Unsere Leseempfehlung: Editor's Letter: Sommerpause

Ein Schmuck-Match made in heaven: Closed x Maximova Jewellery

Na, kommt euch dieses Gesicht bekannt vor? Dari Maximova haben wir euch schon einige Male auf Journelles vorgestellt. Außerdem war sie lange Zeit das Gesicht der deutschen Hautpflegemarke bebe. Mittlerweile liegt Daris Fokus aber nicht mehr nur auf der Beauty-Branche. Sie feiert zudem großartige Erfolge mit ihrem eigenen Schmuck-Label Maximova Jewellery. Das Highlight der Stunde: Heute launcht ihre exklusive Kooperation mit Closed. Wir haben bereits einen Blick auf das Lookbook sowie alle Pieces aus der Kooperation geworfen. Außerdem enthüllt Dari mehr zu ihrer Inspiration für die Linie und gibt Einblicke in den Design-Prozess.

Maximova Jewellery ist ein Berliner Independent-Label, das von Dari Maximova gegründet wurde. Inspiriert von ihren bulgarischen Wurzeln und ihren Reisen als Model, entwirft sie klassische Schmuckstücke mit modernen Details. Sie selbst beschreibt die Linie als „naturgebunden, frei und stärkend.“ Zum Start der neuen Saison hat sie sich nun mit unserer Lieblingsmarke Closed zusammengetan. Diese steht seit 1978 für hochwertige Kreationen mit kompromissloser Qualität und einer einzigartigen Design-DNA – Wiedererkennung garantiert!

Tatsächlich hat sich die Kooperation mit Closed ganz zufällig ergeben. „Beim Kaffeetrinken mit den wunderbaren Damen aus dem Team von Closed. Wir hatten auf Anhieb eine schöne Verbindung, die dann zur Zusammenarbeit führte“, verrät Dari. Dass inmitten des Projekts eine globale Virus-Krise ausbrechen würde, damit hätte zum damaligen Zeitpunkt wohl niemand gerechnet. „Wir hatten ein wenig Glück, da Corona zum Ende der Fertigstellung der Kollektion begann. Leider mussten wir auf ein tolles gemeinsames Launch-Event verzichten“, erklärt die Schmuckdesignerin. „Im Hinblick auf die schwierige Situation, in der sich viele Menschen gerade befinden, scheint das aber nicht so schlimm.“

Auch das geplante Kampagnen-Shooting in Arizona musste kurzfristig abgesagt werden. Stattdessen wurde Zuhause in Berlin improvisiert. Für die Fotos zur Kampagne stand Dari Maximova zudem selbst als vor der Kamera. Fotografiert wurde sie von Marlen Mueller in deren Studio in der Hauptstadt. „Wir sind zu einem sehr schönen Ergebnis gekommen“, findet Dari.

Die Kollaboration war für Dari ein Highlight ihrer Karriere. Kaum zu glauben, wenn man bedenkt, dass sie deutschlandweit für bebe im Fernsehen zu sehen war. „Alles hat sich sehr organisch gefügt und die Zusammenarbeit mit dem Team von Closed war ein Traum. Es war für uns die erste große Kollaboration, aus der ich sehr dankbar und mit vielen guten Learnings gehe“, erzählt Dari.

Das Lookbook zur Kollektion

Die exklusive Kooperation zwischen Closed und Maximova Jewellery ist ein Sinnbild für die Schönheit der Natur. Die Linie umfasst insgesamt neun Teile, darunter drei Gliederketten und ein passendes Armband mit Knospen- oder Blattanhängern – perfekte für den Frühling! Die Ohrringe setzen ebenfalls schillernde Akzente und glänzen mit Statement-Formen wie etwa der eines Blätterzweigs oder kleinen Astes. Ein besonderer Clou: Jedes Schmuckstück wird von Hand in Deutschland aus vergoldeten Silber gefertigt.

Und, hat sie Lieblings-Pieces aus ihrer Kollektion? Natürlich! „Meine Favoriten sind die Ketten „Stone Rose“ und die „Daybreak“. Beide lassen sich gut im Alltag tragen, egal ob man lässig oder etwas eleganter unterwegs ist. Die „Love Spreads“-Ohrringe sind auch perfekt für jeden Tag.“ Das finden wir auch, aber macht euch am besten selbst ein Bild und lasst euch von der wunderschönen Linie inspirieren.

Alle Pieces in der Übersicht:

Alle Schmuckstücke aus der Closed x Maximova Jewellery Kollektion könnt ihr ab dem 12. Mai 2020 hier shoppen!

Habt ihr schon Favoriten?

Bilder via Closed.

Text von Katharina Hogenkamp.

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Geben Sie Ihren Namen ein