Closet Diary mit Architekturstudentin Louisa von Coburg

In dieser Woche zeigt uns Louisa von Coburg ihre 7 Outfits. Sie ist ehemalige DJ, studiert nun in Berlin Architektur und modelt außerdem für Marken wie Mac Cosmetics.

Louisas Passion galt schon immer dem Interior Design. Sie liebt es, Wohnungen so zu gestalten, dass sich Klienten in dem Design selbst wiederfinden und wohlfühlen. Genau das gleiche kann für sie auch das richtige Outfit sein – was ihr nämlich schon immer viel Freude bereitet hat, ist seinen ganz eigenen Charakter in den Style mit einfließen lassen zu können.

Damit ist Louisa eine wunderbare Kandidatin für unser Closet Diary und wir freuen uns auf ihre Woche!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Louisa von Coburg (@louisavcoburg)

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Louisa von Coburg (@louisavcoburg)

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Louisa von Coburg (@louisavcoburg)

Montag

Der erste Tag der Woche startete für mich zunächst mit einer Vorlesung, gefolgt von einem Workout und einem kleinen Spaziergang mit einer Freundin durch Charlottenburg, vorbei an einer unserer Lieblingscafés Outgrow. Am Montag bin ich manchmal noch ein wenig im Wochenendmodus und wähle daher ein Outfit, das casual aber frisch aussieht und locker sitzt. Ein weißes oversized Hemd und Jeans gehen da immer für mich. Um die Woche mit noch besserer Laune zu starten, setze ich in meinem Outfit gerne auf bunte Accessoires, die einfach Spaß machen. Hier zum Beispiel mit meiner Regenbogen Tasche von Kurt Geiger.

Hemd: deBijenkorf (ähnlich hier), Jeans: H&M, Tasche: Kurt Geiger, Boots: Högl (ähnlich hier), Schmuck: Louis Vuitton & Vintage

Dienstag

Heute hatte der Frühling sich so richtig blicken lassen. Die Sonne schien, es waren 22 Grad und die erste Vorlesung war geschafft. Heute galt es einen Beitrag für ein Magazin fertig zu stellen und ein paar Anrufe mit der Agentur durchzugehen. Anschließend war ich mit einer Freundin zur Mittagspause bummeln (was man halt in diesen Zeiten so macht).

Das warme Wetter hat mich bei der Wahl meines heutigen Outfits inspiriert. Passend zu dem schönen Tag setze ich auf warme Farben und entschied mich für eine weiße Schlagjeans. Meine Schuhwahl fiel auf meine Lieblingssneaker, denn heute wurde viel spaziert!

Crop Pullover: Vintage (ähnlich hier), Jeans: Asos (ähnlich hier), Tasche: MCM (ähnlich hier), Schuhe: Adidias (ähnlich hier)

Mittwoch

All black everything lautet heute die Devise. Auf der To-Do Liste standen: Home-Office, gefolgt von einem kleinen Besuch auf dem Wochenmarkt bei mir um die Ecke, wo ich mir meine Blumen für die Woche besorgte. Heute war einer der sonnigen Tage, wo eine Sonnenbrille auf keinen Fall fehlen durfte und das eher schlichte Outfit trotzdem aufwertet. Zum Abend hin wurde ich noch von einer Freundin zum Kochen eingeladen, um auf ihre Beförderung anzustoßen. What a day!

T-Shirt: Dorothee Schumacher (ähnlich hier), Jeans: H&M, Tasche: See by Chloé, Stiefel: Gabor, Lederjacke: Zara, Sonnenbrille: Gucci

 

Donnerstag

Donnerstag startete mein Tag mit einem kleinen Run durch den Tiergarten. Das Wetter heute Früh war einfach viel zu schön, um sich nicht ein wenig in der Natur zu bewegen.
Anschließend holte ich mir einen Juice bei „Black Fox“ und begann meinen Tag. Es stand einiges an, unter anderem ein Besuch in der Agentur. Ich griff zu meinem neuen und supergemütlichen Lieblingspullover, einer schwarzen loose Jeans und meinen Högl Boots. Da ich nicht immer ein Fan von großen Taschen bin, wählte ich meine DKNY Clutch & é voila, we were ready to go!

Nach einem langen Tag ging es nach ein, zwei Kapiteln „When Life Gives You Lululemons“ ab ins Bett.

Pullover: Key Largo, Jeans: Asos, Tasche: DKNY (ähnlich hier), Boots: Högl (ähnlich hier)

Freitag

Freitag kündigt sich für mich im wahrsten Sinne des Wortes die Freiheit an. Der letzte Arbeitstag in der Woche endet für mich auch immer mit der einer Vorlesung. Ich griff
also zu meinem Good Vibes Pulli. Um mein Outfit gemütlich und trotzdem nicht zu langweilig zu gestalten, entschied ich mich für meine schwarze Vinylleggings. Heute musste noch einmal durchgepowert werden, bevor es endlich ins Wochenende gehen konnte. Nachdem alles erledigt war, ging ich noch ein paar Dinge für den Kochabend mit einer Freundin einkaufen und das Wochenende konnte starten.

Pullover: Vintage (ähnlich als T-Shirt hier), Leggings: Revolve,Tasche: Givenchy (ähnlich hier), Schuhe: Adidias (ähnlich hier)

 

Samstag

Hello Weekend! Gerade weil uns durch die gegebene Situation die Vielfalt an Freizeitaktivitäten fehlt, warum nicht einmal mehr Gas im Outfit geben? Habt Spaß, es ist schließlich Wochenende. Nach einem kleinen Schaufensterbummel mit einer Freundin und einem kleinen Stopp in meiner Lieblingskonditorei ging es für mich wieder nach Hause. Am Abend wurde ein alter James Bond geschaut und eine Gesichtsmaske aufgelegt & I called it a
day!

Pullover: Unger-Fashion (ähnlich hier), Kleid: Zara (ähnlich hier), Tasche: Escada (ähnlich hier), Stiefel: Uterqüe (ähnlich hier)

 

Sonntag

Der letzte Tag der Woche: Sonntag bedeutet für mich Ruhetag und Quality Time. Ich gehe gerne mit meinen Liebsten, der Familie oder meinen Freunden brunchen, auf einen Spaziergang im Park nebenan oder fahre raus ans Meer. Genau die gleiche Stimmung findet sich meistens auch in meinen Outfits wieder. Strickpullover und eine schlichte Leggings sind für mich an einem Sonntag unumgänglich.

Am Abend schaute ich noch eine Folge „Designated Survivor“, kochte und las noch ein paar Seiten in meinem neuen Lieblingsbuch.

Pullover: Pull&Bear (ähnlich hier) Leggings: Asos, Tasche: See by Chloé, Stiefel: Gabor

 

 

 

Kommentare (2) anzeigen

2 Antworten auf „Closet Diary mit Architekturstudentin Louisa von Coburg“

Es war sehr nützlich, sich die Bilder anzusehen, bevor ich mein April-Gehalt für die Aktualisierung der Garderobe ausgeben. 🙂 Ich mag dein Style! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.