JOURgarderobe: Closet Diary mit Sophia Zarindast

Vielleicht war es vorbestimmt, dass Sophia Zarindast ausgerechnet Schmuckdesignerin geworden ist. Ihr persischer Nachname bedeutet übersetzt „goldene Hand“. Im April 2012 gründete die Hamburgerin ihr eigenes Schmucklabel, das handgefertigte Unikate bietet. Erst gerade hat sie die neue Kollektion „Calypso“ und einen Onlineshop gelauncht, in dem man Bestseller wie „Arrow“-Ohrringe mit Lapislazuli- oder Jade-Perlen oder Colliers mit

Vielleicht war es vorbestimmt, dass Sophia Zarindast ausgerechnet Schmuckdesignerin geworden ist. Ihr persischer Nachname bedeutet übersetzt „goldene Hand“. Im April 2012 gründete die Hamburgerin ihr eigenes Schmucklabel, das handgefertigte Unikate bietet.

Erst gerade hat sie die neue Kollektion „Calypso“ und einen Onlineshop gelauncht, in dem man Bestseller wie „Arrow“-Ohrringe mit Lapislazuli- oder Jade-Perlen oder Colliers mit Dalmatinerjaspis, Bergkristall oder Malachitsteinen kaufen kann. Auch ihren Blog Kabutar und instagram-Account möchten wir euch an dieser Stelle zwecks Inspiration ans Herz legen! Wie Sophias (modischer) Alltag aussieht, das erfahrt ihr hier:

Montag

Zu allererst warne ich euch am besten vor, denn ich arbeite nun schon seit einigen Jahren nebenher bei Cos, daher ist mein Kleiderschrank mehr oder weniger eine bunte Mischung aus Second Hand-Kleidung und meinem kleinen privaten Cos-Archiv. Der Rest setzt sich so ziemlich aus allem zusammen, was mir sonst noch so unter die Nase kommt.

 

 

Pullover von Cos, Jeans von H&M, Jacke von Zara, Tasche von Cos, Stiefel von Stradivarius, Kette „Mimikry“ von Sophia Zarindast

 

Dienstag

Da kann es regnen, stürmen oder schneien – mein absoluter Wohlfühl-Look ist und bleibt wohl einfach die schlichte Kombi aus Pulli und Rock.

 

 

Pullover und Rock von Cos, Mantel Vintage, Tasche von Cos, Stiefel von Cos, Ohrringe „Obsidian“ von Sophia Zarindast

 

Mittwoch

Monochrome Komplett-Looks und Zweiteiler wie diese Kombi aus Oberteil und Rock haben es mir angetan. Da muss man einfach nicht viel nachdenken, wenn man morgens vor dem Kleiderschrank steht.

 

 

Mantel, Oberteil und Rock von Cos, Schuhe von Vans, Kette „Mantis“ von Sophia Zarindast

 

Donnerstag

Auf dem Weg zur Bahn schnell ein Foto geknipst – Outfitbilder sind eigentlich nicht so mein Ding, aber wenn mir mein Hund Coop assistiert, fällt’s gleich viel leichter 🙂

 

Pullover von &otherstories, Rock Vintage, Jacke von h&m, Stiefel von Cos, Ohrringe Tucan“ von Sophia Zarindast 

 

 

Freitag

Für die Arbeit brauche ich Klamotten, an denen ich nicht ständig rum zuppeln muss und diese Lieblingskombi trage ich tatsächlich fast jeden zweiten Tag.

 

 

Pullover von Cos, Rock von &otherstories, Schuhe von Vans, Ohrringe „Arrow Rose“ von Sophia Zarindast

 

Samstag

Auf dem Weg zur Arbeit kam endlich die Sonne raus und Überraschung: Ich trage zur Abwechslung mal einen Rock! Haha, ich hoffe euch wird es mit mir nicht zu eintönig, aber ich trage einfach nicht besonders gern Hosen.

 

 

Bluse von Cos, Rock von Weekday, Mantel Vintage, Tasche und Stiefel von Cos, Ohrringe „Arrow Black“ von Sophia Zarindast 

 

Sonntag

Sonntag ist bei mir streng genommen Jogging-Hose-Tag, aber für ein Abendessen mit der Familie konnte mich ausnahmsweise aus meiner Sonntags-Uniform pellen.

