey. Ich komme aus dem Rheinland und bin in einem Dorf am Waldesrand aufgewachsen, wo nur einmal in der Stunde ein Bus fuhr. Da muss man sich was einfallen lassen, um sich nicht zu langweilen. Meine Tante hatte in der Stadt eine Boutique und einen Schrank voller Kleider, Schuhe und Taschen, mit denen wir Kinder verkleiden spielen durften. Wir haben Modenschauen im Hobbykeller veranstaltet und die ganze Nachbarschaft eingeladen. Dass ich mal was mit Mode machen würde, war also klar. Nach dem Abi habe ich an der AMD in Hamburg Mode-Journalismus studiert und später an der UdK in Berlin einen Master of Arts in Kulturjournalismus gemacht. In Zukunft will ich mein Label weiteraufbauen, die Welt sehen und gute Geschichten schreiben.

(Foto: Sandra Semburg)

Kommentare (2) anzeigen

2 Antworten auf „Die spektakulärste Show der Australian Fashion Week: Ten Pieces im Bondi Iceberg Club“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.