Berlin Fashion Week Inferno // Die Einladungen

Ich bin eine Excel-Tabellen-Fanatikerin und bringe immer gern alles in Reih und Glied. Für die Sommer-Saison der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin habe ich aber absichtlich keine erstellt – ich möchte nur noch auf gut ausgewählte Events gehen, was angesichts der Fülle der Schedule auch gar nicht anders machbar ist. Ich habe also einfach händisch in den Kalender eingetragen, wohin ich gehen mag. Anderthalb Wochen vor Beginn explodiert das Mailfach aber wieder regelrecht, es scheint, als hätte jede Marke ein Event geplant, es gibt Zillionen Dinner, Schauen, Cocktails, Messe-Einladungen.

Und ich frage mich: Was interessiert euch eigentlich besonders bei der Berlin-Berichterstattung? Exklusivität ist ohnehin nicht mehr gewährleistet, jeder berichtet von denselben Events mit demselben Bildmaterial.

Im Januar habe ich das mit Schauenprotokollen, Designer-Tagebüchern, Streetstyles und Tages-Zusammenfassungen gelöst. Ein individueller Blickwinkel sowie eine sorgfältige Auswahl sind natürlich trotzdem wichtig – und dann?

Mich interessiert eure Meinung. Was wollt ihr sehen, besonders die unter euch, die nicht im Berliner Dunstkreis stecken? Freue mich auf eure Antworten, denn manchmal sieht man ja den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr und nach sechs Jahren stetiger Berlin-Berichterstattung von den Schauen stellt sich natürlich eine Routine ohne besondere Aufregung ein.

In der Zwischenzeit zeige ich euch ein paar Einladungen, auch wenn der Großteil inzwischen umweltfreundlich per Mail versendet wird. Mein Favorit ist die Einladung von Malaikaraiß, die Tendenz geht zu schlichtem Weiß…

Die Schedule findet ihr hier, so sieht mein Kalender aus:

 

 

Kommentare

  1. Da haben wir aber (fast) exakt den gleichen Plan. Du musst mir nur noch verraten, wie du den doppelten 10-Uhr-Termin am Dienstag löst. Ich sitze noch dran 😉

  2. mit wood wood und lala berlin bist du auf jeden fall schon gut dabei. ich fände es aber auch interessant, wenn du dich ein bisschen abseits der ausgetretenen pfade bewegen würdest und vielleicht von kleineren independent veranstaltungen und shows berichten würdest.

  3. Vanessa Svensson sagte am

    Oh, ich würde mich über einen schönen Bericht über Vonschwanenflügelpupke sehr freuen- hab mal mit Stephanie Pupke gearbeitet und bekomme aus Frankfurt leider nichts mit- nicht so hautnah wie du 😉
    LG

  4. Ich finde die Berliner Fashionweek ehrlich gesagt komplett uninteressant.
    Aus Paris und besonders London, vielleicht auch aus Sockholm sind die Streetstyles oft nett, obwohl das Streetstyle-Zeug generell inzwischen zu krampfig und zu bemüht ist.
    Und in Berlin war’s die beiden letzten Male echt nur noch bemüht.

    P.S. Ich komme aus Berlin;-).

  5. Blaue Stunden sagte am

    jenseits des mainstreams. und der wanna-be-cools… dein terminkalender sieht jedenfalls nach viel Arbeit aus ; )

  6. Birnur Yildirim sagte am

    so ein toller plan und so hammer geil das du überall hin gehen kannst!!! magst du nicht deine anderen eintritskarten verschenken,da wo du es nicht hin schaffst? dann würde ich auch fotos und kleinen text darüber schreiben,wenn du das willst. hach wie gerne ich bei der fashion week dabei sein mag und die ganzen goodiebags!!!!! ich würde mich mega freuen!!!!!!! bisous

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Geben Sie Ihren Namen ein