„Bei den Glamour-Looks geht leider oft die Jugend veloren“: Interview mit Stylistin Violetta Vio über den perfekten Red Carpet Auftritt

Die wichtigsten Fragen nach Events wie der Berlinale oder den Oscars lauten immer: Wer hat gewonnen? Wer trug das schönste Kleid und wer hat eher keinen guten Stil bewiesen? Klar, dass die Stars bei so einem großen Auftritt nichts dem Zufall überlassen – fast jede Schauspielerin oder Sängerin arbeitet mit einem Stylisten, wobei auch das noch lange keine Garantie dafür ist, auf der „Best Dressed“-Liste zu landen.

Violetta Vio kleidet deutsche Promis wie Sibel Kekilli, Emilia Schüle oder Fahri Yardim ein. Natürlich hat sie auch die diesjährige Oscar-Verleihung mit verfolgt – wie man sich den Job eines Promi-Stylisten hinter den Kulissen vorstellen kann, erklärt sie uns im Interview.

Wer trug dieses Jahr bei den Oscars den für dich stärksten Look und warum? 

Ich habe drei Favoriten-Looks: Jennifer Lopez setzte auf das Motto „Wenn schon, denn schon“. Und wann, wenn nicht zu den Oscars?! Das Kleid von Elie Saab ist sehr glamourös und der Traum jeder Frau. In jeder Frau steckt ja eine kleine Prinzessin. In meinen Augen ist das Outfit perfekt, da das glamouröse Kleid durch die schlichte Frisur und das Nude-Make-up umso toller zur Geltung kommt. Es wirkt harmonisch und nicht zu übertrieben.

Jennifer Lopez bei den Oscars 2015 in Elie Saab (Foto: Getty Images)
Jennifer Lopez bei den Oscars 2015 in Elie Saab (Foto: Getty Images)

Mein zweites Lieblingsoutfit ist das von Emma Stone. Die Farbe des Kleides passt perfekt zu den roten Haaren und dem Hautton. Das Kleid an sich wirkt zart und edel. Was sehr wichtig bei dem Outfit ist, dass die Jugend von Emma Stone nicht verloren geht. Leider passiert das bei den Glamour-Looks auf dem Roten Teppich sehr oft.

Emma Stone bei den Oscars 2015 in Elie Saab (Foto: Getty Images)
Emma Stone bei den Oscars 2015 in Elie Saab (Foto: Getty Images)

Scarlett Johansson war wie immer sexy und sinnlich. Auch hier hat alles gestimmt. Das Outfit unterstreicht ihre Weiblichkeit, aber nicht zu stark. Accessoires und Frisur vollenden das Outfit.

Scarlett Johansson  bei den Oscars 2015 in Atelier Versace (Foto: Getty Images)
Scarlett Johansson bei den Oscars 2015 in Atelier Versace (Foto: Getty Images)

Welche Trends hast du entdeckt und sind die Oscars in Sachen Mode-Trends überhaupt noch relevant?

Die Oscar-Looks sind ja nicht für den Alltag gedacht und somit setzen sie auch nicht umgehend Trends. Aber es ist auf jeden Fall sehr inspirierend – für uns Stylisten, genauso wie für Designer und Labels. Gerade die Accessoires, wie z.B. die grüne Kette von Scarlett Johansson, kann ich mir gut als Trend vorstellen, gleiches gilt für die Frisuren oder das eine oder andere Make-up.

Wie viel Vorbereitung steckt in so einem Red Carpet Auftritt?

Einen so perfekten Look zu schaffen, benötigt viel Arbeit und Vorbereitung. Man muss ein ganzes Konzept erstellen, das bedeutet Recherche und sich viele Gedanken machen. Es reicht nicht, einfach ein gutes Kleid von einem großen Label zu besorgen – es geht um jedes noch so kleine Detail: Welchen Look möchten wir mit dem Promi umsetzen? Welches Make-up und welche Accessoires vervollständigen den Look? Und dabei darf man die Persönlichkeit des Promis nie aus den Augen verlieren – das ganze Paket muss stimmen. An einem Oscar-Outfit arbeitet oft ein ganzes Team, welches sich schon Wochen vorher mit dem Thema beschäftigt. Es ist nie eine spontane Aktion!

Wie wird man überhaupt Promi-Stylist und was zeichnet einen guten Stylisten aus – immerhin landen unzählige Promis ja trotzdem auf der „Worst Dressed“-Liste.

Es ist ein Traumjob und ich bin sehr glücklich und dankbar dafür, dass ich meine Leidenschaft zum Beruf machen konnte. Eine gute Stylisten zeichnet sich dadurch aus, dass sie sich auf die Person und deren Wünsche konzentriert und nicht nur ihren eigenen Style dominieren lässt. Es geht ohnehin immer am meisten um die Person und niemals um Trends. Ein guter Stylist kreiert Styles, die zur Figur, dem Typ, dem Alter und dem Charakter passt. Die Person steht im Vordergrund, nicht das Styling. Viele denken, man braucht einen Stylisten nur, wenn man es alleine nicht schafft, sich vernünftig anzuziehen. Aber das stimmt nicht!

