Die besten Beauty Sets zum Ausprobieren und für unterwegs

Im Büro freut man sich hier bereits auf den nächsten Städtetrip oder den wohlverdienten Sommerurlaub. Ich hingegen habe das letzte mal meinen Weekender für die Klinik gepackt, aber wir planen immerhin gerade unseren ersten gemeinsamen Urlaub zu Viert auf Formentera im September. Eine Sache, die sich bei uns Ladys spätestens immer beim Packen stellt, ist die, was

Im Büro freut man sich hier bereits auf den nächsten Städtetrip oder den wohlverdienten Sommerurlaub. Ich hingegen habe das letzte mal meinen Weekender für die Klinik gepackt, aber wir planen immerhin gerade unseren ersten gemeinsamen Urlaub zu Viert auf Formentera im September.

Eine Sache, die sich bei uns Ladys spätestens immer beim Packen stellt, ist die, was man denn alles in den Kulturbeutel packt. Einige Frauen können partout nicht ohne ihr volles Equipment auskommen, andere beschränken sich ganz strikt auf die Essentials und andere nutzen einen kurzen Trip, um zum Beispiel neue Produkte in Probiergrößen auszuprobieren.

Ich zeige euch heute eine paar Travel Kits, die sich nicht nur auf Reisen als praktisch erweisen, sondern meiner Meinung nach auch prima im Preis-Leistungsverhältnis abschneiden, wenn man eine neue Linie austesten möchte:

Nude by Nature „Complexion Essentials“ Starter Kit

Für kurze Zeit gibt eine limitierte Edition von Nude by Nature mit ausgewählten Hero-Produkten der Marke. Mit dabei sind jeweils ein Natural Glow Loose Bronzer, eine Radiant Loose Powder Foundation, ein Perfecting Concealer und der Perfecting Primer in einer Miniversion. Mit den kleinen Tiegelchen, die übrigens länger halten als man denkt, seid Ihr bestens im Alltag und im Urlaub gewappnet. Mein Favoriten sind die lose Foundation und der leichte Concealer für Augenschatten.

Susanne Kaufmann „Hands & Feet“ Travel Kit

Auch für die Füßchen und Hände gibt es hübsche Sets, wie das „hands & feet“ Kit von Susanne Kaufmann, mit dem man seine Nägel auf Vordermann bringen kann. Im transparenten Täschchen enthalten sind ein Detox Öl-Peeling, pflegendes Nagelöl, eine verwöhnende Handcreme und eine kühlende Fußcreme, sowie ein leuchtender, korallfarbener „5-free“ Nagellack aus der Kooperation mit dem Berliner Label uslu airlines.

Kjaer Weis „Essential Gift Set“ Trio

Ein Geschenkset über das ich mich riesig freuen würde! Kjaer Weis ist immer noch eines meiner liebsten Naturlabels für Make-up und in Trio 1 befindet sich mein heiß geliebtes Blush Desired Glow, mit dem man sich die schönsten Sommerwangen aufpinseln kann. Ergänzend dazu gibt es das hübsche korallfarbene Lip Tint und einen Eyeshadow in einem Braungold. Die hochwertigen Verpackungen können übrigens mit Refills ausgefüllt werden.

Laura Mercier „Flawless Face“ Kit

Vor vielen Jahren kaufte ich mir mein erstes Produkt von Laura Mercier, den berühmt berüchtigten Tinted Moisturizer. Kurz darauf zog direkt das Flawless Face Kit bei mir ein, das Primer, Tinted Moisturizer, den tollen Undercover Pot, zwei Pinsel und einen Buffer beinhaltet. Die praktischen Mini-Größen hielten bei mir super lange und der Undercover Pot ist sogar ein Full-Size-Produkt, mit dem man Augenschatten und Pickelchen zuverlässig abdecken kann. Ich habe mir das praktische Set über die Jahre drei mal gekauft, das sollte für sich sprechen!

Baxter of California Travel Kit

Mein Freund schleicht schon seit Ewigkeiten um die Barbier-Produkte von Baxter of California. Die minimalistischen Fläschchen machen sich super im Badezimmer und der navyfarbene Waschbeutel ist alles andere als eine billige Beigabe. Darin befinden sich jeweils 60ml vom Super Close Shave Formula, After Shave Balm, Oil Free Moisturizer, Daily Facewash und Daily Protein Shampoo. Kann man ja mal als schönes Geschenk für unsere Liebsten im Hinterkopf behalten.

Grown Alchemist Travel Kit

Ein Kit, das von Männlein und Weiblein gleichermaßen verwendet werden kann, kommt vom australischen Label Grown Alchemist. Das luxuriöse Reiseset besteht aus ausgewählten Pflege-Highlights mit organischen Inhaltsstoffen – wie dem Gesichtsreiniger mit Geranium Leaf, Bergamot & Rose-Bud, dem Duschgel Chamomile, Bergamot & Rosewood, Shampoo & Conditioner Damask Rose, der Deeply Hydrating Bodylotion mit Mandarin & Rosemary Leaf, der Gesichtscreme Camellia & Geranium Blossom und dem Lipbalm Watermelon & Vitamin. Jessie und ich lieben die Gesichtscreme und das Lipbalm.

Mama Mio „Your Pregnancy Essentials“ Kit

Ich habe das kleine Paket selbst im letzten Jahr zur Schwangerschaft geschenkt bekommen und teste mich seither auf Reisen durch die vier kleinen Tübchen für ein strahlendes Gesicht, leichte Beine, einen gepflegten Bauch und ein schönes Dekoltée. Funktioniert alles soweit prima und fühlt sich gut an – ein schöne Aufmerksamkeit ohne bedenkliche Inhaltsstoffe für jede werdende Mama.

