JOURgarderobe mit Tanja Deckstein, Fashion PR Manager bei Bold

Über Berlin-Mitte kann man sagen, was man will. Fakt ist: Dort sieht man sehr viele gut angezogene Menschen – oder zumindest solche, die ungemein Wert auf ihre Kleidung und persönlichen Stil legen. Für Leute wie uns, die in der Modebranche arbeiten, ist ein Trip nach Mitte immer ein bisschen wie auf Safari gehen, denn in Sachen Styling gibt es jede Input! Von Tanja Deckstein zum Beispiel. In der Mittagszeit kann es gut sein, dass man der 32-Jährigen über den Weg läuft, denn sie arbeitet auf der neuen Modemeile Torstraße, genauer gesagt bei der PR-Agentur Bold (die beiden Geschäftsführerinnen Svenja Evers und Mika Morjyama haben wir euch bereits vorgestellt).

Kreativ sind die „Boldies“ irgendwie alle: Tanja hat zuvor fünf Jahre im E-Commerce-Bereich gearbeitet. Das Thema hat sie nie ganz losgelassen, denn kurz vor Weihnachten hat die hat die gebürtige Rheinländerin mit zwei Freundinnen als Side-Projekt einen Online-Pop-Up Store für die Vorweihnachtszeit mit Berliner Kleiderlabels auf die Beine gestellt: Pop-up Dress.

Ihre eigenen Stil beschreib sie dagegen so: „Ich liebe die Kombination von Schwarz und Dunkelblau, breche das aber auch gerne mal mit einem weißen Sneaker auf. Ansonsten würde ich meinen Stil als classy, clean und chic bezeichnen. Im Winter gehören zu meinen Highlight-Pieces definitiv ein hochwertiger Mantel und ein Wollhut. Im Sommer sind Männerhemd und maskuline Schnürer meine steten Begleiter.“

Das sind ihre 7 Tage, 7 Looks!

 

MONTAG

Montag-neu

Nachdem ich meinen Wecker erst fünf Mal auf „Snooze“ gestellt habe, bleibt nicht viel Zeit bei der Outfitwahl. Daher greife ich zum Seidenkleid und Hut. Et voilà, fertig ist der Look. Kleider gehören definitiv zu meinen Winter-Essentials (komischerweise mehr als im Sommer), dazu schwarze Strümpfe von Wolford in 50 DEN, die machen einfach die schönsten Beine!

Mit meinem Radl geht’s dann auf in die Agentur. Der Montagvormittag ist meist vollgepackt mit Teammeetings und der Wochenplanung. Zur Mittagspause gönne ich mir mit meinen Kollegen Kathi und Malte dann ein Bibimbap bei Yam Yam auf der Alten Schönhauser, danach machen wir noch einen kurzen Abstecher zu Zeit für Brot. Mein Tipp: Unbedingt die Zimtschnecken probieren, die sind bei uns im Office immer ganz großes Kino.

Wollhut: Souvenir aus Irland (so ähnlich hier), Seidenkleid: Kala Berlin (dieses Modell ist auch schön), Office Bag: Zara (so ähnlich hier), Wickelmantel: Zara (so ähnlich hier), Booties: Massimo Dutti (so ähnlich hier)

 

DIENSTAG

Journelles-Closet-Diary-Tanja-Deckstein-Dienstag

Auf dem Weg zu „Deftig + Fein“ – das ist ein kleiner Feinkostladen mit täglich frischen Salaten und den besten Bouletten der Stadt, direkt am Hinterausgang unseres Agentur Showrooms. Hier sind meine Kollegen und ich Stammgäste.

Heute trage ich eines meiner neuen Lieblingsitems in diesem Winter: Hemdblusen mit Überlänge, am liebsten zu Skinny Jeans und Rollkragen-Pullover. Damit ich im Look nicht so verloren wirke, kombiniere ich dazu eine kurze Bomberjacke.

Bomberjacke: BLK DNM (so ähnlich hier), Hemdbluse (so ähnlich hier): Mavi, Rollkragenpullover: Uniqlo (so ähnlich hier), Wollmütze: Burton (das Modell ist auch schön), Triangle Bag: Sloe, Stiefeletten: Belmondo (so ähnlich hier)

 

MITTWOCH

Journelles-Closet-Diary-Tanja-Deckstein-Mittwoch

Heute geht’s am Vormittag erst einmal zu einer Galerie-Besichtigung auf der Torstraße für ein Kunden-Event, das wir zur Fashion Week im Januar planen. Daher darf der Look heute ruhig etwas seriöser sein. Zur schwarzen Long Blazer-Kombi trage ich „farbenfrohes“ Oliv. Mein Highlight: Die Metallic-Schnürer von Valentine Gauthier.

