Das letzte Shooting der dritten Schwangerschaft und mein Mutterschutz

Gründerin Journelles

Ihr Lieben,

da schaff ich es auf den letzten Metern doch noch, ein paar Zeilen zu schreiben und mich in die Elternzeit zu verabschieden. Heute beginnt die 40.Schwangerschaftswoche und ich bin seit ein paar Tagen offiziell im Mutterschutz, das Baby macht aber keinerlei Anstalten, auf die Welt zu kommen.

Dabei fühlte ich mich diesmal recht gut organisiert, habe die letzten Projekte gut getimed und veröffentlicht, meine Abwesenheitsnotiz rechtzeitig angestellt und arbeite im Hintergrund dennoch immer weiter, wenn auch eher auf Instagram. Obwohl die Jungs durch die Corona-Notbetreuung zuhause sind, haben wir eine Alltagsroutine geschaffen, so dass mir mitunter sogar langweilig ist – nur ruhen gefällt mir nicht, daher werkele ich den ganzen Tag in der Wohnung herum, miste Kleidung aus, räume auf, schreibe mir banale to Do’s auf und gehe zum x-ten Mal durch, was noch in die Kliniktasche gepackt werden muss.

Unsere Großeltern sind abwechselnd zu Besuch und helfen uns enorm mit den Kindern, aber meine Ungeduld und schlechte Laune wird jeden Tag größer – die ungewisse Wartezeit, wann das Baby auf die Welt kommt, ist in manchen Stunden unerträglich!

Aber fokussiere ich mich auf das Positive: Es sind so oder so nur noch wenige Tage bis zur Geburt und ich freue mich unheimlich auf mein Mädchen, das Wochenbett und schöneres Wetter zum Spazieren gehen – und ich wäre sehr dankbar, wenn die Kita wieder öffnet, um uns ein schönes Kennenlernen zu ermöglichen.

Meine Elternzeit habe ich nicht in Wochen, Tagen oder Monaten eingereicht, immerhin bin ich selbstständig. Ich habe aber vage gesagt, den Sommer zu genießen. Vielleicht habe ich schon in wenigen Tagen wieder Lust auf die Arbeit, vielleicht lässt es das Dreifachmama-Sein aber auch gar nicht zu? Es ist mein letztes Baby, die Zeit rast so wahnsinnig schnell und ich möchte die Familie diesmal einfach an die erste Stelle rücken, auch wenn es zwischenzeitlich ruhiger werden sollte hier auf Journelles.

Charlotte und ich haben uns bemüht, trotzdem schöne Inhalte vorzubereiten, so dass unsere Homestories und Closet Diaries sowie Insta Story Updates natürlich weitergehen. Nur im eigenen Tempo, das sich mitunter verändern kann. Empfohlene Produkte verlinke ich euch immer gern auf Shop my Look!

Seit 14 Jahren folgt mir ein Großteil von euch schon auf meinen Kanälen und ich kann mich so glücklich und dankbar schätzen, eine so tolle und verständnisvolle Community von LeserInnen aufgebaut zu haben.

Ihr seid toll und ich danke euch von Herzen für den Support!

 

Daher verabschiede mich nur auf Zeit und zeige euch die Fotos meines letzten Babybauch-Shootings, bei dem wir auch die ganze Familie mit Alicia Kassebohm abgelichtet haben.

Eine tolle Erinnerung an meine dritte Schwangerschaft, die wahrlich nicht sonderlich leicht, aber in jeder Lebenslage doch magisch war.