Viele Promis haben ein Zeitproblem. Manche wollen einfach etwas Neues entdecken, neue coole Labels ausprobieren, sich neu erfinden oder eine klare Linie schaffen… Sie werden oft zu Events eingeladen, feiern eigene Premieren oder gehen auf Tour, dazu kommen Pressetermine – da ist es natürlich schön, wenn sie jemanden haben, der sich um den „Good Looking Part“ kümmert. Ich habe mit Sibel Kekilli und Fahri Yardim angefangen, es hat sofort gepasst. Sie waren zufrieden, ich war zufrieden – dann ging es weiter über Empfehlungen.

Sibel Kekili (Foto: Getty Images)

Angenommen, ein Promi wird zu einem Red Carpet Event eingeladen, du wirst
als Stylist gebucht: Wie kann man sich jetzt deinen Arbeitsablauf genau vorstellen? Welche Schritte gibt es und was musst du bei der Auswahl der Kleidung beachten?

Bei der Auswahl der Kleidung ist es in erster Linie wichtig, für wen und welchen Anlass das Kleid passen muss. Dann mache ich mich auf die Suche nach den entsprechenden Kleidungsstücken und Accessoires. Die meisten meiner Promis betreue ich schon eine Weile, so dass ich auch tolle Sachen in der „Styling Suite“ habe (ein Showroom, in dem wir die Promis ankleiden), bei denen ich nur auf den passenden Moment warte, bis sie zum Einsatz kommen.

Wie sah deine Arbeit während der diesjährigen Berlinale aus?

Ooooh, die Berlinale war für mich ein richtiger Styling-Marathon! Da hatte ich wirklich viel um die Ohren. Jeder von meinen Promis hatte Einladungen für sechs bis acht Events, immer mit anderen Dresscodes. Es war wirklich viel zu tun, aber jetzt freue ich mich umso mehr, wenn ich die Styles in den Zeitungen sehe.

Wir sind ja große Fans von Emilia Schüle: Wie würdest du ihren Stil beschreiben, welche Art von Kleidung und Labels trägt sie gerne?

Emilia Schüle, Foto: Getty Images

Wir sind mit Emilia noch auf Entdeckungsreise! Es gibt noch keine konkrete Stilrichtung – sie ist jung und soll sich noch ausprobieren. Es geht von sportlich, elegant über rockig und sexy, aber es soll immer stilvoll sein. Es macht natürlich irrsinnig Spaß, so vieles mit ihr auszuprobieren. Momentan sind wir immer auf der Suche nach neuen Labels und coolen neuen Accessoires. Aber wie immer gilt: Es muss zu ihr und ihrer Persönlichkeit passen. Das ist bei all meinen Kunden die Devise.

Eine ganze Seite! Hat mich sehr gefreut!! @violettaviostyling @alleaugenauf #berlinale #fashion #instyle @shoevita

Ein von Emilia Schüle (@emilia.schuele) gepostetes Foto am

Für den Beauty-Look von Emilia Schüle zeichnet sich Philipp Koch Verheyen verantwortlich, mit dem wir bereits ein Interview über seinen Job gemacht haben. Philipp und Violetta arbeiten oft mit Emilia Schüle zusammen, weshalb wir mal kurz seinen instagram-Account geplündert haben:

Letzte Frage: Wie bewertest du den Stil deutscher Promis – wird das allgemein glamouröser oder was hat sich in den letzten Jahren verändert?

Ja, auf jeden Fall wird es glamouröser! Ich habe in den letzten Jahren gemerkt, dass die Promis immer mehr Lust auf Mode haben, sie sind mutiger geworden und genießen es jetzt viel mehr, sich auf dem Roten Teppich zu präsentieren. Aber schau dir die jungen Leute auf der Straße an – in Deutschland wird Mode immer wichtiger!

Vielen Dank für das Interview, liebe Vio!

(Fotos: Getty Images, Emilia Schüle, Violetta Vio/DND Styling, Philipp Koch Verheyen/Alle Augen auf)

Kommentare

  1. Dass man durch Vitamin B („Empfehlungen“) weiter Kontakte knüpfen kann, bezieht sich nicht nur auf Stylisten und ist ja schliesslich in jeder Branche von nutzen. Mir stellt sich jetzt nur die Frage, wie man denn an Promi Nr. 1 ran tritt. Kannte sie Sibel Kekilli schon im vorrein? Und warum ist Vio selbst eine Stilikone? Das geht weder aus dem Foto, noch aus dem Interview hervor. Ein kleiner Absatz zum Werdegang hätte ich noch schön gefunden.

  2. Ich finde den Artikel total spannend und finde die Arbeit von Violetta beeindruckend. Hoffentlich gibt’s bald mehr aus dem Alltag einer Stylistin!!
    Wunderschöne Oscaroutfits!!!

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Geben Sie Ihren Namen ein