Closet Diary mit Anie Kaskani

Dieser Artikel enthält Affiliate Links.

Anie ist ganz schön rumgekommen: Sie ist in Griechenland geboren und hat lange Zeit in Stockholm gelebt, wo sie als Social-Media-Managerin für Urbanista tätig war. Durch unsere Zusammenarbeit sind wir auf ihren Stil aufmerksam geworden! „Ich liebe das Zusammenspiel aus Design und Technologie“, sagt Anie, die Schweden mittlerweile für unser schönes Berlin verlassen hat. „Vielleicht bin ich sogar ein kleiner Tech-Fan; ich habe tatsächlich für alles eine App auf meine Smartphone.“

Ihren Arbeitsalltag verbringt Anie häufig in Meetings auf Abstand – mit InfluencerInnen und RedakteurInnen zum Beispiel. Sie plant Kollaborationen und begleitet Shootings, so dass eine bequeme Garderobe ihr absolutes Muss ist. „In den letzten Jahren bin ich sehr wählerisch geworden, was meine Kleidung betrifft. Ich habe einfach nicht die Zeit, vor meinem Schrank zu stehen, und nicht zu wissen, was ich anziehen will.“ Wahre Worte! Anie setzt deshalb auf gute Key Pieces. Und wie die aussehen, zeigt sie euch heute im Closet Diary.

Anie Kaskani (@aniekaskani) auf Instagram:

MONTAG

Montag ist mein absoluter Lieblingstag in der Woche. Meistens habe ich dann besonders viel zu tun, bin sehr produktiv und gleichzeitig kreativ. Vielleicht geht es euch ähnlich? Ich entscheide mich deshalb für ein gemütliches Outfit.

Die hoch geschnittene Jeans und das schwarze T-Shirt passen super zum grauen Wollblazer – der perfekte Montagslook. In Sachen Accessoires greife ich zu meinem schwarz-weißen Schal von Hermès, den ich mir um den Kopf binde – voilà, fertig ist mein Outfit. Zu guter letzt schlüpfe ich in meine Converse Sneakers und mache mich anschließend auf den Weg ins Büro.

T-Shirt: & Other Stories, Jeans: & Other Stories, Blazer: & Other Stories (ähnlich hier), Tuch: Hermès (ähnlich hier), Sneakers: Converse

DIENSTAG

Wenn ich Termine habe, mache ich mich gerne etwas schicker. Am heutigen Tag bin ich viel im Stadtzentrum unterwegs. Normalerweise gefallen mit monochrome Looks besonders gut, die lässig und trotzdem stylish aussehen. Der Blazer zum Rollkragenpullover lässt mich wie eine Business-Frau fühlen. Dazu kombiniere ich eine hoch geschnittene Culotte in Midi-Länge – das sorgt für einen schönen Kontrast, finde ich. Für gewöhnlich trage ich keine Heels. Stattdessen greife ich zu Loafers oder Stiefeln, auf denen ich den ganzen Tag ohne Probleme laufen kann.

Blazer: & Other Stories (ähnlich hier), Rollkragenpullover: Massimo Dutti (ähnlich hier), Culottes: Massimo Dutti (ähnlich hier)

MITTWOCH

Auch an diesem Mittwoch trage ich was super Bequemes. Der neutrale Oversized-Blazer ist das Highlights meines Outfits. Dazu trage ich Sneakers von adidas, um meinem Look eine sportlichere Note zu geben. Die blaue Schlagjeans und der babyblaue Kaschmirpullover sorgen dagegen für einen kleinen Farbtupfer. Die Kombi stellt für mich das perfekte Business-Outfit dar, weil es sowohl modisch als auch bequem zu tragen ist.

Blazer: & Other Stories (ähnlich hier), Rollkragenpullover: & Other Stories (ähnlich hier), Jeans: & Other Stories (ähnlich hier), Tasche: Louis Vuitton (ähnlich hier), Sneakers: adidas

DONNERSTAG

Ein Komplettlook in Schwarz? Warum nicht! Die Schweden glauben übrigens, dass man auf diese Weise am wenigstens falsch machen und immer gut angezogen es. Es entspricht also genau ihrem Stil, und das gefällt mir sehr! An diesem Donnerstag trage ich einen Wollpullover zur hoch geschnittenen Jeans mit geradem Bein und Stiefeln. Mein schwarzer Mantel von Totême (übrigens auch eine tolle schwedische Marke) passt super dazu. Er ist elegant und gleichzeitig wahnsinnig minimalistisch.

Mantel: Totême (ähnlich hier), Jeans: Zara (ähnlich hier), Pullover: COS, Gürtel: Massimo Dutti (ähnlich hier)

FREITAG

Endlich Freitag! Zur Feier des Tages und um das Wochenende gebührend einzuläuten, schmeisse ich mich in meinen Fransenmantel. Dazu trage ich wieder Jeans – den Klassiker – einen schicken Cardigan und Chelsea Boots. Freitags mag ich es Outfit-technisch am liebsten super gechillt. Nichtsdestotrotz achte ich natürlich wie jeden Tag darauf, dass mein Outfit bürotauglich ist.

Mantel: Sandro Paris (ähnlich hier), Jeans: & Other Stories (ähnlich hier), Stiefel: & Other Stories

SAMSTAG

Am Wochenende liebe ich normalerweise den Athleisure-Trend, aber im Dezember darf es bei mir ruhig etwas festlicher zugehen. Bedeutet: ich trage super gerne Rot! Heute habe ich mir extra viel Mühe gegeben, um für die Kamera (oder auch für ein Glas Glögg;) ganz gestriegelt auszusehen. Meine Jeans trage ich zum rotem Pullover und meinen Lieblingsloafers von Hums Slippers.

Als ich nach Stockholm gezogen bin, habe ich im Social Media-Bereich des Unternehmens gearbeitet. Für diese Karrierechance bin ich unendlich dankbar. Mittlerweile bin ich ein fester Business-Partner von Hums Slippers – ich kann euch die Schuhe nur sehr ans Herz legen, denn sie sind einfach toll! Das Paar, das ich heute trage, entstammt einer Kooperation mit & Other Stories.

Pullover: & Other Stories (ähnlich hier), Jeans: Zara (ähnlich hier), Slippers: Hums Slippers x & Other Stories

SONNTAG

Ich liebe (!) Winter-Weiß, und trage heute dieses Outfit zum Weihnachtsgeschenke-Shopping. Komplettlooks in hellen Farben sehen meiner Meinung nach immer am besten aus, wenn man dazu eine Teddy-Jacke kombiniert. Ich liebe die Schnitte von Totême und trage generell viele skandinavische Designer. Deren Looks sind einfach ideal für die Arbeit und zugleich elegant wie minimalistisch und modern. Neutrale Farben sind mir am liebsten, aber hier und da greife ich auch mal zu Farben. Zugegeben, mein Closet Diary spiegelt das diese Woche nicht ganz wieder, aber es ist so, das kann ich euch versprechen. Dann beim nächsten Mal!

Jacke: Totême (ähnlich hier), Pullover: & Other Stories, Jeans: Arket

Fotos und Text von Anie Kaskari.

Kommentare (2) anzeigen

2 Antworten auf „Closet Diary mit Anie Kaskani“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.