 

 

Culottes und Strickjacke von Cos, Oberteil von Mango, Schuhe von Vans, Kette „Bay“ von Sophia Zarindast

Von Jessie

Ich bin Jessie Weiß, 32 Jahre jung, lebe verheiratet in Berlin, bin Mama von Levi (1), schwanger mit dem zweiten Kind sowie Gründerin von Journelles. Ich liebe Phoebe Philo, Stella McCartney und Isabel Marant, kann aus anatomischen Gründen nicht auf hohen Schuhen laufen, habe einen Céline-Taschentick, tanze und höre leidenschaftlich gern Hip Hop, kann mir selten Ironie verkneifen, leider immer noch kein Französisch sprechen, obwohl ich Paris für die schönste Modestadt der Welt halte, gucke am liebsten Jimmy Fallon, Jan Böhmermann, Game of Thrones oder entspanne beim Serienmarathon auf Netflix, bin ein kleiner Workaholic mit Multitaskingtalent, professionelle Instagram-Durchscrollerin, in jeder Lebenslage tollpatschig, habe ein Faible für skandinavisches Interior und einen Kissen-Tick, bin groß im Wellness machen und wäre daher noch lieber professionelle Hoteltesterin. Mode ist meine grosse Liebe, aber meine Kohle investiere ich eher in Reisen und Essen – und neuerdings fast ausschliesslich in mein Kind.

Als alter Bloghase – 2007 habe ich LesMads mitbegründet – ging im Oktober 2012 mein persönlicher Traum in Erfüllung: Ich habe mich mit "Journelles" selbstständig gemacht. Das Blogazine ist mein digitales Zuhause, News-Plattform, Modetagebuch und tägliche Anlaufstelle für spannenden Content rund um die Themengebiete Interior, Reisen, Beauty und sowohl High Fashion als auch Contemporary Labels und Highstreetmode.

Nebenbei habe ich die Modesendung It's Fashion auf EinsPlus von der ARD moderiert, berate Firmen im Social-Media-Bereich, halte Vorträge und reise um die Welt, um euch täglich den schönsten Content zu präsentieren. Im Juni 2015 habe ich mein eigenes Modelabel JOUUR. gegründet.

2016 ist mein Sohn Levi auf die Welt gekommen. Baby-Themen werden seither auf Mini Journelles behandelt und das nun auch wieder intensiver, da unser zweites Kind unterwegs ist.

Journelles ist inzwischen gewachsen: Wir sind ein sechsköpfiges Redaktionsteam im Berliner Prenzlauer Berg und haben im Sommer 2018 unseren ersten temporären Concept-Store, den Journelles Marché, eröffnet.

Mein Credo: Mode muss Spaß machen, auf Augenhöhe funktionieren und sollte sich nicht so ernst nehmen.

Mehr über mich findet ihr im Presse-Bereich, auf Instagram und ab und an auf YouTube. Subscribe!

Aktuelles Presse-Feature:

VOGUE.DE: "Influencer im Portrait: Jessica Weiß - Alles, nur kein Stillstand"

Kommentare (22) anzeigen

22 Antworten auf „JOURgarderobe: Closet Diary mit Sophia Zarindast“

sophia’s gefuehl fuer farben und stil und ihre treffsichere aesthetik begeistern mich seit jahren. immer wieder neu!
sie schafft es – ganz ohne das ueberbordende rezitieren immer der gleichen marken und key pieces – sowohl zeitgeistig als auch zeitlos toll auszusehen <3.

diese frau ist mal ne echte inspiration!

Liebe Sophia,

ich mag, dass du deinen Stil treu bleibst. am besten gefällt mir das Samstag-Outfit! Das würde ich genau SO tragen (wollen).

