Beauty: The September Wishlist

Der September macht in der Mode alles neu! Und wir freuen uns auch in Sachen Beauty auf diese Neuheiten

Nach den langen Sommerferien sind wir Mädels im Büro alle wieder bereit für neuen Input und testen uns durch die Neuheiten, die seither jeden Tag frisch ins Büro eintrudeln. Auch die Onlineshops füllen sich so langsam wieder mit Produkten, die weniger nach Sonne und Kokosnuss, sondern nach Herbst und Gemütlichkeit verlangen und riechen. Und somit sind direkt folgende Dinge, die sehr vielversprechend klingen, auf meiner Wunschliste für den September gelandet:

  • Dr. Barbara Sturm Anti Aging Body Cream Meistens kann ich schon die Uhr danach stellen – pünktlich im September merke ich, wie meine Haut an Händen und Schienbeinen trockener wird. Spätestens jetzt muss ich mir wieder etwas mehr Mühe mit dem morgendlichen Eincremen geben. Ganz oben auf der Ausprobieren-Liste steht die neue Body Cream von Dr. Barbara Sturm, die intensiv pflegen, straffen und auf Dauer Unreinheiten verhindern soll.
  • Raaw in a jar Eye Love Roll on Meine liebste Augencreme? Ist ein Öl in einem praktischen Roll-on mit Kaffeebohnen namens Eye Love. Nun gibt es den kleinen Helfer vom Naturlabel Raaw in a Jar aus LA auch bei Niche-Beauty. Einfach das Öl nach der Reinigung am Morgen auftragen und sanft einklopfen.
  • After Spa Silicone Sponge Was auf den ersten Blick aussieht wie ein Brustimplantant soll der heiße Scheiß in Sachen Make-up-Auftragen sein. Ich bin noch etwas skeptisch – aber nichts geht über probieren, oder? Das kleine Silikonpad soll für einen schönen, streifenlosen Teint sorgen und im Gegensatz zu Beauty Blender und Co. kaum Produkt verschwenden. Wer kennt den Silicone Sponge schon?
  • Nurse Jamie Massage Roller Das „UpLift™“ Wir im Team lieben es, neue Tools und Gadgets auszuprobieren. Erst vor ein paar Tagen haben wir uns von einem Mini-Sauger die Lippen temporär aufpumpen lassen und haben uns vor lauter Lachen nicht mehr eingekriegt. Ganz neu entdeckt habe ich beim Stöbern durch den Onlineshop das Massagegerät von Nurse Jamie, das mithilfe von 24 Turmalinquarzen die Gesichtshaut massieren und ordentlich beleben soll. Der Stab kommt ganz ohne Batterien aus – lässt aber trotzdem auf etwas anderes schließen. Ob’s hilft?
  • Charlotte Tilbury Beauty Light Wand Charlotte Tilbury ist die Queen of Glow und lanciert ein tolles Teint-Produkt nach dem anderen, diesmal den „Hollywood Beauty Light Wand“ Highlighter mit eingebautem Schwämmchen-Applikator, der ganz ohne Scheinwerferlicht einen leuchtenden Glamourlook kreiert. Mit einer weichzeichnenden Formel und zarten Roségoldschimmer fühlt man sich nach dem Auftragen bestimmt wie eine Kardashian auf dem Vogue Cover.
  • Net-A-Porter Beauty On the Go Set Jede Saison gibt es von Net-a-Porter streng limitierte Beauty Sets mit tollen Travel Sizes oder Bestsellern, die regelmäßig ausverkauft sind. Es heißt also schnell sein, denn das „On-The-Go Beauty Kit“ Set mit 20 Pröbchen beliebter Haut- und Haarpflege- sowie Make-up-Produkte und einer aktuellen Ausgabe des PORTER Magazins wird nicht weniger beliebt sein. Ich bestell dann mal….
  • Tan Luxe Face Spätestens jetzt faded so langsam der „hart erarbeitete“ Urlaubsteint. Doch mit ein paar Hilfsmitteln kann man diesen noch ein wenig verlängern. Die simpelste Variante ist neben vielen Spaziergängen an der frischen Luft das Verwenden von Selbstbräunern. Wir im Büro lieben die Self Tan Drops, die man einfach in die gewohnte Tagespflege mischt, und dann nach ein paar Tagen eine gleichmäßige Bräune erhält. Die kann man bedenkenlos das ganze Jahr über anwenden und diese hier von Tan Luxe sorgen mit Anti-Aging-Wirkstoffen auch noch für ein jugendlicheres Aussehen. Klingt ja zu schön, um wahr zu sein!
  • Manhattan Double Effect Eyeshadow Pen Nachdem ich Violettes Tutorial gesehen habe, war ich auf der Suche nach einem copperfarbenem, cremigen Lidschattenstift, den man ganz einfach auftragen und für ein schnelles Smokey Eye verwischen kann. Nun habe ich endlich gefunden, wonach ich gesucht habe: der Two-in-One Pen mit zwei aufeinander abgestimmt Farben von Manhattan kostet nur 8 Euro und gibt es in fast jedem Drogeriemarkt zu kaufen. Ich werde berichten…vielleicht im nächsten Tutorial?
Von Ari

