Die Gucci-Tasche „Soho“ im JOURlook

Das Outfit habt ihr ja schon im Selfie-Video gesehen, hier kommen aber noch mal ein paar Details plus Taschenliebe hoch hundert! Ihr seht einen ziemlich alltäglichen Look von mir; am liebsten trage ich dann doch immer Schwarz. Herzstück ist der Edited-Mantel in Kombi mit der schönen Gucci-Tasche namens „Soho“. Weiches Nubukleder trifft auf die Designerfarbe „Old

Das Outfit habt ihr ja schon im Selfie-Video gesehen, hier kommen aber noch mal ein paar Details plus Taschenliebe hoch hundert!

Ihr seht einen ziemlich alltäglichen Look von mir; am liebsten trage ich dann doch immer Schwarz. Herzstück ist der Edited-Mantel in Kombi mit der schönen Gucci-Tasche namens „Soho“. Weiches Nubukleder trifft auf die Designerfarbe „Old Whisky“ (bester Name!); die Quaste ist das i-Tüpflechen passend zum 70s-Revival. Auf den Bildern sieht sie orangefarbiger aus als in Wirklichkeit!

Die Jeans ist von Topshop, die Stiefel von Chloé via Sigrun Woehr (im Sale!), Mütze Cos, Bluse Isabel Marant und Sonnenbrille Ray Ban.

 

Von Jessie

Ich bin Jessie Weiß, 32 Jahre jung, lebe verheiratet in Berlin, bin Mama von Levi (1), schwanger mit dem zweiten Kind sowie Gründerin von Journelles. Ich liebe Phoebe Philo, Stella McCartney und Isabel Marant, kann aus anatomischen Gründen nicht auf hohen Schuhen laufen, habe einen Céline-Taschentick, tanze und höre leidenschaftlich gern Hip Hop, kann mir selten Ironie verkneifen, leider immer noch kein Französisch sprechen, obwohl ich Paris für die schönste Modestadt der Welt halte, gucke am liebsten Jimmy Fallon, Jan Böhmermann, Game of Thrones oder entspanne beim Serienmarathon auf Netflix, bin ein kleiner Workaholic mit Multitaskingtalent, professionelle Instagram-Durchscrollerin, in jeder Lebenslage tollpatschig, habe ein Faible für skandinavisches Interior und einen Kissen-Tick, bin groß im Wellness machen und wäre daher noch lieber professionelle Hoteltesterin. Mode ist meine grosse Liebe, aber meine Kohle investiere ich eher in Reisen und Essen – und neuerdings fast ausschliesslich in mein Kind.

Als alter Bloghase – 2007 habe ich LesMads mitbegründet – ging im Oktober 2012 mein persönlicher Traum in Erfüllung: Ich habe mich mit "Journelles" selbstständig gemacht. Das Blogazine ist mein digitales Zuhause, News-Plattform, Modetagebuch und tägliche Anlaufstelle für spannenden Content rund um die Themengebiete Interior, Reisen, Beauty und sowohl High Fashion als auch Contemporary Labels und Highstreetmode.

Nebenbei habe ich die Modesendung It's Fashion auf EinsPlus von der ARD moderiert, berate Firmen im Social-Media-Bereich, halte Vorträge und reise um die Welt, um euch täglich den schönsten Content zu präsentieren. Im Juni 2015 habe ich mein eigenes Modelabel JOUUR. gegründet.

2016 ist mein Sohn Levi auf die Welt gekommen. Baby-Themen werden seither auf Mini Journelles behandelt und das nun auch wieder intensiver, da unser zweites Kind unterwegs ist.

Journelles ist inzwischen gewachsen: Wir sind ein sechsköpfiges Redaktionsteam im Berliner Prenzlauer Berg und haben im Sommer 2018 unseren ersten temporären Concept-Store, den Journelles Marché, eröffnet.

Mein Credo: Mode muss Spaß machen, auf Augenhöhe funktionieren und sollte sich nicht so ernst nehmen.

Mehr über mich findet ihr im Presse-Bereich, auf Instagram und ab und an auf YouTube. Subscribe!

Aktuelles Presse-Feature:

VOGUE.DE: "Influencer im Portrait: Jessica Weiß - Alles, nur kein Stillstand"

Kommentare (24) anzeigen

24 Antworten auf „Die Gucci-Tasche „Soho“ im JOURlook“

Ich stehe ja null auf Designertaschen, weil die logomäßig einfach immer zu sehr ‚in your face‘ sind. Und irgendwie bin ich eh nicht so der Hypemitmacher. Leider ist auch bei den Gucci bags die Logoprägung zu aufdringlich für meinen Geschmack ABER ansonsten ist die Tasche wirklich toll 😀 Traumhaft schöne Farbe, perfekte Größe, Wildleder ist sowieso toll (leider auch empfindlich) – insofern: kleines Schmuckstück.

