Die News! Eine extralange Ausgabe zum Jahresauftakt

Nach einer kurzen Pause unserer News du Jour melden wir uns heute aus dem Winterschlaf zurück und servieren euch eine extragroße Portion Neuigkeiten zum Jahresbeginn. Wir immer haben wir für euch die Crème de la Crème rausgepickt, stellen euch die ersten Frühlingskollektionen, traumhafte Lookbook-Shootings, modische Charity-Aktionen und die neusten Interior-Designs vor. Viel Freude beim Durchstöbern!

Run, Arket Run

Passend zum Jahresauftakt und einer Hochphase der sportlichen Motivation nach ausgiebigen Weihnachts- und Sylvestergenüssen launcht Arket ergänzend zu Sportswear und Yogakollektion nun das exklusive Arket Running Konzept. Mit klarem Fokus auf leistungsfähiger Laufausrüstung werden eine Männer- und Frauenkollektion aus Shorts, Kompressionsleggings mit passendem Bra sowie einem Fleece Hoodie.

Die Range verbindet dabei die skandinavisch minimaoistische Ästhetik mit nachhaltigen Hochleistungsmaterialien, hergestellt aus bis zu 90% recyceltem Fasern, die mit konventionellen Materialien wie Elasten und Polyester ergänzt werden. Erhältlich ist die Kollektion ab Ende Januar in ausgewählten Stores sowie online. Wenn das mal kein ordentlicher Motivationsschub ist, die Neujahrsvorsätze doch einzuhalten?

Kaia Gerber im Peace Garden mit Loewe

Eine Kollektion inszeniert zwischen steinernen Statuen, Bambussträuchern und Magnolienbäumen, getragen von einem der derzeit einflussreichsten Models und abgelichtet von einem japanischen Fotokünstler. Was braucht es mehr, um die Stimmung und Gefühle, die hinter der neuen Kleidungslinie stehen, einzufangen? Loewe zeigt mit dem Lookbook der SS20-Kollektion einen Sinn für Ästhetik und melancholische Ruhe.

Der Peace Garden des Pariser UNESCO-Geländes wird zur Theaterbühne und lässt die Grenzen zwischen Mode und Kunst verschwimmen. Wir sind verliebt in die so schön nostalgisch aussehende Bildstrecke und seine träumerischen Wirkungen.

Eine Charity-Aktion zum Jahresauftakt

Das französische Label ba&sh setzt sich ab sofort für die Wohltätigkeitsorganisation Women for Women International ein. Mit dem von Gründerinnen Sharon Krief und Barbara Boccara entworfenen T-Shirt sollen Frauen, die den Krieg aus Entwicklungsländern überlebt haben, beim Wiederaufbau ihres Lebens unterstützt werden.

Dabei werden 100% der Verkaufserlöse gespendet und für jedes auf Instsgram gepostete Foto mit dem Shirt und Hashtag #bashstrongertogether, @bashparis und @womenforwomen zusätzlich ein Eur0 an die Organisation gezahlt. Die Shirts der Aktion sind ab sofort über den Online Shop für 65€ erhältlich.

Nächste Runde für Alexa Chung

Nach der bereits erfolgreichen Kooperation zwischen dem gleichnamigen Label Alexa Chung und der Traditionsmarke Barbour erwartet uns zum Frühling 2020 einer weitere Linie. In insgesamt vierzehn Outerwear Designs, darunter auch die ikonische Wachs- und Steppjacken sowie einem T-Shirt wird der klassisch englische Landstil durch Designeinflüsse der Londoner Modeszene ergänzt. County trifft auf Town! Moderne Schnitte und laute Farben geben dem britischen Erbe einen zeitgenössischen Touch, ganz im Stile des quirligen Londoner It-Girls.

Whilst the first collection explored how we initially interpret Barbour through the ALEXACHUNG lens, the Spring Summer 20 collection has enabled us to express ourselves a little more fully within the framework of the Barbour world.

– Alexa Chung

Da haben wir den Salat!

Oder auch nicht? Denn wann wächst eigentlich Salat und die Tomaten dazu? Und wo kommt all das Gemüse her? Mit dem Projekt wann was wächst wollen die Gründer Anna Sourminskaja und Jean Graisse auf unnötige Plastikverpackungen und Äpfel aus Südafrika aufmerksam machen und haben daher einen Saisonkalender für Gemüse, Salat und Obst erstellt. Der in Berlin auf Recyclingpapier gedruckte Wandkalender bebildert dabei die saisonale Ernte- und Lagerzeit einzelner Lebensmittel.

Und das klingt nicht nur informativ und sinnvoll, sondern ist aufgrund langjähriger Erfahrung in Fotografie und Food Styling auch noch umso ansehnlicher.

Sézane launcht die Green Denim Line

Die Gründerin Morgane Sézalory des französischen Labels steuert mit voller Power auf den Kurs der Nachhaltigkeit. Während bereits der Großteil der Kollektionen auf die Verwendung von Materialien natürlicher Quellen setzt, ergänzt sie diese nun um eine eco-friendly produzierte Jeans. Im neuen Produktionsprozess wird zweimal weniger Wasser verbraucht, 83% weniger Chemikalien eingesetzt und 100% GOTS-zertifizierte Bio-Baumwolle verwendet.

Wie jede Französin schwört auch Morgane auf die perfekt sitzende Jeans und erklärt sie als unverzichtbar für die französische Garderobe, die nun auch noch um das gute Gewissen ergänzt wird. Die neue Denim-Linie aus Skinny bis Realxed Fit Modellen ist bereits auf sezane.com erhältlich.

Skandinavische Teppichkunst

Der dänische Möbeleinzelhändler BoConcept brachte bereits 2007 neben Wohnaccessoires und Möbeln erstmals eine Teppichkollektion auf den Markt. Nun wird diese durch neue auf Erdtönen basierenden Design ergänzt. Von Hand in der indischen Stadt Panipat gefertigt, setzten die Dänen bewusst auf die qualitativ hochwertige und einzigartige Kunst des Teppichwebens und schaffen somit echte Unikate.

Die gesamte Kollektion ist ab sofort in allen Stores und online erhältlich.

Das Traumpaar Billy & Belle

Das junge Schuhlabel aeyde hat schon lange unser Herz erobert. Nicht zuletzt verlosten wir Jessies Lieblingsboots Lidia in buntem Python-Print in unserem Gift Special und schon hat es uns bereits das nächste Traumpaar angetan. Mit den neuen Schuhmodellen Billy und Belle ergänzt aeyde sein Sortiment um weitere Designklassiker.

Mit ausgeprägtem Heel und angesagter eckiger Zehenpartie zeigen sie die Modelle mutig und bringen frischen Wind für den Frühling.

Text von Sarah Luisa Kuhlewind 

– Dieser Artikel enthält Affiliate Links – 

Bilder via PR. 

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Geben Sie Ihren Namen ein