Darf ich mich vorstellen? Ich bin Lisa und neu im Team Journelles

Einige von euch haben sich in den vergangenen zwei Monaten vermutlich gefragt, wer denn bitte diese Lisa ist, die halb inkognito Artikel tippt und hier und da auf eure Kommentare antwortet. Bereits seit Mitte November bin ich nun bei Journelles, habe hinter den Kulissen fleißig für euch in die Tasten gehauen und Jessie bei ihren täglichen redaktionellen Aufgaben unter die Arme gegriffen. Und glaubt mir, es war wirklich eine Menge los!

Vom Team wurde ich so herzlich empfangen, wie man es sich nur wünschen kann und ich habe mich direkt pudelwohl gefühlt. Woher ich komme und was ich hier mache erfahrt jetzt also auch endlich hier.

@lieselberlin auf Instagram

[mgl_instagram_gallery type=“user“ number=“5″ cols=“5″ cache=“3600″ cut_text=“80″ username=“lieselberlin“]

Geboren in Köln und aufgewachsen im goldigen Mainz wurde mir das Närrische wohl in die Wiege gelegt – ich bin nämlich für (fast) jeden Spaß zu haben. Schon während meiner Schulzeit standen zwei Dinge unverrückbar fest: Ich werde in der Mode arbeiten und in Berlin leben, jawohl. So ging es nach dem Abitur zum Modejournalismus-Studium an die AMD – Akademie Mode & Design nach Düsseldorf. Lebensplan-Haken #1 war hiermit gesetzt.

Noch vor meinem Abschluss machte ich mich auf nach Berlin und bezog 2008 meine erste echte Berliner Butze am Hermannplatz in Neukölln. Von hier aus schrieb ich meine Abschlussarbeit, setzte einen Haken hinter Lebensplan #2 und stürzte mich ins Arbeitsleben. Was soll ich sagen, ich bin bislang gut herum gekommen.

Nach Stationen beim VICE Magazine, einer Sales-Agentur für dänische Modelabels sowie Zalando wechselte ich schließlich in die PR. Hier konnte meine herzliche, kommunikationssüchtige Mainzer Seele endlich voll aufblühen. 2014 wechselte ich dann als Senior PR Manager zur Agentur BLOW von Kiki Albrecht und ihrer Geschäftspartnerin.

Ich lernte unglaublich viel und betreute tolle Kunden wie William Fan oder Galvan London. Umso härter traf es mich, als wir Anfang 2017 unser Baby BLOW aufgrund von privaten Gründen aufgeben mussten. Ich bin für diese Zeit sehr dankbar und möche sie auf keinen Fall missen. Aufgeben war keine Option. Ich las „Lean In” von Sheryl Sandberg, erkämpfte mir beim Arbeitsamt den Gründungszuschuss und machte mich selbstständig. Es war eine der besten Lebensentscheidungen. Katja Schweitzberger holte mich als freie Mode- und Beautyredakteurin zu Refinery29 Germany und nebenher arbeitete ich als PR Managerin. Bis wann? Ja, bis mir ein Vögelchen zwitscherte, dass Jessie Verstärkung für Journelles sucht.

Wenn der Lieblingsblog die perfekte Stelle ausschreibt, muss man diese Chance beim Schopfe ergreifen, oder? Jessie-Fan bin ich schon seit den Anfangszeiten von LesMads und Journelles habe ich ebenfalls seit dem Launch vor fünf Jahren täglich gelesen. Gesagt, getan und: Jackpot!

Das mit der Stelle hat geklappt, ich bin mit meinem Hund Martha in den Prenzlauer Berg gezogen und ich freue mich unheimlich, euch ab sofort als echter Journelli mit den spannendsten Themen aus Mode, Interior und unserer Welt zu versorgen. Damit ihr weiterhin täglich vielseitigen, hochwertigen und mit viel Herz erarbeiteten Content präsentiert bekommt. Ich freue mich darauf!

Kommentare

  1. lisa@journelles.deviolawhite@web.de

    Herzlich Willkommen! Deine Bluse gefällt mir außerordentlich gut, woher stammt die denn?

    • lisa@journelles.delisa@journelles.de

      Danke dir!

      Die Bluse ist von COS und sieht gebügelt noch besser aus 😉

      Liebe Grüße,
      Lisa

      • lisa@journelles.deviolawhite@web.de

        Ach, ich finde die auch ungebügelt sehr charmant! So würde ich sie auch tragen. Merci, da schau ich gleich mal 🙂

  2. lisa@journelles.dehello@kikialbrecht.com
    Kiki Albrecht sagte am

    Whoop whoop, Liesel! Freue mich unheimlich für dich und bin gespannt auf die Texte aus deiner Feder <3

  3. lisa@journelles.decarinajane.peters@gmail.com

    <3-lich willkommen und danke für die tollen Artikel, mit denen du uns schon versorgt hast! Freuen uns über rheinländischen Frohsinn im Team Journelles. Grüße aus Köln!

  4. lisa@journelles.dehi@ellajosephineebsen.com

    Liebe Lisa,
    Ich freue mich so zu hören, dass du bei jetzt bei Journelles bist.
    Schön zu sehen, was Auf- und Umbrüche doch für postive Überraschungen bereit halten können.
    Herzliche Grüße,
    Josi

  5. lisa@journelles.deanna.goetsch@t-online.de

    Big LOVE! Ein echtes Meenzer Mädsche bei Journelles: TRÄUMCHEN <3
    Sag mal, woher ist diese wunderschöne Bluse? ich bin gerade schockverliebt…

    • lisa@journelles.delisa@journelles.de

      Danke liebe Anna,

      die Bluse ist von COS und wurde letztes Jahr ergattert. Sie haben da aber immer wieder ähnliche Styles 🙂

      Liebe Grüße,
      Lisa

  6. lisa@journelles.dehannah.sulzbach@gmx.de

    Ich möchte ab Herbst auch Modejournalismus an der AMD studieren und nach Berlin ziehen. Super interessant, wie deine Karriere nach dem Abschluss gelaufen ist, da ich in die gleiche Richtung möchte! Liebe Grüße, Hannah

  7. lisa@journelles.deaenninger@gmail.com
    Aenninger sagte am

    You go, girl!!! ?
    Alles Gute für den neuen Jobabschnitt ? Freu mich wie Bolle auf deine Würze und deinen Stil – Das wird ein Augenschmaus!!! ?

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Geben Sie Ihren Namen ein