Tutorial: Der perfekte Lidstrich

Sobald das Weihnachts- und Silvesteroutfit steht, geht es an den Feiertagen auch Beauty-technisch zur Sache. Wie ich meine Haare machen werde, steht schon fest und Lippenstift ist bekanntlich meine Königsdisziplin. Da ich aber kein Lidschattenfan bin, lasse ich am liebsten den Lidstrich auf mein Auge – leider bekomme ich den aber selbst nicht vernünftig hin. Höchste Zeit also, dass mir den jemand

Sobald das Weihnachts- und Silvesteroutfit steht, geht es an den Feiertagen auch Beauty-technisch zur Sache. Wie ich meine Haare machen werde, steht schon fest und Lippenstift ist bekanntlich meine Königsdisziplin. Da ich aber kein Lidschattenfan bin, lasse ich am liebsten den Lidstrich auf mein Auge – leider bekomme ich den aber selbst nicht vernünftig hin. Höchste Zeit also, dass mir den jemand beibringt:

Meine liebe Make-Up-Artistin Patricia Makosch hat sich meinem Schlupflid angenommen und mir step by step erklärt, mit welchen Tricks ich auch alleine einen schwungvollen Lidstrich samt hübschem Look für die Weihnachtszeit hinbekomme. Das haben wir natürlich fotografisch für euch festgehalten – auch wenn meine Poren bei den Close-ups zutiefst eingeschüchtert wurden…

Los geht es ungeschminkt: Augenbrauen und Augen sind noch nicht angerührt wurden, eine Foundation und Blistex sind aber drauf.

Für das Tutorial haben wir mit Produkten von ARTDECO gearbeitet. Im Fokus steht dem Thema entsprechend der High Precision Liquid Liner, den ich mir im Onlineshop ausgesucht habe, weil ich ihn selbst am Besten bedienen kann. Ist eine Mischung aus Stift und einem ganz flüssigen Liner.

Für den Rest des weihnachtlichen Looks haben wir folgende Produkte ausgewählt:

Die Augenlider haben wir vorher noch abgepudert, damit der Lidstrich besser hält. Die Augenbrauen muss ich immer nachziehen, mit dem Eye Brow Filler geht das binnen einer Minute! Und dann ging es los mit meinem ersten großen Aha-Moment dank Tesafilm! Hier Schritt für Schritt erklärt:

  1. Um einen guten Schwung für den Eyeliner zu erreichen, klebt man sich schräg ein Stück Tesafilm unter das Auge, je nach dem, wo das Häkchen des Lidstrichs enden soll. Dazu möglichst geradeaus schauen.
  2. Dann das Auge ganz schliessen und den Lidstrich bis auf das Stück Papier ziehen. So entsteht der Schwung und der schwierigste Teil ist geschafft.
  3. Es geht es anschliessend ans Ausmalen. Hierzu bestenfalls nach unten schauen, das Auge muss nicht mehr ganz geschlossen sein. Ich mag es ja, wenn der Strich etwas dicker ist – besonders, weil ich eben Schlupflider habe. Beim ARTDECO Eyeliner muss man die Haut um das Auge recht straff ziehen, damit er perfekt malt. Der große Vorteil ist aber, dass keinerlei Abdrücke am Auge entstehen, der Strich hält bombenfest ohne abfärben (das ist bei mir sonst nie der Fall).
  4. Kleine Fehlerchen werden noch mit dem Wattestäbchen ausgebessert.

Jedes Auge ist anders, aber der Tipp mit dem Streifen ist Gold wert! Besonders für Menschen wie mich, die mit zwei linken Händen geboren wurden. Der Rest ist dann fast ein Kinderspiel:

Blush auf die Wangen und die Wimpern leicht tuschen. Wahlweise Lippenstift auftragen. Mehr muss es für mich auch an Feiertagen nicht sein. Voilà:

– In freundlicher Zusammenarbeit mit ARTDECO –
Von Jessie

Ich bin Jessie Weiß, 32 Jahre jung, lebe verheiratet in Berlin, bin Mama von Levi (1), schwanger mit dem zweiten Kind sowie Gründerin von Journelles. Ich liebe Phoebe Philo, Stella McCartney und Isabel Marant, kann aus anatomischen Gründen nicht auf hohen Schuhen laufen, habe einen Céline-Taschentick, tanze und höre leidenschaftlich gern Hip Hop, kann mir selten Ironie verkneifen, leider immer noch kein Französisch sprechen, obwohl ich Paris für die schönste Modestadt der Welt halte, gucke am liebsten Jimmy Fallon, Jan Böhmermann, Game of Thrones oder entspanne beim Serienmarathon auf Netflix, bin ein kleiner Workaholic mit Multitaskingtalent, professionelle Instagram-Durchscrollerin, in jeder Lebenslage tollpatschig, habe ein Faible für skandinavisches Interior und einen Kissen-Tick, bin groß im Wellness machen und wäre daher noch lieber professionelle Hoteltesterin. Mode ist meine grosse Liebe, aber meine Kohle investiere ich eher in Reisen und Essen – und neuerdings fast ausschliesslich in mein Kind.

