Blumen-und Deko ABC: Interview mit Franziska von Hardenberg Bloomy Days

Franziska von Hardenberg steht für eine dieser „Ich hatte einen Traum – und habe ihn wahr gemacht“-Erfolgsgeschichten: 2012 gründete sie mithilfe von Crowdfunding das Start-Up BLOOMY DAYS. Dank ihres „Blumen-Abos“ bekommen die Kunden so jede Woche frische Schnittblumen nach Hause geliefert. Da man nicht genug schönes Grün um sich herum haben kann, eröffnete Franziska in

Franziska von Hardenberg steht für eine dieser „Ich hatte einen Traum – und habe ihn wahr gemacht“-Erfolgsgeschichten: 2012 gründete sie mithilfe von Crowdfunding das Start-Up BLOOMY DAYS. Dank ihres „Blumen-Abos“ bekommen die Kunden so jede Woche frische Schnittblumen nach Hause geliefert. Da man nicht genug schönes Grün um sich herum haben kann, eröffnete Franziska in der Steinstraße 3 in Berlin-Mitte auch noch den „BLOOMEN SHOP“.

Journelles hat mit der Gründerin über die Frühjahrstrends und Deko-Ideen gesprochen.

Franziska von Hardenberg von Bloomy Days

Franziska, mir fällt die Blumen-Auswahl besonders online immer schwer – welche Gewächse und Farben liegen jetzt im Trend?

Für mich ist das Frühjahr die Jahreszeit der zarten Pastelltöne und der zarten, kleinen Blüten. Ich glaube das der Trend generell hin zu mehr Blume und weniger Grün geht. Wir versuchen immer viel Abwechslung zu bieten. Mal gibt es lange Lilien, mal ein kurzes Bouquet aus weißen Tulpen, Ginster und Pistazie. Unsere Kunden sind experimentierfreudig und das freut uns natürlich ganz besonders, weil wir unsere Leidenschaft bei der Auswahl der Blumen voll ausleben können.

Welche Blumen eignen sich besonders zur Dekoration des Esstisches, also welche halten lange und sehen toll aus?

Im Moment eignen sich Tulpen, mindestens 20 Stück, sehr gut. Sie wachsen wunderschön und strahlen dann eine barocke Üppigkeit aus. Ich liebe es auch ein Bund Lilien in einer Bodenvase mittig auf den Tisch zu stellen. Eine hohe Vase auf dem Tisch ist eher ungewöhnlich, verzaubert aber direkt den ganzen Raum.

Apropos: Ich frage mich immer, ob ich Tulpen geschlossen oder offen kaufen soll und wie ich frische Blumen erkennen kann?

Eher geschlossen, frische Blumen haben fast immer geschlossene Blüten, wobei sie natürlich im geheizten Raum sehr schnell ihre Blüte öffnen. Trotzdem halten sie auch mindestens fünf Tage. Die Anschnittstelle darf nicht matschig oder braun sein, sie dürfen nicht faulig riechen. Die Blätter sollten nicht gelb sein.

Was ist deine Lieblingstrick wenn Gäste kommen und man eine hübsche Ruckzuck-Blumendeko braucht?

Zwei bis drei ausgefallene lange Blüten, zum Beispiel Ginger oder Känguruhfüßchen in einfache Glasflaschen gestellt, hübsches Bändchen drum und auf dem Tisch verteilt. Besonders gut eigenen sich Olivenölflaschen, wenn man das Etikett entfernt. Sie sehen richtig elegant und besonders aus durch das dunkle Glas.

Welche Art von Vasen sollte man trotzdem für alle Fälle zuhause haben?

Ich empfehle eine breitere Vase von zirka 20 Zentimeter Höhe, z.B. für einen Schwung Tulpen, dann eine höhere schmale Vase für Amaryllis, Lilien & Co., ausserdem kann man kleine, kurze Väschen immer gut gebrauchen, um abgebrochene Blüten einzustellen.

