Closet Diary mit Creative Mind Julia Skergeth

Für dieses Closet Diary schauen wir ins schöne Wien, wo uns Unternehmerin und Designerin Julia Skergeth ihre Outfits der Woche präsentiert. Die 29-jährige Österreicherin entwickelt seit 4 Jahren ihr eigenes Design-Label: JULIA SKERGETH.

Taschen, Schuhe und weitere Lifestyle-Produkte sollen unabhängig von Geschlecht, Kultur oder Saison getragen werden können. Dabei steht hohe Qualität im Vordergrund, alle Produkte werden ausschließlich in Europa produziert.

Als gelernte Grafik- und Modedesignerin steht für Julia Skergeth ein ästhetisches Leben im Vordergrund. Das zeigt sie uns diese Woche ganz stark in ihren Looks und bei der Umsetzung der Outfits.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Premium Bags (@skergeth_official)

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Premium Bags (@skergeth_official)

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Premium Bags (@skergeth_official)

Montag

Generell bin ich ein Fan von Kleidern, ein simples Kleid mit Stiefeln oder Sneakers sind immer eine tolle und einfache Kombi, da muss man Montag morgens nicht allzu lange nachdenken. Außerdem: Cowboy-Boots bringen bei mir immer gute Laune.

Kleid: Gestuz (ähnlich hier), Cowboy-Boots: Yoox (ähnlich hier), Tasche: JULIA SKERGETH Ultra Mini Bag Cow, Ring: Verlobungsring von Skrein (ähnlich hier)

Dienstag

Für heute war im Studio ein Teamworkshop angesagt, daher wusste ich schon, es wird ein längerer und intensiver Tag und es musste unbedingt etwas Bequemes sein. Dieser Loungewear Hype macht es zum Glück nun auch im Alltag möglich.

Hose: H&M (ähnlich hier), Pullover: Sandro (ähnlich hier), Cowboy-Stiefeletten : Vintage (ähnlich hier), Tasche: JULIA SKERGETH Prototyp aus einer Sommerkollektion von 2018

Mittwoch

Mittwoch ist normal Homeoffice Tag bei mir, daher bin ich es gewohnt, den ganzen Tag über gemütliche Kleidung zu tragen, jedoch bin ich gerade in Vorbereitung für einen Video Dreh am Freitag.

Mit Tüchern, Hut oder Sonnenbrille kann man ein gemütliches Outfit super aufwerten und chic machen. Ein Vintage Tuch von Oma am Kopf gebunden wie ein Pirat lässt auch einen Bad-Hair-Day spurlos vorübergehen.

Hose: Adidas, Sneakers: Dsquared2 , Pullover:  DRYKORN (ähnlich hier), Tuch: Vintage (ähnlich hier), Brille: Bottega Veneta,  Bag: JULIA SKERGETH Shoulder Bag offwhite mit Crossbody Chain

 

Donnerstag

Eigentlich ist es noch etwas zu kalt für Kleider, aber ich liebe dieses Neon Kleid von der aktuellen H&M Studio Kollektion gemeinsam mit den superbequemen Overknee Stiefeln. Der Mini-Heel ist perfekt für den Alltag. Dazu trage ich, pssst noch streng geheim… einen Prototypen von der AW 21 Kollektion die Quilted Bag Sheerling. Meist bin ich diejenige, die mit Samples herumläuft, aber schließlich müssen die ja unbedingt über längeren Zeitraum getragen und getestet werden.

Kleid: H&MStudio (ähnlich hier), Overknee: H&MStudio, Puffjacket: Vintage (ähnlich hier), Tasche: JULIA SKERGETH Quilted Bag Sheerling (ähnlich hier)

Freitag

Für heute war Drehtag angesagt am Semmering, und da ich auch noch das Talent war, musste ich mich einfach nur funktional kleiden: Warm muss es sein und schnell ausziehen,/umziehen muss ich mich können. Daher hat dieses Outfit einfach nur einen Sinn. Ein lustiges Layering ist entstanden durch Zufall. Ich trag das Kleid, dass ich während der Aufnahmen tragen soll und weil es natürlich draußen so kalt ist, muss eine Jogging Hose und gemütliche Stiefel dazu plus die wärmste Mütze und Jacke die ich hatte. Et voila
Es war übrigens ein sehr toller Drehtag, das Ergebnis werden wir bald auf Instagram zeigen.

Cowboy-Boots: Yoox (ähnlich hier), Pelzmantel: Vintage (ähnlich hier), Tasche: JULIA SKERGETH Quilted Bag Sheerling (ähnlich hier), Mütze: Vintage (ähnlich hier), Kleid: Zara

 

Samstag

Heute war ein besondere Tag für mich. Traditionell und altmodisch, wie ich manchmal sein kann, war ich mit meinem Papa Brautschuhe schauen. Eigentlich weiß ich ja schon, was ich möchte, gibt es in Wien jedoch nur online zu ergattern. Aber der Tradition zu lieben haben wir diverse Boutiquen in der Wiener Innenstadt genossen. Ein Zwischenstopp auf ein Gläschen Champagner (aktuell nur to go) beim Kameel darf bei einer Shopping Tour natürlich nicht fehlen.

 

Stiefel: Jimmy Choo (als Ballerinas oder als Pumps in Glitzer), Jeans: Vintage (ähnlich hier), Mantel: Vintage (ähnlich hier), Tasche: JULIA SKERGETH Shoulder Bag Bordeaux

 

Sonntag

Da ich einen turbulenten Samstag hatte, war klar, der Sonntag wird umso gemütlicher. Ich liebe Mustermix und dieses Mal wurde es Zebra von Head to Toe. Ein perfektes Outfit für einen Sonntag mit ganz viel lesen, Kochbücher durchforsten, kannenweise Tee trinken und einem kurzen Spaziergang, um nach Frühlingszweigen zu suchen.



Pyjamatop: Zara (ähnlich hier), Pyjamahose: Lovestories, Fellpantoffeln: Vintage (ähnlich hier), Schmuck: Eves Jewel

 

Foto Credit: Sita Zacherl, Noah Albrecht, Ronni Maier

 

Kommentare (3) anzeigen

3 Antworten auf „Closet Diary mit Creative Mind Julia Skergeth“

Ich liebe die Outfits! Endlich mal wieder etwas unkonventioneller! Und auch, dass sie einen Vintage-Pelz trägt, finde ich gut. Ich habe auch noch einige von meiner Omi im Schrank, traue mich aber oft die nicht zu tragen, wegen der „No Fur Policy“. Dabei finde ich es viel nachhaltiger (und auch tierlieber) einen 50 Jahre alten Pelz zu tragen und zu pflegen, statt diesen wegzuschmeißen oder sich eine neue Jacke bei H&M zu kaufen. Das vergessen leider oft die Kritiker*innen… Vintage ist eben immer viel nachhaltiger als jede Nachhaltigkeits-Kollektion, denn: Es war schon lange da und wird noch lange halten! LIEBE <3

Nach eher mauen letzter Woche richtig cooles Diary! Meine Favoriten sind das Hammerkleid vom Montag und der Mustermix vom Sonntag. Wienerinnen haben es einfach raus 🙂

Die Texte etwas arg lieblos, und so liest sich das Ganze mehr als Advertorial – schade drum.

Wo sind die ganzen Inspirationsbomben, wo wir jedes Wort aufsaugen und die Bilder genauestens studieren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.