Liebe Grüße
Lisa

WUNDERSCHÖNES Closet Diary! So unangestrengt! Und mir gefällt tatsächlich sehr, dass diesmal so viele High Street Labels dabei sind – damit kann ich mich einfach besser identifizieren (nichtsdestotrotz beneide ich andere auch gern und ohne Missgunst um Stella McCartney und Isabel Marant Teile – auch DAS gehört dazu!) Aber da sind so viele schöne Teile dabei, bei denen man denkt ‚Oh, das brauch ich auch. Und ich KÖNNTE es mir leisten!‘ oder sogar ‚Das hab ich auch und sollte es mal so kombinieren wie Sophia!‘ Danke für dieses tolle, inspirierende Closet Diary, liebes Journelles und liebe Sophia!

Oh, ja! Schon solange gehört sie zu meinen Musen. Aber dieser Überblick haut mich echt um. Jetzt habe ich Bock auf Vans, Röcke und Monochrom-Kombis! ??????

Was für eine Schönheit! Die Outfits von Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag stehen ihr besonders gut!!

Wundervoll! Mir gefallen alle Outfits ganz fantastisch (vor allem der Montag) und da ich Hosen auch nicht sehr gerne mag, finde ich es auch gar nicht eintönig sondern inspirierend. Den tollen Schmuck in Kombination mit alltäglichen Outfits zu sehen finde ich auch super, da gibt es so einiges, das ich gerne hätte…

So So So So schön! Ich bin auf Sophias Instagram Profil eigentlich über die Empfehlung einer Freundin gestoßen, als ich kurz vor einem Friseur Besuch stand und noch ein wenig haarige Inspiration suchte! Ein wunderschöner, alltagstauglicher aber trotzdem spezieller Stil den Sophia immer wieder mit ihren eigenen Schmuckstücken aufwertet … hach! Ich bin inspiriert! Und die Zusammenstellung hier auf journelles gefällt mir besonders gut!
Gerade heute morgen ging bei uns auf dem Blog puderfarben auch ein Artikel über ihre Schmuckkollektion online, da kam euer Beitrag hier gerade passend! Sophia Zarindast soweit das Auge reicht 🙂 Weiter so liebe Sophia, du siehst toll aus!

Carla

Sophias Stil ist so schön und inspirierend. Immer wenn ich sie sehe, sieht sie perfekt aus. Da gucke ich mir gern was ab. Und auch der Schmuck ist wunderschön. Ein wirklich tolles Closet Diary.

ich LIEBE diese outfits und sophias natürliche ausstrahlung. tolle kombis mit dem gewissen etwas. die kette „bay“ musste ich mir sogleich bestellen – wunderschöner schmuck!!!

Sophia ist wunderschön und hat einen wahnsinnig kreativen und trotzdem entspannten Look! Und das beste an ihr: sie ist genauso schön von innen wie von aussen-ich kenne sie persönlich 🙂

Diese junge Frau wird wirklich jeden Tag schöner. Ich erinnere mich noch an ihre „Entdeckung“ bei lesMads, da schlug kabutar wie eine Bombe ein. Toll, dass sie immernoch dabei ist – und so wahnsinnig entspannt. Auf eine Art Erholung pur, super schick ohne Trends, Labels und Gedöns, einfach nur durch STIL.

Yeah i like Sophias Kombination, die nicht gleich hallo Modepuppe schreien. Ihre schlichten und einfachen Looks, eigenen sich auch prima für den Alltag.

Einfach nur wow – der Mittwoch gefällt mir besonders gut! Das Schöne bei diesem Closet Diary ist, dass das gesamte Outfit auf ihren außergwöhnlichen Typ abgestimmt ist – egal ob angefangen beim coolen Haarschnitt, dem Lippenstift oder dem Ohrschmuck in Kombination mit der Kleidung. Daumen hoch für ein super gelungenes Closet Diary 🙂

Endlich mal ’ne Frau, die ein „ganz normales“ Leben führt: Die nicht überbordend viel Geld hat, aber einen guten, unabhängigen Stil. Die jeden Tag arbeiten geht, aber ohne Termine, die man nur in Englisch benennen kann, weil sie ja soooo cool sind. Die nicht ständig vor lauter Zuviel-Geld-haben in irgendwelchen angesagten Läden essen geht, sondern z. B. mal zu Hause bei den Eltern mit Selbstgekochtem verwöhnt wird. Ja!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.