Longblazer: BLK DNM (so ähnlich hier), Hose aus Kunstleder: H&M (so ähnlich hier), Wollschal: Acne (so ähnlich hier), Metallic-Schnürer: Valentine Gauthier (so ähnlich hier), Strickpullover: Forever 21

 

DONNERSTAG

Journelles-Closet-Diary-Tanja-Deckstein-Donnerstag

La Berlinoise! Ich muss zugeben, eine französische Kollegin an seiner Seite zu haben, geht nicht spurlos an einem vorbei. In meinem ersten Job als PR-Managerin hatte ich das Glück, meine wunderbare Freundin Mymy aus Paris kennenzulernen. Ihr Stil hat mich schon damals immer inspiriert, elegant, feminin und trotzdem immer herrlich unaufgeregt. Ihr wichtigster Begleiter – roter Lippenstift – egal in welcher Farbnuance. Das wertet den Look in Nullkommanix auf und ist einfach immer très très chic! In Kombination mit einem Streifenshirt hat das für mich auch gleich einen herrlich französischen Charme.

Mantel: Valentine Gauthier (so ähnlich hier), Vintage-Ledergürtel: Vide Dressing (so ähnlich hier), Culotte: Kiomi (so ähnlich hier), Shopper: Project Oona (so ähnlich hier)

 

FREITAG

Journelles-Closet-Diary-Tanja-Deckstein-Freitag

Happy Friday – Freitags mag ich es im Office eigentlich gerne cosy. Aber da es abends noch zum Dinner mit Freunden geht, trage ich zu meinen Kuschelpulli einfach ein Maxikleid und Ankle Boots mit gemütlichen Wollsöckchen. Um 18 Uhr läuten wir im Office mit Vino und Wham! dann langsam, aber sicher den Feierabend ein. Danach geht’s zum ersten Weihnachtsessen und Wichteln in diesem Jahr.

Kleid: Le Temps des Cerises, Pullover: Edwin (so ähnlich auch hier)

 

SAMSTAG

Journelles-Closet-Diary-Tanja-Deckstein-Samstag-02 Journelles-Closet-Diary-Tanja-Deckstein-Samstag-2

Wenn ich ein Signature Piece für mich bestimmen müsste, würde ich in jeden Fall sagen: das Männerhemd. Angefangen habe ich mit den guten Anzugshemden von meinem Mann, der mir freundlicherweise einige seiner Modelle vermacht hat, damit ich mich nicht ständig an seinem Schrank bediene. Irgendwann bin ich dann dazu übergegangen, mir einfach selbst Herrenhemden zu kaufen.

Heute trage ich für mein „Samstags-in-der-Stadt-Outfit“ ein einfaches weißes Herrenhemd, eine blaue Streifenhose im Retro Ski-Look, einen beigen Oversize Wollschal, eine Clutch und meinen aktuellen Lieblings-Mantel mit Überlänge. Abends geht’s noch für ein paar Drinks und Live-Jazz in den Pauly Saal. Dazu wechsle ich zum Herrenhemd dann einfach eine elegante Marlene-Jeans von BLK DNM, Heels und (für etwas Farbe) eine Clutch von Project Oona.

Mantel: & Other Stories, Hemd: Zara (dieses Modell ist auch schön), Hose; Valentine Gauthier (so ähnlich hier), Schal: 2nd Day, Clutch: Stella McCartney (so ähnlich hier)

 

SONNTAG

Journelles-Closet-Diary-Tanja-Deckstein-Sonntag

Ich liebe Sonntage! Nach einem leckeren Kaffee (ok, es waren drei) im Bett und einem ausgiebigen Frühstück packe ich mich für einen Sonntagsspaziergang in bequeme Jeans, Sneaker, Wollsocken und meinen Highlight-Kuschel-Sweater von Très Click. Auf dem Weg gibt’s heiße Waffeln und Kaffee (Nummer 4) aus meinem Lieblings Café Die Milchhalle! Danach geht’s ab auf die Couch. Das restliche Tagesprogramm besteht aus Grazia lesen, Pasta essen und Tatort gucken.

Mantel: & Other Stories, Boyfriend-Jeans: Lee (so ähnlich hier), Sweater: Très Click, Schuhe: Adidas, Mütze: Cos (so ähnlich hier)

Kommentare

  1. Wow! Ich bin hin und weg! Alle Looks sind klassisch, aber haben irgendetwas besonderes. Die Hose von Samstagmorgen ist ein Traum und so gut haben mir schwarze Maxiröcke vorher noch nie gefallen. Beide Daumen hoch!

  2. Wahnsinn. Das ist eines der schönsten Closet Diaries bisher. Ein klassischer toller Stil mit dem besonderen etwas. Gefällt mir unheimlich gut, besonders Donnerstag und Freitag haben es mir angetan.

  3. Marlene sagte am

    Ein Traum!!!
    Besonders die Kombi von Navy und Schwarz, aufgelockert durch helle Teile gefällt mir unheimlich gut – absolut authentisch und trotzdem spannend! Seeeehr nachahmungswürdig:-))

  4. Ohje, eine absolute Traumfrau! So eine will man doch zur besten Freundin haben (damit man Kleider tauschen kann) 😀 Wunder, wunderschön!

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Geben Sie Ihren Namen ein