… Ist kein Wildleder, sondern Nubukleder, sehe ich gerade. Ist glaube ich nicht ganz so empfindlich wie Wildleder, oder?

Ich hab mir die Link jetzt nicht angeschaut, aber so kompliziert., aber ich weiß, dass Nubuk- und Wildleder beides Rauleder sind.

…man kann die Taschen umdrehen, da ist kein Logo. Ansonsten, gibt es Designer-Taschen, ohne Logo. Aber eine andere denke ist natürlich, dass man so viel Geld überhaupt für Taschen ausgibt ?!
Dies wäre auch mal ein interessanter Post 🙂

Ja, klar gibt’s Designertaschen ohne Logo, aber eben auch viele mit, siehe Gucci, Chanel, LV, YSL. Und genau von denen sprach ich. Sind ja nicht alle so logodezent wie Celine.

Dass ich persönlich jetzt auch nicht so viel Kohle für eine Tasche ausgeben würde, steht dann noch mal auf einem ganz anderen Blatt 🙂

Ich finde deine Outfits bekommen zunehmend etwas „Spießiges“/“Damenhaftes“, was, wie ich finde, gar nicht zu deinem Typen passt. Du bist keine grazile Elfe, sondern verkörperst eher so den sportlichen/casual Typen. Die Brille finde ich zwar überflüssig bei grauem Himmel, steht dir aber gut, die goldenen Kappen an den überteuerten Schuhen weniger gut. Jeans und lässige Oberteile stehen dir besser, dieses madammäßige bist du nicht.

Finde ich irgendwie auch.
Deshalb fand ich das Zara Outfit mit dem Cape neulich auch viel besser als das Outfit mit dem Midirock von H&M Trend(?).
Auch wenn das Midirock Outfit eigentlich schön war.

Die Tasche an sich gefällt mir gut 🙂
Ich finde nur auch die Kombo insgesamt etwas zu überladen, ich finde immer ein edles Teil reicht, sonst wirkt es eher pseudo…

Eintoller Look und natürlich ist die Tasche der Hingucker des Outfits, auch wenn mir das Logo etwas zu aufdringlich wäre. Der Mantel hingegen überzeugt mich total. Es sieht so aus als habe er die perfekte Midi-Länge, sodass auch kleinere Persönchen toll darin aussehen können.

http://superjasmin.blogspot.de/

Ein wirklich toller Alltagslook liebe Jessie :-). Mir gefällt die Tasche sehr gut und sie sticht bei diesem Look richtig schön hervor. Hier sieht man, dass eben auch ein schwarzer alltäglicher Look nicht immer gleich langweilig ist, sondern durch die Kombination mit ein paar kleinen Accessoires zu einem richtigen Highlight werden kann. Liebst Steffi
http://www.modepuppe-bremen.blogspot.de

Ich finde es gerade schön, dass es so „erwachsen“ (klingt immer so spießig) ist. Würde ich ganz genauso tragen. Die roten Details sind perfekt und die Tasche wirklich ein Traum 🙂
Liebe Grüße, Fiona

Also der Mantel ist wirklich ein Traum – aber noch toller finde ich die Bluse, die sich darunter versteckt. Eigentlich bin ich absolut kein Blusen Fan, aber so wie du sie trägst und kombinierst sieht das super aus!!! Ich denke das werde ich auch mal in den nächsten Tagen ausprobieren, ein schlichtes Modell versteckt sich bestimmt noch irgendwo in den Tiefen meines Kleiderschranks 😉

Liebe Grüße
Carla http://puderfarben.blogspot.de

Ich stehe an sich nicht wirklich auf Gucci aber aber durch die Farbe und das Material bin ich ganz begeistert. Das Logo stört mich hier nicht, da es reingestanzt (?) wurde und sich daher ganz gut anpasst. Das Outfit ist absolut perfekt! Vor allem aufgrund der Farben und weil es dir von Kopf bis Fuß steht! 🙂 Habe mir den Mantel auch bestellt und wieder zurückgeschickt, da er bei mir ein wenig nach Bademantel aussah. BIn knapp 1,60m und er war noch ein Stück länger, als bei dir. Nun ärger ich mich aber irgendwie, weil ich schon zig weitere bestellt und anprobiert habe und er der Beste von allen war. Gibts wohl diesen Winter keinen schönen langen Mantel mehr 🙁

Ich kann mich prima mit dem „all black“-Look identifizieren, den Jessie hier zeigt.
Mein eigener Look ist auch eher minimalistisch, was die Farbgestaltung angeht, daher hat mich das Gesamtoutfit direkt angesprochen. Einen Farbeffekt durch Tasche, Schal/Tuch oder Kette setze ich auch sehr gern.
Was mich betrifft: Daumen hoch!!! 🙂
LG,
Nicki

ich hab echten Kleiderschrank neid und nicht weil das so viele Designerteile drin sind sondern mir die Sachen einfach gefallen ! Ich schau immer gern quf deinem Blog vorbei! und diese Schuhe … die hätte ich auch gern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.