 

Dein Shopping-Tipp für schöne Vasen?

House Doctor, Blooming Ville und für ganz besondere Vasen Guax und Henry Dean.

Letzte Frage: Welche Rolle spielen Blumen in deinem Leben und deinem Zuhause?

Blumen sind mein Leben, ob beruflich oder privat. Auch nach fast zwei Jahren die es BLOOMY DAYS jetzt schon gibt, liebe ich immer noch nichts mehr, als meine Wohnung mit frischen Blumen zu dekorieren. Es ist für mich einfach das schönste Produkt der Welt und die Natur fasziniert mich immer wieder aufs Neue.

Die schönsten Deko-Ideen von Franzi und ihrem Team seht ihr in der Galerie!

 

Von Alexa

Ich liebe schreiben, bloggen und schöne Dinge zu entwerfen, also mache ich all das.

Als Journalistin habe ich für Magazine und Zeitungen wie Business Punk, Fräulein, Gala, FTD/how to spend it, Instyle, Lufthansa Magazin, Stern, Tagesspiegel, Vanity Fair und zitty gearbeitet. Meine Online-Erfahrungen habe ich u.a. Stylebook und styleproofed gesammelt. Mein Blog heißt Alexa Peng, mein Schmuck-Label vonhey. Ich komme aus dem Rheinland und bin in einem Dorf am Waldesrand aufgewachsen, wo nur einmal in der Stunde ein Bus fuhr. Da muss man sich was einfallen lassen, um sich nicht zu langweilen. Meine Tante hatte in der Stadt eine Boutique und einen Schrank voller Kleider, Schuhe und Taschen, mit denen wir Kinder verkleiden spielen durften. Wir haben Modenschauen im Hobbykeller veranstaltet und die ganze Nachbarschaft eingeladen. Dass ich mal was mit Mode machen würde, war also klar. Nach dem Abi habe ich an der AMD in Hamburg Mode-Journalismus studiert und später an der UdK in Berlin einen Master of Arts in Kulturjournalismus gemacht. In Zukunft will ich mein Label weiteraufbauen, die Welt sehen und gute Geschichten schreiben.

(Foto: Sandra Semburg)

Kommentare (8) anzeigen

8 Antworten auf „Blumen-und Deko ABC: Interview mit Franziska von Hardenberg Bloomy Days“

Wunderschöne Fotos (und Blumen!) – herrlich! Ich glaube, ich besorge mir gleich heute ein paar Tulpen. Man sollte sich wirklich öfter mal wieder ein paar schöne Blumen gönnen!

Katharina // katinka

Ooooh ich liebe Blumen. Franzi und ihr Team sehen extrem sympathisch aus.
Und die Blumen sind wunderschön! Würde ich in Berlin wohnen, hätten sie schon ne neue Kundin : )

Ich liebe Blumen, vor allem, weil ich so einen schwarzen Daumen habe und alle Topfplanzen bei mir ausnahmslos eingehen. Bei Schnittblumen komme ich mir dann nicht immer wie eine Blumenmörderin vor. Bloomy Days ist eine sehr schöne Idee!

Liebe Paula, wir versenden unsere BLOOMEN nach ganz Deutschland und Österreich. Wir würden uns sehr freuen, wenn Du Lust hättest unseren Service einmal auszuprobieren! Alles Liebe, Franzi

Ich liebe Blumen (wohingegen ich Topfpflanzen nicht ausstehen kann!)

und habe immer frische Blumen in mehreren Zimmern bei mir zu Hause. Das macht so viel aus und ist wirklich die schönste Dekoration von allen! Allerdings bin ich bei der Blumenauswahl leider sehr heikel, drum wäre so ein Blumen-Abo mit Überraschungseffekt gar nichts für mich. Aber ansonsten eine tolle Idee (ist zum Glück nicht jeder so anstrengend wie ich 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.