Der Stokke Tripp Trapp Jubiläumsstuhl

Der Tripp Trapp Stuhl von Stokke - der Designklassiker für Familien feiert sein Jubiläum

Wenn es ein Möbelstück in Familien mit Kindern gibt, das zum absoluten Klassiker avanciert ist, dann ist es zweifelsfrei der Tripp Trapp Stuhl von Stokke, der in den 70er Jahren vom norwegischen Designer Peter Opsvik entworfen wurde und zu den beliebtesten Designstücken aus Skandinavien zählt – sogar im MoMa wurde der Stuhl immer mal wieder ausgestellt! Egal, in welcher Familie ich in meiner Jugend babygesittet habe: Überall, ja wirklich überall, war der Tripp Trapp ein Muss, denn der Stuhl wächst mit dem Kind mit. Für Levi haben wir nun die Babyschale auf dem Stuhl befestigt, ab dem 6.Monat kann er in dem Babyset sitzen und später dann einfach so mit oder ohne Kissen.

Weil Stokke in diesem Jahr sage und schreibe 10 Millionen verkaufte Tripp Trapps feiert (ein Wahnsinn!), gibt es eine limitierte Jubiläumskollektion, aus der auch unser Modell aus Eichenholz mit der neu entwickelten Lackierung „Black Oak“ und den roségoldfarbenen Beschlägen stammt. In dieser Version gibt es nur 2.000 Stück – bestes Timing, denn die Farbe passt hervorragend zu unseren Vitra-Stühlen am Esstisch, die wir in Schwarz und Greige haben.

Dieser Tripp Trapp ist übrigens ein echtes Unikat, denn neben der Gravur der Unterschrift des Designers Peter Opsvik wurden die Jubiläumsstühle durch nummeriert!

Ein Einzelstück kann der Tripp Trapp Stuhl aber auch so sein: Ab sofort kann man die Stühle nämlich kostenlos gravieren lassen! Hätte ich gemacht, wäre da nicht unsere Entscheidungsunfähigkeit des Namens wegen gewesen 🙂

Levi „sitzt“ immer mit uns am Tisch beim Essen. Der Kleine ist jetzt 3 Wochen alt, pennt aber glückselig überall, wo wir ihn hinlegen – besonders gern im Newborn Set! Daumen drücken, dass das so bleibt 🙂

Die Wendekissen stammen aus der neuen Kollektion und sind aus OEKO-TEX Standard 100 zertifizierten Leinen hergestellt:

– In freundlicher Zusammenarbeit mit Stokke –

Von Jessie

Ich bin Jessie Weiß, 32 Jahre jung, lebe verheiratet in Berlin, bin Mama von Levi (1), schwanger mit dem zweiten Kind sowie Gründerin von Journelles. Ich liebe Phoebe Philo, Stella McCartney und Isabel Marant, kann aus anatomischen Gründen nicht auf hohen Schuhen laufen, habe einen Céline-Taschentick, tanze und höre leidenschaftlich gern Hip Hop, kann mir selten Ironie verkneifen, leider immer noch kein Französisch sprechen, obwohl ich Paris für die schönste Modestadt der Welt halte, gucke am liebsten Jimmy Fallon, Jan Böhmermann, Game of Thrones oder entspanne beim Serienmarathon auf Netflix, bin ein kleiner Workaholic mit Multitaskingtalent, professionelle Instagram-Durchscrollerin, in jeder Lebenslage tollpatschig, habe ein Faible für skandinavisches Interior und einen Kissen-Tick, bin groß im Wellness machen und wäre daher noch lieber professionelle Hoteltesterin. Mode ist meine grosse Liebe, aber meine Kohle investiere ich eher in Reisen und Essen – und neuerdings fast ausschliesslich in mein Kind.

Als alter Bloghase – 2007 habe ich LesMads mitbegründet – ging im Oktober 2012 mein persönlicher Traum in Erfüllung: Ich habe mich mit "Journelles" selbstständig gemacht. Das Blogazine ist mein digitales Zuhause, News-Plattform, Modetagebuch und tägliche Anlaufstelle für spannenden Content rund um die Themengebiete Interior, Reisen, Beauty und sowohl High Fashion als auch Contemporary Labels und Highstreetmode.

Nebenbei habe ich die Modesendung It's Fashion auf EinsPlus von der ARD moderiert, berate Firmen im Social-Media-Bereich, halte Vorträge und reise um die Welt, um euch täglich den schönsten Content zu präsentieren. Im Juni 2015 habe ich mein eigenes Modelabel JOUUR. gegründet.

2016 ist mein Sohn Levi auf die Welt gekommen. Baby-Themen werden seither auf Mini Journelles behandelt und das nun auch wieder intensiver, da unser zweites Kind unterwegs ist.

Journelles ist inzwischen gewachsen: Wir sind ein sechsköpfiges Redaktionsteam im Berliner Prenzlauer Berg und haben im Sommer 2018 unseren ersten temporären Concept-Store, den Journelles Marché, eröffnet.

Mein Credo: Mode muss Spaß machen, auf Augenhöhe funktionieren und sollte sich nicht so ernst nehmen.

Mehr über mich findet ihr im Presse-Bereich, auf Instagram und ab und an auf YouTube. Subscribe!

Aktuelles Presse-Feature:

VOGUE.DE: "Influencer im Portrait: Jessica Weiß - Alles, nur kein Stillstand"

Kommentare (5) anzeigen

5 Antworten auf „Der Stokke Tripp Trapp Jubiläumsstuhl“

Ich liebe diesen Stuhl und wollte mir den weißen holen (mein Sohn kommt im März zur Welt). Doch wird weiß schnell dreckig und ich dachte eher an schwarz. Die limitierte Auflage ist sooooo schön, und in deinen Bildern schön arrangiert – habe wohl zu lang gezögert, denn er scheint tatsächlich schon ausverkauft 🙁

Wir haben auch von Angang an den weißen TrippTrapp mit Newborn-Aufsatz benutzt und er war jeden Cent wert!
Bis heute sitzt Madame (knapp 2) so auf ihrem eigenen Stuhl mit uns am Tisch!

Die Jubiläums-Variante ist echt ein Träumchen! Vielleicht dann für’s Zweite 😉

Liebe Grüße!
Marike

Wir haben aktuell den MiChair von iCandy und ich bin super zufrieden damit. Finde aber euren auch vom Design her sehr schön und schlicht. Ich denke, Levi wird viel Spaß damit haben. Mein Liam ist gerade in der Phase, in der er lieber auf „Erwachsenen-Stühlen“ sitzen möchte, auch, wenn er seinen eigen Stuhl mag 🙂

Wir haben aktuell den MiChair von iCandy und ich bin super zufrieden damit. Finde aber euren auch vom Design her sehr schön und schlicht. Ich denke, Levi wird viel Spaß damit haben. Mein Liam ist gerade in der Phase, in der er lieber auf „Erwachsenen-Stühlen“ sitzen möchte, auch, wenn er seinen eigen Stuhl mag 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.