This Works „I Have A Dream“- Set

Wer am Abend nur schwer zu Ruhe kommt und etwas Einschlafhilfe braucht, für den könnte das „I have a Dream – Set von This Works“ etwas sein. Das „Pillow Spray“ und die „Dream Cream“, welche die Sinne beruhigen und entspannen, das therapeutische „Night Oil“ sowie die „Heavenly“ Duftkerze mit einer beruhigenden Mischung aus Lavendel, Vertiver und Kamille sollen den Geist auf einen erholsamen Schönheitsschlaf vorbereiten. Ich bin großer Fan des wohlduftenden Pillow Sprays.

Charlotte Tilbury „The Gift of Red Carpet Skin“ Travel Kit

Goddess of Make-up, Charlotte Tilbury, liegt mit ihrer Make-up Linie gerade bei Beauty-Fans und Celebrities super hoch im Kurs. Die Produkte sehen glamourös aus, funktionieren prima und haben vielversprechende Namen wie Magic Cream, Wonderglow oder Supermodel Body. Ich habe mir für besondere Auftritte vor einiger Zeit das kleine Reiseset mit den sechs erfolgreichsten Produkten der Marke bestellt, die all einen strahlenden, ebenmäßigen Hollywood-Teint schenken. Meine Lieblinge: die Magic Cream und das Wonderglow Fluid – danach brauche ich keine Foundation mehr aufzutragen.

Von Ari

Auch wenn das kitschig klingt, ich wollte schon in meinen jungen Jahren in der Mode- oder Beautybranche arbeiten. Ich weiß noch genau, wie ich jede Ausgabe der Instyle oder Elle von der Mutter meiner damaligen besten Freundin verschlungen habe, da ich sie mir zu der Zeit noch nicht leisten konnte und mein Zimmer mit herausgetrennten Lieblingseditorials pflasterte. Als ich dann das erste Mal von Pat McGrath und Kevyn Aucoin hörte, wusste ich, dass ich Make-Up Artistin werden möchte. Der Weg bis dahin war nicht ganz einfach, denn ich musste zunächst mein angefangenes Studium in meiner Heimat Erfurt abbrechen und später meine Eltern davon überzeugen, eine Ausbildung in Kopenhagen machen zu dürfen. Der Umzug mit 18 in ein fremdes Land, ohne die Sprache zu sprechen, hat mich wahnsinnig geprägt und mir gezeigt, dass man Sachen schaffen kann, wenn man sie nur wirklich will. Viele Dänisch Lessons und Vorstellungsgespräche später, in denen ich jedes Mal erneut von der Direktorin auf meine Sprachkenntnisse geprüft wurde, hatte ich den Vertrag von der Make up School in der Tasche.

Das Abenteuer konnte beginnen und ich denke so gerne an diese aufregende Zeit zurück. Dort habe ich von meiner talentierten Lehrerin nicht nur den richtigen Umgang mit Pinseln und Farbe gelernt, sondern auch, dass weniger oft mehr ist! Seitdem habe ich den harten Kajalstift auf der Wasserlinie und das Augenbrauenzupfen sein lassen.

In den letzten Jahren habe ich aufgrund meiner Vollzeitjobs in diversen Redaktionen eher vom Schreibtisch aus von meinem Beautywissen Gebrauch gemacht, aber meine Make-up Jobs, die ich nebenbei angenommen habe, machten mich immer am glücklichsten, denn da gibt es direktes Feedback von Menschen und im besten Fall ein großes Lächeln als Dankeschön.

Auf meinem Blog Primer & Lacquer teile ich meine Liebe für Beauty & Mode seit 2011 und schreibe dort über all die Dinge, die mich in meinem Leben antreiben und begeistern. In diesem Sommer freue ich mich außerdem auf die größte Herausforderung meines bisherigen Lebens - die Geburt meiner zweiten Tochter. Ich bin gespannt, wie das Leben als vierköpfige Familie ist und ob ich mir neben dem Mamasein noch ein paar meiner alten Gewohnheiten beibehalten kann.

Neben dem Reisen liebe ich Burrito Bowls und Guacamole für mein Leben gern und habe ein Schwäche für Augenbrauenprodukte, Bronzer und Highlighter aller Art. Wenn ich mich von einem blöden Tag ablenken muss, schaue ich mir am liebsten die Videos von Lisa Eldridge (wegen ihrer angenehmen Stimme), Masterchef oder Hank Moody in Californication an. Und sollte ich irgendwann mal wieder richtig ausgehen können, dann werde ich wie in guten alten Zeiten zu Old School Hip Hop mit meinen Mädels tanzen.

Ich hoffe, ich kann Euch hier auf Journelles den ein oder anderen Kniff in Sachen Make-up zeigen und den weniger Beauty-affinen Mädels ein bisschen Lust auf die bunten Tiegelchen und Stifte machen bzw. das ein oder andere Vorurteil gegenüber Make-up Girls aus dem Weg räumen.

Folgt und schreibt mir gerne…

Blog Primer & Lacquer // Instagram @ariofcourse

Kommentare (1) anzeigen

Eine Antwort auf „Die besten Beauty Sets zum Ausprobieren und für unterwegs“

Oh was für ein toller Post – und so praktisch… Ich reise so viel und bin immer wieder auf der Suche nach tollen Reisesets. Lieben Dank <3
Liebst Kathi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.