Der Kinderwagenkauf!

Wie kauft man als zukünftige Mama heutzutage einen Kinderwagen? Ganz klar: Auf Empfehlung von Freundinnen. Denn die, die schon Babys haben, werden es ja wohl am Besten wissen. Es gab also schon eine gewisse Präferenz, die ich dann noch mal bestätigt wissen wollte –  mit dem Mann im Gepäck ging es daher zu Baby Walz im

Wie kauft man als zukünftige Mama heutzutage einen Kinderwagen? Ganz klar: Auf Empfehlung von Freundinnen. Denn die, die schon Babys haben, werden es ja wohl am Besten wissen. Es gab also schon eine gewisse Präferenz, die ich dann noch mal bestätigt wissen wollte –  mit dem Mann im Gepäck ging es daher zu Baby Walz im Westen, um die Modelle live zu sehen und mal Probe zu schieben. Derartige Läden empfinde ich als recht anstrengend, weswegen es nur eine kurze Stippvisite wurde – und ich doch tatsächlich von meiner ursprünglichen Tendenz abkam. Ich schwankte zwischen Joolz, Bugaboo, Cybex, Stokke und ein paar anderen Marken und habe mich dann anhand von Design und Praktikabilität entschieden.

Immer mit der Frage im Kopf: Was sind meine Bedürfnisse? Ich brauche was Leichtes (ich bin ein schwaches Hemd). Was Wendiges. Sooo viel Platz für Einkäufe ist nicht zwingend notwendig. Und das Modell soll meiner Größe entsprechen. Fertig war der Bedürfniskatalog, den ich bei ziemlich vielen der Kinderwagenherstellern als erfüllt sah. Auch die Farbe spielt für mich eine Rolle: Selbst trage ich zwar gern All Black, aber für einen Kinderwagen ist es mir zu bieder. Grau, Dunkelblau oder Beige sollte er sein, gern mit Lederapplikationen.

Fündig wurde ich letzten Endes bei Bugaboo; im Flagship-Store auf der Alten Schönhauser Straße war ich hin- und hergerissen zwischen dem Buffalo und dem Cameleon, aber final sollte es das leichtere Modell sein: der Cameleon Classic in Beige.

(Den Classic gibt es in diesen vier Farben.)

Dass das Kinderwagenthema offenbar ein heikles ist, erfuhr ich kurz darauf, als ich auf Instagram obenstehendes Header-Foto hochlud und binnen kürzester Zeit fast 50 Kommentare mit ausführlichen Meinungen dazu erhielt. Ich freue mich ja immer sehr über reges Feedback und habe daher alles mit grossem Interesse gelesen.

Ich denke, man kann hier von 50/50 Meinungen auf der Pro- sowie Kontraseite sprechen. Nicht alle Kritikpunkte empfinde ich selbst als wichtig und da eine meiner besten Freundinnen nur gute Erfahrungen gemacht hat (die einzige Schwierigkeit liegt tatsächlich beim Stauraum, denn da kommt man nicht so gut ran), freue ich mich weiterhin sehr über unsere Wahl und warte nun auf die Bestellung.

Und wie heisst es doch so schön: Erfahrungen muss man am Ende immer selber machen. Ich werde dann hier berichten…

Von Jessie

Ich bin Jessie Weiß, 32 Jahre jung, lebe verheiratet in Berlin, bin Mama von Levi (1), schwanger mit dem zweiten Kind sowie Gründerin von Journelles. Ich liebe Phoebe Philo, Stella McCartney und Isabel Marant, kann aus anatomischen Gründen nicht auf hohen Schuhen laufen, habe einen Céline-Taschentick, tanze und höre leidenschaftlich gern Hip Hop, kann mir selten Ironie verkneifen, leider immer noch kein Französisch sprechen, obwohl ich Paris für die schönste Modestadt der Welt halte, gucke am liebsten Jimmy Fallon, Jan Böhmermann, Game of Thrones oder entspanne beim Serienmarathon auf Netflix, bin ein kleiner Workaholic mit Multitaskingtalent, professionelle Instagram-Durchscrollerin, in jeder Lebenslage tollpatschig, habe ein Faible für skandinavisches Interior und einen Kissen-Tick, bin groß im Wellness machen und wäre daher noch lieber professionelle Hoteltesterin. Mode ist meine grosse Liebe, aber meine Kohle investiere ich eher in Reisen und Essen – und neuerdings fast ausschliesslich in mein Kind.

Als alter Bloghase – 2007 habe ich LesMads mitbegründet – ging im Oktober 2012 mein persönlicher Traum in Erfüllung: Ich habe mich mit "Journelles" selbstständig gemacht. Das Blogazine ist mein digitales Zuhause, News-Plattform, Modetagebuch und tägliche Anlaufstelle für spannenden Content rund um die Themengebiete Interior, Reisen, Beauty und sowohl High Fashion als auch Contemporary Labels und Highstreetmode.

Nebenbei habe ich die Modesendung It's Fashion auf EinsPlus von der ARD moderiert, berate Firmen im Social-Media-Bereich, halte Vorträge und reise um die Welt, um euch täglich den schönsten Content zu präsentieren. Im Juni 2015 habe ich mein eigenes Modelabel JOUUR. gegründet.

2016 ist mein Sohn Levi auf die Welt gekommen. Baby-Themen werden seither auf Mini Journelles behandelt und das nun auch wieder intensiver, da unser zweites Kind unterwegs ist.

Journelles ist inzwischen gewachsen: Wir sind ein sechsköpfiges Redaktionsteam im Berliner Prenzlauer Berg und haben im Sommer 2018 unseren ersten temporären Concept-Store, den Journelles Marché, eröffnet.

Mein Credo: Mode muss Spaß machen, auf Augenhöhe funktionieren und sollte sich nicht so ernst nehmen.

Mehr über mich findet ihr im Presse-Bereich, auf Instagram und ab und an auf YouTube. Subscribe!

Aktuelles Presse-Feature:

VOGUE.DE: "Influencer im Portrait: Jessica Weiß - Alles, nur kein Stillstand"

Kommentare (7) anzeigen

7 Antworten auf „Der Kinderwagenkauf!“

Liebe Jessi, schau auch mal auf http://www.angelcab.de – das sind handgefertigte Bio-Kinderwagen aus deutscher Herstellung. Du kannst dir komplett ALLES selber aussuchen und zusammenstellen. Ich liebe die und werde mir so einen bestellen.
Viele Grüße!

Witzig wie heiß umstritten einige Themen sind. Ja, die Muddis sind ein Völkchen für sich 🙂 Die Kleinen wachsen eh so schnell raus, da finde ich die Hitzigkeit der Diskussionen oft übertreiben. Wir hatten einen Hartan und waren super zufrieden, weil ich immer viel Stauraum mit Wickeltasche und den Einkäufen brauche und weil er gut zu meiner Größe passte. Ich wünsche euch auf jeden Fall viele schöne Spazierfahrten mit eurem schönen Wagen.

Liebe Jessie,
ich bin auch gerade auf der Suche nach einem Kinderwagen und denke auch, dass es ein Bugaboo Chameleon werden wird. Einfach easy zu Lenken und super stylish! Viel Freude damit! 🙂

Liebes Journelles Team, welche Wickeltasche benutzt Jessie denn? Das wäre ein guter Tipp für mich. Vielen Dank u liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.