Bild des Tages: Popstar Karl Lagerfeld

Als er kam, konnte sich auch der letzte coole Gast nicht mehr beherrschen: Karl Lagerfeld wurde bei der Ausstellungseröffnung von „The Little Black Jacket“ mit Laetitia Casta im Arm begrüsst wie ein Popstar, seine Begleitung und Stylistin Carine Roitfeld mindestens wie ein Rockstar und Groupie-Alarm in Form von Sylvie van der Vaart gab es auch. So viel Glanz erfährt Berlin aber auch selten – 1200 geladene Gäste kamen in den komplett mit schwarzem Teppich verkleideten U-Bahnhof-Tunnel und bestaunten bei feinstem Champagner und Catering die Bilder Lagerfelds, auf welchen der Chanel-Klassiker, das kleine schwarze (Tweed-)Jäckchen, neu interpretiert wird.

King Karl kam gegen 22 Uhr vorbei, positionierte sich auf der Empore und blickte nieder auf  die performenden Chromatics, als oben stehender Schnappschuss entstand. Außerdem noch geknipst:

 

Lohnt sich: „The Little Black Jacket“, U-3-Bahnhof und -Tunnel, Potsdamer Platz, 23. November bis 14. Dezember. Der Eintritt ist frei und das Buch zur Ausstellung kostet 78 Euro.

Kommentare

  1. palina – selbsternannter tausendsasser und dennoch nichtskönner.
    aber jetzt, wo ihr die party mitgenommen habt und sich jeder mal zeigen konnte: könnt ihr nicht dann jetzt mal die werbung auf der HP abstellen?

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Geben Sie Ihren Namen ein