(Kleider: Schwarzes Stretch-Kleid von Edited, Header-Kleid Edited aber leider ausverkauft, weisse Bluse von SoSue, orangefarbenes altes Kleid von Dorothee Schumacher)

xoxo

eure Jessie

Von Jessie

Ich bin Jessie Weiß, 32 Jahre jung, lebe verheiratet in Berlin, bin Mama von Levi (1), schwanger mit dem zweiten Kind sowie Gründerin von Journelles. Ich liebe Phoebe Philo, Stella McCartney und Isabel Marant, kann aus anatomischen Gründen nicht auf hohen Schuhen laufen, habe einen Céline-Taschentick, tanze und höre leidenschaftlich gern Hip Hop, kann mir selten Ironie verkneifen, leider immer noch kein Französisch sprechen, obwohl ich Paris für die schönste Modestadt der Welt halte, gucke am liebsten Jimmy Fallon, Jan Böhmermann, Game of Thrones oder entspanne beim Serienmarathon auf Netflix, bin ein kleiner Workaholic mit Multitaskingtalent, professionelle Instagram-Durchscrollerin, in jeder Lebenslage tollpatschig, habe ein Faible für skandinavisches Interior und einen Kissen-Tick, bin groß im Wellness machen und wäre daher noch lieber professionelle Hoteltesterin. Mode ist meine grosse Liebe, aber meine Kohle investiere ich eher in Reisen und Essen – und neuerdings fast ausschliesslich in mein Kind.

Als alter Bloghase – 2007 habe ich LesMads mitbegründet – ging im Oktober 2012 mein persönlicher Traum in Erfüllung: Ich habe mich mit "Journelles" selbstständig gemacht. Das Blogazine ist mein digitales Zuhause, News-Plattform, Modetagebuch und tägliche Anlaufstelle für spannenden Content rund um die Themengebiete Interior, Reisen, Beauty und sowohl High Fashion als auch Contemporary Labels und Highstreetmode.

Nebenbei habe ich die Modesendung It's Fashion auf EinsPlus von der ARD moderiert, berate Firmen im Social-Media-Bereich, halte Vorträge und reise um die Welt, um euch täglich den schönsten Content zu präsentieren. Im Juni 2015 habe ich mein eigenes Modelabel JOUUR. gegründet.

2016 ist mein Sohn Levi auf die Welt gekommen. Baby-Themen werden seither auf Mini Journelles behandelt und das nun auch wieder intensiver, da unser zweites Kind unterwegs ist.

Journelles ist inzwischen gewachsen: Wir sind ein sechsköpfiges Redaktionsteam im Berliner Prenzlauer Berg und haben im Sommer 2018 unseren ersten temporären Concept-Store, den Journelles Marché, eröffnet.

Mein Credo: Mode muss Spaß machen, auf Augenhöhe funktionieren und sollte sich nicht so ernst nehmen.

Mehr über mich findet ihr im Presse-Bereich, auf Instagram und ab und an auf YouTube. Subscribe!

Aktuelles Presse-Feature:

VOGUE.DE: "Influencer im Portrait: Jessica Weiß - Alles, nur kein Stillstand"

Kommentare (8) anzeigen

8 Antworten auf „Das letzte Shooting der dritten Schwangerschaft und mein Mutterschutz“

Wie schön, dass du dir die Zeit genommen hast diese schönen Zeilen zu schreiben. Ich bin super gerne treue Leserin, es wird mir aber auch unheimlich leicht gemacht. Du bist voll sympathisch und deine Texte und Inhalte einfach immer auf den Punkt.

Alles nur erdenklich Gute dir und Deiner wachsenden Familie! Genießt es und habt es schön.

Hallo & alles Liebe!
Darf ich fragen, woher das schöne Gemälde mit den bunten Punkten kommt?
Danke 🙂

Liebe Jessie,
Was für wundervolle Fotos!
Sag mal kannst du mir sagen von wem dieses tolle Bild mit den Punkten ist?
Und könntest du mir auch verraten wo ich es bekommen kann?
Das wäre toll!
Vielen Dank, Katarina

Herzlichen Glückwunsch und alles Gute zu Eurer süßen, kleinen Tochter, liebe Jessie! Als Schwangere war es wirklich toll und sehr hilfreich, Deine 3. SS begleiten zu dürfen. Genieße jeden Augenblick Deiner Familienzeit…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.