Céline Fall 2015 – 5 Trends I spotted

Birkenstocksandalen mit Pelzsohle, Pinselstrich- oder Laundry Bag Print – was denkt sich Phoebe Philo wohl als nächstes aus? In dem sie mit Klischees spielt oder Begriffe wie „Power Dressing“ mit superweiten Hosen auf die Spitze treibt, gelingt es der Britin für Céline jedes Mal eine Fashion Show auf die Beine zu stellen, über die man spricht – bei Journelles sind die Trendlektionen von Céline beinahe schon ein Klassiker-Format. Die fünf wichtigsten Tendenzen für den kommenden Herbst? Et voilà!

  1. Animal Prints: Nach Leopard und Ozelot übernehmen Okapi und Zebra. Das gilt sowohl für Mäntel als auch die Details an den übergroßen Shoppern. Die Blusen zieren derweil Fuchs- und Marder-Studien, die wie handgezeichnet wirken.
  2. Weiße Turnschuhe: Die „Skate“- und „Pull on“-Sneaker von Céline haben sich zu modernen Klassikern entwickelt und werden jede Saison neu aufgelegt. Für den Herbst darf man sich auf eine extrem cleane Variante freuen: hochgeschlossene Slipper in Schneeweiß á la Schwester Hildegard. Schuh-Trend Nummer 2: die Ballerina Pumps aus geflochtenem Leder in Cognac oder Schwarz mit kitschigen Strass-Broschen verziert.
  3. Crossbody Bags: Man wird sehen, in wieweit diese Taschen die Bestseller wie die Trio Bag oder Tie Bag ersetzen werden, aber mutig ist der Versuch, die wohl uncoolste Tasche aller Zeiten neu zu erfinden, auf jeden Fall! What’s next? Die Handytasche für den Gürtel?!
  4. Rippenstrick-Kleider: Neben fast bodenlangen Tuniken aus Flanell fallen bei dieser Kollektion die Midi-Kleider aus Rippenstrick auf, am liebsten mit Turtleneck und langen Ärmeln. Sienna Miller dürfte sich das ein oder andere Outfit schon auf der Wunschliste notiert haben, immerhin trägt sie das bunte Strickkleid aus der Sommer 2015 Kollektion mit Begeisterung.
  5. Patchwork: Wie bei Chloe Fall 2015 taucht auch hier die Flickentechnik auf, allerdings nicht hippiesk und verträumt, sondern typisch Phoebe Philo: streng und reduziert. Statt Samt oder Strick kommen Leder, Seide und Wolle in verschiedenen Farben zum Einsatz und ergeben einen „angezogenen“ Material-Mix. Lieblingslook: das Seidenkleid im Header.

 

Kommentare

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Geben Sie Ihren Namen ein