Was ist drin? Das „Holiday Beauty Kit“ von net-a-porter im Test

Eigentlich werden die Beauty-Themen bei Journelles aus gutem Grund Hanna überlassen – schließlich ist sie der Profi unter uns, hat bei jedem Problemchen einen Tipp parat und kann die Liste der bösen Inhaltstsoffe im Schlaf. Ich nicht. Trotzdem habe ich mich für einen Sonntag im Bad eingeschlossen und die Holiday Beauty Box von net-a-porter getestet,

Eigentlich werden die Beauty-Themen bei Journelles aus gutem Grund Hanna überlassen – schließlich ist sie der Profi unter uns, hat bei jedem Problemchen einen Tipp parat und kann die Liste der bösen Inhaltstsoffe im Schlaf. Ich nicht. Trotzdem habe ich mich für einen Sonntag im Bad eingeschlossen und die Holiday Beauty Box von net-a-porter getestet, die seit heute erhältlich ist!

Das Set umfasst eine grandiose Auswahl von 14 Beauty-Produkten, von der Handcreme bis zum Augenbrauen-Gel. Allesamt eignen sie sich bestens für einen ausgiebigen Home-Spa-Tag an grauen Wintertagen oder ebenso gut als Geschenk für die liebste Freundin, Mama oder Kollegin (Weihnachten naht!).

Meine absoluten Testsieger sind die getönte Lippenpflege von Ilia, das Duschgel/Shampoo von Susanne Kaufmann, das Körperöl von De Mamiel sowie der Face Illuminator von Chantecaille.

Und das ist drin:

  1. Pre-Cleansing Oil von Erno Laszlo: Seit neuestem liebe ich Gesichtsöle! Sie riechen so wunderbar und hinterlassen ein wärmendes Gefühl. So auch das von Laszlo, das richtig angewendet aber sofort wieder abgewaschen wird um den Reinigungseffekt zu erzielen.
  2. Sea Mud Deeo Cleansing Bar von Erno Laszlo: Nach dem Auftragen des Pre-Cleansing Öls soll das Gesicht mit diesem Seifenstück gewaschen werden. Spannt nicht und das Gesicht fühlt sich wirklich gereinigt an.
  3. Vitamin b5 Body Moisturizer von Malin + Goetz: Die Creme zieht sofort ein und duftet nach Zitrone und Thymian. Frisch und Pflegend für alle die Bodylotion mögen.
  4. Salvation Body Oil von De Mamiel: Im Winter greife ich lieber zu Ölen anstelle von Cremes. Das von De Mamiel duftet umwerfend, wärmt und pflegt trockene Winterhaut. Am besten nach einem Bad auf die feuchte Haut auftragen.
  5. Shower/Shampoo von Susanne Kaufmann: Der Adventskalender von Susanne Kaufmann hat mich im letzten Winter vollends von den Produkten der Marke aus dem Bregenzerwald überzeugt. Das Duschgel/Shampoo/Conditioner ist da keine Ausnahme. Einfach anzuwenden und der zarte Duft macht süchtig.
  6. Divine Thickening Lotion von Show Beauty: Die Lotion soll dem Haar mehr Fülle und Glanz verleihen. Bei meinen dünnen Strähnen versagt jedoch so ziemlich jedes Produkt. Auch der Geruch ist etwas zu synthetisch für meinen Geschmack.
  7. Day Cream von Verso: Die Creme soll die Kollagenproduktion stimulieren und durch Vitamin B3 die Strahlkraft der Haut ankurbeln. Auf jeden Fall ist die Konsistenz perfekt (nicht zu reichhaltig) und die Tagescreme zieht sofort ein ohne zu fetten.
  8. Face Balm von Earth Tu Face: Wenn im Winter die Tagescreme nicht mehr reicht, schafft dieses Gesichtsbalsam mit Rose und Immortelle Abhilfe. Die Inhaltsstoffe sind zu 100% pflanzlich und alle Produkte werden in den USA hergestellt. Das Face Balsam ist ziemlich reichhaltig und für den Alltag zu ölig aber perfekt an einem entspannten Sonntag. Angeblich die Lösung bei Hautirritationen, Rötungen und Feuchtigkeitsmangel.
  9. Sleep Plus Pillow Spray von This Works: Nettes Extra neben all den Beauty Wunderwaffen. Vor allem auf Reisen und in fremden Hotelbetten sorgt ein Spritzer Lavendelduft für extra süße Träume.
  10. Anti-Aging Everyday Defense Hand-Sanitizer von Renouve: Dieses Gel für die Hände ist quasi die luxuriöse Alternative zum 99Cent Desinfektionsgel aus dem Drogeriemarkt. Dank Extrakten aus der Schale von Bitterorangen wirkt es desinfizierend und kommt dabei ohne Alkohol und Parabene aus. Plus: Feine Glitzerpartikel machen die Hände extra schön.
  11. Eyebrow Gel von B the Eyebrow Experts: Gepflegte Augenbrauen sind für mich neben einem guten Concealer essenziell, da sie dem Gesicht Kontur geben. Dieses durchsichtige Gel bringt die Augenbrauen schön in Form und kann auch auf die Wimpern aufgetragen werden. Ich greife trotzdem lieber zu einer getönten Variante.
  12. Tinted Lip Conditioner „Bang Bang“ von Ilia: Da ich keinen Lippenstift mag (verschmiert bei mir dauernd und sieht verkleidet aus) ist dieses Produkt für mich perfekt! Die getönte Lippenpflege mit Kakaobutter und Jojoba Öl verleiht einen natürlichen Rotton und macht die Lippen weich. Hanna hat mir zudem den Peeling-Stick von Ilia empfohlen – wird gleich als nächstes getestet!
  13. Liquid Lumière Face Illuminator von Chantecaille: Verteilt im ganzen Gesicht wirkt der Illuminator bei mir eher wie eine Sparversion des in Gold getauchten Bondgirls aus „Goldfinger“. Ein besseres Ergebnis liefert das Produkt, wenn man es nur auf Wangen und Schläfen aufträgt oder ein Bisschen davon in die getönte Tagescreme mischt.
  14.  Rejuvenating Serum von Tata Harper: Um Anti Aging habe ich mir bisher nie viele Gedanken gemacht. Warum auch, wenn ich acht Jahre nach Erreichen der Volljährigkeit immer noch nach dem Ausweis gefragt werde? Daher kann ich zu diesem Produkt lediglich sagen, dass es toll riecht, 100% natürlich ist und sich hervorragend auftragen lässt. Wenn die Tube leer ist melde ich mich mit Ergebnissen der Langzeitstudie zurück!

