#CPHFW: Die Highlights der Copenhagen Fashion Week – Teil 1

Die Copenhagen Fashion Week grätscht mitten in die Sommerferien – viele können die neuen Trends nur aus der Ferne bewundern, sei es Berlin oder Ibiza. Ich erinnere mich zu gerne an Jessies und meinen gemeinsamen Trip hoch in den Norden… Allerdings herrschte damals tiefster Winter und wir hatten uns geschworen eines Tages im Sommer wieder

Die Copenhagen Fashion Week grätscht mitten in die Sommerferien – viele können die neuen Trends nur aus der Ferne bewundern, sei es Berlin oder Ibiza. Ich erinnere mich zu gerne an Jessies und meinen gemeinsamen Trip hoch in den Norden…

Allerdings herrschte damals tiefster Winter und wir hatten uns geschworen eines Tages im Sommer wieder zu kommen. Nächstes Jahr vielleicht! So lange scrolle ich meinen Instagram-Feed und die Pressemitteilungen durch und versuche, die schönsten Entwürfe und Tendenzen auszusieben. Als da wären:

Fonnesbech

Über das nachhaltige Label haben wir bereits hier berichtet. Stärke sind eleganten und im Alltag tragbaren Looks. Favoriten? Jede Menge!

Fonnesbech S/S 2017 (Foto: Copenhagen Fashion Week)
Fonnesbech S/S 2017 (Foto: Copenhagen Fashion Week)

Fonnesbech S/S 2017 (Foto: Copenhagen Fashion Week)
Fonnesbech S/S 2017 (Foto: Copenhagen Fashion Week)
Fonnesbech S/S 2017 (Foto: Copenhagen Fashion Week)
Fonnesbech S/S 2017 (Foto: Copenhagen Fashion Week)

Freya Dalsjø

Die Show zählt zweifelsohne zu den Hot Tickets der CPHFW. Tendenzen: Layering und die für den Scandi-Chic typischen Streifen.

Freya Dalsjø S/S 2017 (Foto: Copenhagen Fashion Week)
Freya Dalsjø S/S 2017 (Foto: Copenhagen Fashion Week)
Freya Dalsjø S/S 2017 (Foto: Copenhagen Fashion Week)
Freya Dalsjø S/S 2017 (Foto: Copenhagen Fashion Week)
Freya Dalsjø S/S 2017 (Foto: Copenhagen Fashion Week)
Freya Dalsjø S/S 2017 (Foto: Copenhagen Fashion Week)

Saks Potts

Das rote Blumen-Röckchen im Header hat sich Pernille Teisbaek gleich zum Streetstylen geschnappt. Ansonsten geht’s bei dieser Kollektion viel um Lammfell und Pelze, immerhin einer von Dänemarks wichtigsten Exportschlagern. Ganz zum Schluss lief unser Lieblingsmodel Caroline Brasch in einer babyblauen Pelzjacke über den Laufsteg.

Saks Potts S/S 2017 (Foto: Copenhagen Fashion Week)
Saks Potts S/S 2017 (Foto: Copenhagen Fashion Week)

Saks Potts S/S 2017 (Foto: Copenhagen Fashion Week)
Saks Potts S/S 2017 (Foto: Copenhagen Fashion Week)

Lala Berlin

Leyla Piedayesh zeigte ihre Kollektion unter dem berühmten Elefantentor der Carlsberg Brauerei. Aufgrund der niedrigen Temperaturen (meine App sagt 14 Grad!) gab’s für die Gäste goldene Wärmedecken. Wir lieben dieses Grün (siehe Header), den Jungle-Print und die dekonstruierten Volants.

Lala Berlin S/S 2017 (Foto: PR)
Lala Berlin S/S 2017 (Foto: PR)
Lala Berlin S/S 2017 (Foto: PR)
Lala Berlin S/S 2017 (Foto: PR)
Lala Berlin S/S 2017 (Foto: PR)
Lala Berlin S/S 2017 (Foto: PR)
Lala Berlin S/S 2017 (Foto: PR)
Lala Berlin S/S 2017 (Foto: PR)

Henrik Vibskov

Das Setting „The Salami Kitchen“ war der ein oder anderen Moderedakteurin schon aus Paris bekannt. Super Inszenierung und viele tragbare Teile, wie zum Beispiel die Polka-Dot-Kleider (die Perücke einfach wegdenken):

Henrik Vibskov S/S 2017 (Foto: Copenhagen Fashion Week)
Henrik Vibskov S/S 2017 (Foto: Copenhagen Fashion Week)
Henrik Vibskov S/S 2017 (Foto: Copenhagen Fashion Week)
Henrik Vibskov S/S 2017 (Foto: Copenhagen Fashion Week)

Label to watch: Mark Kenly Domino Tan

Haben wir es hier etwa mit einer männlichen Phoebe Philo zu tun? Die Entwürfe von Mark Kenly Domino Tan begeistern dank raffinierter Schnittführung und kühler Farbpalette, die Ziele des Designers sind klar definiert: „We want to become Scandinavia’s largest high end fashion house.“ Könnte gut sein, dass es ihm gelingt!

Mark Kenly Domino Tan S/S 2017 (Foto: Copenhagen Fashion Week)
Mark Kenly Domino Tan S/S 2017 (Foto: Copenhagen Fashion Week)
Mark Kenly Domino Tan S/S 2017 (Foto: Copenhagen Fashion Week)
Mark Kenly Domino Tan S/S 2017 (Foto: Copenhagen Fashion Week)
Mark Kenly Domino Tan S/S 2017 (Foto: Copenhagen Fashion Week)
Mark Kenly Domino Tan S/S 2017 (Foto: Copenhagen Fashion Week)

Noch eine News am Rande: Pernille Teisbaek hat mit ihrer Kollegin Hannah Løffler Schmidt die Infuencer- und Blogger-Agentur Social Zoo gegründet. Der Startschuss fiel pünktlich zu Beginn der CPHFW. Mehr dazu erzählt sie bald bei uns im Karriere-Interview.

#CPHFW: Die Highlights der Copenhagen Fashion Week – Teil 2 lest ihr in Kürze!

(Fotos: copenhagenfashionweek.com)

Von Alexa

Ich liebe schreiben, bloggen und schöne Dinge zu entwerfen, also mache ich all das.

Als Journalistin habe ich für Magazine und Zeitungen wie Business Punk, Fräulein, Gala, FTD/how to spend it, Instyle, Lufthansa Magazin, Stern, Tagesspiegel, Vanity Fair und zitty gearbeitet. Meine Online-Erfahrungen habe ich u.a. Stylebook und styleproofed gesammelt. Mein Blog heißt Alexa Peng, mein Schmuck-Label vonhey. Ich komme aus dem Rheinland und bin in einem Dorf am Waldesrand aufgewachsen, wo nur einmal in der Stunde ein Bus fuhr. Da muss man sich was einfallen lassen, um sich nicht zu langweilen. Meine Tante hatte in der Stadt eine Boutique und einen Schrank voller Kleider, Schuhe und Taschen, mit denen wir Kinder verkleiden spielen durften. Wir haben Modenschauen im Hobbykeller veranstaltet und die ganze Nachbarschaft eingeladen. Dass ich mal was mit Mode machen würde, war also klar. Nach dem Abi habe ich an der AMD in Hamburg Mode-Journalismus studiert und später an der UdK in Berlin einen Master of Arts in Kulturjournalismus gemacht. In Zukunft will ich mein Label weiteraufbauen, die Welt sehen und gute Geschichten schreiben.

(Foto: Sandra Semburg)

Schreibe den ersten Kommentar
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.