Top10: Die schönsten Modeprognosen für 2016 – Teil 1

Schon gut, wenn man eine neue Kollegin hat, die drei Jahre in London gelebt hat und dort vor allem in der Trendforschung tätig war. Zusammen mit Laura habe ich für euch die wichtigsten Tendenzen für dieses Jahr zusammengestellt. Klar, der Sale macht immer noch großen Spaß (und lenkt so schön von der Arbeit ab, räusper),

Schon gut, wenn man eine neue Kollegin hat, die drei Jahre in London gelebt hat und dort vor allem in der Trendforschung tätig war. Zusammen mit Laura habe ich für euch die wichtigsten Tendenzen für dieses Jahr zusammengestellt. Klar, der Sale macht immer noch großen Spaß (und lenkt so schön von der Arbeit ab, räusper), aber angesichts der Kälte freuen wir uns sehr auf die Trends für Frühjahr/Sommer 2016 und haben einiges auf der Wunschliste notiert!


1. Der maskuline Blazer

Oversize ist ja schon eine ganze Weile angesagt und plustert sich in der neuen Saison nochmal richtig auf. Sämtliche Top-Labels von Acne Studios, Stella McCartney bis hin zu Céline setzen auf weite Blazer und beweisen, dass die Jacken nicht nur was für die Boyfriends sind, sondern auch an uns ganz lässig aussehen.

Acne Studios Sommer 2016; Foto: Acne Studios
Stella McCartney Sommer 2016; Foto: Stella McCartney
Céline 2016; Foto: Vogue

 

2. Geometrisches Colour-Blocking

So ein Farbklecks im Outfit kann ja nie schaden. Diese Saison sind unsere Kleider mit geometrischen Drucken geschmückt. Bei Chalayan und dem britischen In-Label Roksanda in Pastell, während sich Carven und Victoria Beckham an sattere Farben halten.

Chalayan 2016; Foto: Vogue
Victoria Beckham Sommer 2016; Foto: Victoria Beckham
Roksanda Sommer 2016; Foto: Vogue


3. Lingerie-Kleider

Wie im letzten Sommer freuen wir uns 2016 auf verspielte Spitzenkleider. Neu sind die Lingerie-Elemente bzw. Slip Dresses. Unser Lieblingslabel Chloé ist wie immer Vorreiter und zeigt wieder wunderschöne Must-haves.

Chloé Sommer 2016; Foto: Vogue
Céline Sommer 2016; Foto: Vogue
No21 Sommer 2016; Foto: Vogue


4. Der etwas andere Minirock

„Deconstructed“ ist DAS Thema dieses Jahr – weiß Laura! Ob mit Cut-outs oder Drapagen, wir finden die neuen Röcke sehen ziemlich interessant aus. Bei Carven gibt’s noch einen schönen Print obendrauf, Isabel Marant wagt sich dagegen an Latex und Louis Vuitton setzt auf Ballonröcke.

Carven Sommer 2016; Foto: Vogue
Jacquemus Sommer 2016; Foto: Jacquemus
Christoper Kane Sommer 2016; Foto: Vogue

5. Weite Hosen

Skinny Jeans könnt ihr einmotten. Die neuen Hosen sind weit und überlang geschnitten. Culottes bleiben ebenfalls aktuell, aber auch hier gerne zur XXL-Variante greifen. Dazu trägt man flache Schuhe, am besten Babouche.

The Row Spring/Summer 2016; Foto: Vogue
The Row Spring/Summer 2016; Foto: Vogue
Von Alexa

Ich liebe schreiben, bloggen und schöne Dinge zu entwerfen, also mache ich all das.

Als Journalistin habe ich für Magazine und Zeitungen wie Business Punk, Fräulein, Gala, FTD/how to spend it, Instyle, Lufthansa Magazin, Stern, Tagesspiegel, Vanity Fair und zitty gearbeitet. Meine Online-Erfahrungen habe ich u.a. Stylebook und styleproofed gesammelt. Mein Blog heißt Alexa Peng, mein Schmuck-Label vonhey. Ich komme aus dem Rheinland und bin in einem Dorf am Waldesrand aufgewachsen, wo nur einmal in der Stunde ein Bus fuhr. Da muss man sich was einfallen lassen, um sich nicht zu langweilen. Meine Tante hatte in der Stadt eine Boutique und einen Schrank voller Kleider, Schuhe und Taschen, mit denen wir Kinder verkleiden spielen durften. Wir haben Modenschauen im Hobbykeller veranstaltet und die ganze Nachbarschaft eingeladen. Dass ich mal was mit Mode machen würde, war also klar. Nach dem Abi habe ich an der AMD in Hamburg Mode-Journalismus studiert und später an der UdK in Berlin einen Master of Arts in Kulturjournalismus gemacht. In Zukunft will ich mein Label weiteraufbauen, die Welt sehen und gute Geschichten schreiben.

(Foto: Sandra Semburg)

Kommentare (9) anzeigen

9 Antworten auf „Top10: Die schönsten Modeprognosen für 2016 – Teil 1“

oh, die boyfriend-blazer sind ja ganz nach meinem geschmack, große acne und stella mccartney liebe. auch das label roksanda sieht äußerst vielversprechend aus. und culottes gehören sowieso zu meiner alltagsuniform :). alles liebe

—> http://jiledg.com/

lingerie liebe ich total. Der maskuline Blazer ist für mich durch 😉 Das hatte ich schon mal….steht mir nicht. Aber ich freu mich immer auf eure inspirierenden Stilprognosen, da kann sich jede etwas heraussuchen…Culottes habe ich ja meine Lebenspartnerin diesen Sommer gefunden. Und den Look von Isabel Marant liebe ich hier sehr. Gleich gespeichert! <3 Liebe Grüße aus Frankfurt von Sabina

Die Röcke sind ja wunderschön! Da freue ich mich schon riesig drauf! Und auch die Kleider schauen vielversprechend aus.

Meine Skinny Jeans und Leggings bleiben aber bei mir. Den Trend zu weiten Hosen kann ich einfach nicht verstehen. Aber jedem das Seine.

Beste Grüße aus dem Pott,
Jana

worteplustaten.wordpress.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.