Beauty Tutorial: Ein glowy Look für helle Hauttypen

Erinnert ihr euch noch an Maries natürlichen Make-up-Look, den ich ihr ausschließlich mit Produkten von Organic Brands geschminkt habe? Wenn nicht, dann noch mal schnell schauen… alle anderen erkennen vielleicht den Hintergrund wieder, denn dieses Mini-Tutorial habe ich zusammen mit Yildiz spontan im Anschluss auf Maries Balkon in der Abendsonne geshootet. Es war ein sommerlicher Freitagabend und Yildiz hatte im Gegensatz zu mir noch etwas vor. Also fragte ich sie, was sie sich wünscht. Als Antwort kam so etwas wie: „ein bisschen Glow, der nicht zu aufgemalt auf meiner käseweißen Haut aussieht.“

Bewaffnet mit einigen von Maries Beautyschätzchen, die ordentlich im Bad drapiert und in der Kommode verstaut sind (Homestory, Marie?), machte ich mich also ans Werk.

Ich begann mit Maries Lieblingsfoundation, der Chanel Les Beiges Healthy Glow Foundation in einer Nuance dunkler für etwas mehr „Sommerteint“ – und verblendete sie mit meinen Fingern nur an den Stellen, wo etwas Coverage nötig war. Ich konzentrierte mich dabei auf Wangen, um die Nasenflügel, Kinn, Stirn und auf die Augenpartie.

Eine budgetfreundlichere Variante könnte zum Beispiel die leichte Fit Me Liquid Foundation von Maybelline oder Bourjois Healthy Mix Foundation sein.

Am neugierigsten war ich auf die Natural Beauty Face Palette von Charlotte Tilbury, in der alle Essentials für ein schönes Make-up am Tag oder Abend enthalten sind. Ich liebe Paletten, da sie so praktisch für Reisen sind und vor allem bereits farblich aufeinander abgestimmt – denn manchmal will man morgens einfach keine Entscheidungen treffen welches Rouge zum Augenmakeup passt.

Aus der Palette wähle ich zunächst die helleren Lidschattennuancen, um das Auge dezent einzulegen. Dann folgt Bronzer, den ich auf den Sonnenterrassen auftrage, um das Gesicht noch mehr zu erwärmen, auch wenn wir in der Abendsonne schon ganz schön schwitzen. Als Highlighter wirft mir Marie noch einen ihrer Lieblinge in die Runde – das Shade & Illuminate Duo von Tom Ford – ich verwende ihn aber nur sparsam auf dem Lippenherz und oberhalb der Wangenknochen. In der Palette ist auch ein schöner Highlighter enthalten, der sogar noch etwas natürlicher wirkt.

Die Palette ist mit knapp 70 Euro kein Schnäppchen, aber wer sich etwas gönnen möchte und viel unterwegs ist, der könnte an dem hübsch zusammengestellten Kit Freude haben. Alternativ gibt es auch tolle Paletten für weniger Geld – zum Beispiel die Smart Essential Palette von Kiko oder die Most Wanted Contouring Palette von Artdeco mit jeweils sechs unterschiedlichen Pfännchen und die Professional Make Up Techniques Face Palette von Catrice.

Yildiz hat schon die tollsten natürlichen Brauen, aber ich fixiere sie noch mit etwas Glossier Boy Brow – unsere günstigen Drogeriealternativen hierzulande kommen von Catrice, Essence oder BeYu.

Die Wimpern bearbeite ich mit einer Wimpernzange und ummantel sie nur mit einem Hauch brauner Mascara.

Auf den Lippen trage ich meinen aktuellen Lieblingslippenstift auf: Bond Girl! Der Name allein ist schon zu gut und die Farbe, die an ein helles Marsala erinnert,  steht eigentlich jeder Frau, denn er bringt das Beste aus meiner eigenen Lippenfarbe hervor und er wirkt bei vielen Frauen sehr unterschiedlich. Ich variiere sehr häufig bei der Intensität – denn man kann ihn super nur zart aufgetupft oder auch ganz bold auftragen. Bei Yildiz entscheide ich mich für etwas dazwischen und finde er steht ihr fantastisch. Ein richtiges Dupe habe ich nicht gefunden, aber ein paar ähnliche Varianten: zum Beispiel von LOV „Gesine’s Redwood“ oder den Infaillible Matte Paint in „Babe in“ von L’Oreal Paris. 

Zum Abschluss öffne ich noch Yildiz Haare und glätte sie mit den Fingern und etwas Haarcreme, um die Naturwelle zu bändigen.

Ich bin immer wieder überrascht, wie wenig Make-up es braucht, um jemanden optisch anders erscheinen zu lassen. Yildiz hat das kleine Fresh Up gefallen und würde mich wohl nun am liebsten öfter an einem Freitag treffen.

Mit diesen Produkten funktioniert der Look:

Kommentare

  1. Franziska sagte am

    Ein echt schöner Look, danke auch fürs Nennen der günstigeren Alternativprodukte. Ich find deine Beiträge spitze, Ari! Und ja gerne: Eine Homestory mit Marie! 🙂

  2. Claudia sagte am

    Liebe Ari, ich finde es sehr gut, dass Du so prompt auf die Bitten/Kritiken zu Deinem Masken-Beitrag reagiert hast und nun auch Budget-Varianten und Dupes nennst – obwohl ich finde, dass man auf Blogs wie Journelles durchaus auch regelmäßig Anregungen aus den höherpreisigen Marken bekommen kann, weil man darüber als „normale“ Verbraucherin weniger informiert ist, als über die Drogeriemarken, an denen man eh ständig vorbeiläuft. Also unbedingt weiter so, auch im Hinblick auf die Rezeption der LeserInnenwünsche!

    • Vielen lieben Dank für deinen lieben Kommentar. Genauso sehe ich es eigentlich auch. Drogerieprodukte kauft man ja doch eher mal und testet sie, aber bei teureren Sachen lese ich selbst vorher Reviews und informiere mich gerne. Liebe Grüße!

  3. Vor allem das letzte Bild gefällt mir gut, da sehen die Haare fast nur schulterlang aus und man sieht dadurch das Gesicht besser. Super hübsch!

  4. Katharina sagte am

    Liebe Ari, abgesehen davon, dass das ein schöner Looks ist und ich richtig gerne von Deinem Fachwissen profitiere, finde ich es total aufmerksam und lieb von Dir, dass Du für uns On-a-budget-Girls Alternativen genannt hast. Dankedanke u d ich freue mich schon aufs nächste Tutorial!
    Liebe Grüße
    Katharina

  5. Ein schöner Post und ein schönes Make-Up! Gerne würde ich Beauty-Tutorials auf eurem Youtube-Kanal sehen. Da kann man immer schön sehen wie der fertige Make-Up-look nach und nach entsteht. Außerdem habt ihr ja so tolle Gesichter und verschiedene Typen im Team. Das wäre doch was! 🙂

    • Aww, Nisi! Danke. Wir arbeiten dran, aber müssen uns erst mit der Videomaterie richtig auseinander setzen. Vielleicht machen wir mal eine Masterclass mit Euch. <3

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Geben Sie Ihren Namen ein