Das Holiday Beauty Kit ist bei net-a-porter für 75 Euro erhältlich.

 

Von Julia

Vor 5 Jahren zog ich mit dem Wunsch, Modedesign zu studieren, von Mannheim nach Berlin - im Sommer 2011 dann hatte ich meinen Abschluss am Lette Verein in der Tasche. Um die Modebranche ein wenig besser kennen zu lernen und auch andere Dinge als Nähen, Zeichnen und Schnitttechnik zu probieren, habe ich seit dem redaktionell bei LesMads, Interview Magazin Deutschland und dem Zeit Magazin gearbeitet. Außerdem bin ich als Stylistin - zuletzt u.a. für It‘s Fashion TV - tätig.

Eines der faszinierendsten Dinge an der Mode ist für mich, wie sie die Art, wie wir uns fühlen und bewegen beeinflusst und verändert. Mode ist somit ein Kommunikationsmittel und ein Medium zwischen unserer Identität und unserer Umgebung. Wenn es nach mir geht, muss Mode jedoch nicht immer strengen Kriterien und Anforderungen standhalten. Ich bin absoluter Befürworter von spontanen Gefühlsergüssen beim Anblick eines Kleidungsstückes.

In diesem Sinne gibt es von mir auf Journelles jede Woche das Neueste aus den Onlineshops, alles zum Thema Shopping, Trendjournale und die schönsten Stilikonen.

Kommentare (1) anzeigen

Eine Antwort auf „Was ist drin? Das „Holiday Beauty Kit“ von net-a-porter im Test“

Schade, hätte ich gerne ausprobiert, aber 15 € Porto dafür finde ich doch etwas heftig. Vielleicht sollte Net a Porter für seine Kosmetikprodukte mal an den Portogebühren arbeiten.

LG Gabi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.