Als alter Bloghase – 2007 habe ich LesMads mitbegründet – ging im Oktober 2012 mein persönlicher Traum in Erfüllung: Ich habe mich mit "Journelles" selbstständig gemacht. Das Blogazine ist mein digitales Zuhause, News-Plattform, Modetagebuch und tägliche Anlaufstelle für spannenden Content rund um die Themengebiete Interior, Reisen, Beauty und sowohl High Fashion als auch Contemporary Labels und Highstreetmode.

Nebenbei habe ich die Modesendung It's Fashion auf EinsPlus von der ARD moderiert, berate Firmen im Social-Media-Bereich, halte Vorträge und reise um die Welt, um euch täglich den schönsten Content zu präsentieren. Im Juni 2015 habe ich mein eigenes Modelabel JOUUR. gegründet.

2016 ist mein Sohn Levi auf die Welt gekommen. Baby-Themen werden seither auf Mini Journelles behandelt und das nun auch wieder intensiver, da unser zweites Kind unterwegs ist.

Journelles ist inzwischen gewachsen: Wir sind ein sechsköpfiges Redaktionsteam im Berliner Prenzlauer Berg und haben im Sommer 2018 unseren ersten temporären Concept-Store, den Journelles Marché, eröffnet.

Mein Credo: Mode muss Spaß machen, auf Augenhöhe funktionieren und sollte sich nicht so ernst nehmen.

Mehr über mich findet ihr im Presse-Bereich, auf Instagram und ab und an auf YouTube. Subscribe!

Aktuelles Presse-Feature:

VOGUE.DE: "Influencer im Portrait: Jessica Weiß - Alles, nur kein Stillstand"

Kommentare (14) anzeigen

14 Antworten auf „Tutorial: Der perfekte Lidstrich“

Toller Tip – werde ich wenn ich heute nach Hause komme, direkt ausprobieren. Obwohl ich mit Ende 20 seit Jahren Make Up nutze, bekomme ich den Lidstrich bzw. den Schwung nicht hin…

ich liebe augen-make-up mit lidstrich, kriege aber selbst immer nur verwackelte linien oder dicke streifen a la amy whinehouse hin – ich werde es mit dieser taktik nun mal versuchen. vielen dank für dieses tutorial!

Super, danke für den Tipp, aber ich muss echt sagen, ungeschminkt bist Du fast noch hübscher, ich könnte mir Dich auch gut nur mit Lippenstift vorstellen! LG

Endlich mal ein Tipp für Schlupflidgeplagte 😉 vielen Dank! Ich bin zwar oft von Make up-Leuten umgeben, aber wenn ich da nach einem Lidstrich frage, heißt es immer nur: bei deinem Schlupflid geht das nicht! Jetzt werde ich das Ganze mal mit dem empfohlenen Eyeliner angehen. Ich bin gespannt. Dir steht der Lidstrich wunderbar?

Ich habe auch Schlupflider und habe mich einen Lidstrich nie getraut. Aber das wird sich jetzt ändern! Vielen Dank:)

Den Eyeliner von artdeco kann ich wirklich nur empfehlen! Er hält super lange und auch wenn man schwitzt bleibt er dort wo er hingehört!

Der Lidstrich steht dir auch super, dennoch glaube ich du solltest den Eyeliner in braun von artdeco Mals versuchen, der wirkt ein wenig natürlich und zu heller Haut auch nicht ganz so hart

Sehr toller Tipp! Das werde ich morgen direkt mal ausprobieren. Was den Lidstrich angeht, bin ich nämlich leider – immer noch- total unbegabt 😉

Liebe Grüße,
Ina

Liebe Jessie,
schöne Technik. Wann dürfen wir denn deinen Augenbrauentrick erfahren? Ich warte schon so gespannt darauf 😉

Das ist wirklich ein schöner Look. Steht Dir absolut fantastisch. Aber sag mal, habt ihr auch ein paar Bilder gemacht bei der Verwendung des eyebrow fillers? Das würde mich total interessieren und da gibt’s sicher auch prima Tipps 🙂 von einem Profi…

Sehr, sehr schön.
Leide auch unter Schlupflidern, bin aber etwas zu unkreativ mir einen Lidstrich zu ziehen (der landet nie da, wo er hingehört – Grrhh), daher trage ich sehr gerne roten/rot-pinken Lippenstift (Bääng). Die Farbe des Lippenstiftes finde ich einfach cool. Wie heißt sie?
Der Eyebrow-Filler interessiert mich auch. Den muss ich einmal ausprobieren. Vielen Dank für das Tutorial!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.