Auch wenn das kitschig klingt, ich wollte schon in meinen jungen Jahren in der Mode- oder Beautybranche arbeiten. Ich weiß noch genau, wie ich jede Ausgabe der Instyle oder Elle von der Mutter meiner damaligen besten Freundin verschlungen habe, da ich sie mir zu der Zeit noch nicht leisten konnte und mein Zimmer mit herausgetrennten Lieblingseditorials pflasterte. Als ich dann das erste Mal von Pat McGrath und Kevyn Aucoin hörte, wusste ich, dass ich Make-Up Artistin werden möchte. Der Weg bis dahin war nicht ganz einfach, denn ich musste zunächst mein angefangenes Studium in meiner Heimat Erfurt abbrechen und später meine Eltern davon überzeugen, eine Ausbildung in Kopenhagen machen zu dürfen. Der Umzug mit 18 in ein fremdes Land, ohne die Sprache zu sprechen, hat mich wahnsinnig geprägt und mir gezeigt, dass man Sachen schaffen kann, wenn man sie nur wirklich will. Viele Dänisch Lessons und Vorstellungsgespräche später, in denen ich jedes Mal erneut von der Direktorin auf meine Sprachkenntnisse geprüft wurde, hatte ich den Vertrag von der Make up School in der Tasche.

Das Abenteuer konnte beginnen und ich denke so gerne an diese aufregende Zeit zurück. Dort habe ich von meiner talentierten Lehrerin nicht nur den richtigen Umgang mit Pinseln und Farbe gelernt, sondern auch, dass weniger oft mehr ist! Seitdem habe ich den harten Kajalstift auf der Wasserlinie und das Augenbrauenzupfen sein lassen.

In den letzten Jahren habe ich aufgrund meiner Vollzeitjobs in diversen Redaktionen eher vom Schreibtisch aus von meinem Beautywissen Gebrauch gemacht, aber meine Make-up Jobs, die ich nebenbei angenommen habe, machten mich immer am glücklichsten, denn da gibt es direktes Feedback von Menschen und im besten Fall ein großes Lächeln als Dankeschön.

Auf meinem Blog Primer & Lacquer teile ich meine Liebe für Beauty & Mode seit 2011 und schreibe dort über all die Dinge, die mich in meinem Leben antreiben und begeistern. In diesem Sommer freue ich mich außerdem auf die größte Herausforderung meines bisherigen Lebens - die Geburt meiner zweiten Tochter. Ich bin gespannt, wie das Leben als vierköpfige Familie ist und ob ich mir neben dem Mamasein noch ein paar meiner alten Gewohnheiten beibehalten kann.

Neben dem Reisen liebe ich Burrito Bowls und Guacamole für mein Leben gern und habe ein Schwäche für Augenbrauenprodukte, Bronzer und Highlighter aller Art. Wenn ich mich von einem blöden Tag ablenken muss, schaue ich mir am liebsten die Videos von Lisa Eldridge (wegen ihrer angenehmen Stimme), Masterchef oder Hank Moody in Californication an. Und sollte ich irgendwann mal wieder richtig ausgehen können, dann werde ich wie in guten alten Zeiten zu Old School Hip Hop mit meinen Mädels tanzen.

Ich hoffe, ich kann Euch hier auf Journelles den ein oder anderen Kniff in Sachen Make-up zeigen und den weniger Beauty-affinen Mädels ein bisschen Lust auf die bunten Tiegelchen und Stifte machen bzw. das ein oder andere Vorurteil gegenüber Make-up Girls aus dem Weg räumen.

Folgt und schreibt mir gerne…

Blog Primer & Lacquer // Instagram @ariofcourse

Kommentare (2) anzeigen

2 Antworten auf „Beauty: The September Wishlist“

Liebe Ari, hast du den Tan-Luxe schon ausprobiert? Hört sich tatsächlich sehr vielversprechend an, besonders wenn man einen eher ungelüfteten Zimmerteint bzw. euphemistisch „Porzellanteint“ hat… Jedoch habe ich immer Angst vor orange-verschmierten weißen Kleidern und Bettlaken…

Ich habe mit das Massagegerät von Nurse Jamie im Sommer aus Amerika mitgebracht und finde es wirklich gut – obwohl es zugegebenermaßen wirklich etwas merkwürdig aussieht, wenn man es dann zum Beispiel auf dem Sofa liegen lässt. Meiner Haut tut es gut, obwohl es natürlich nicht – wie von Nurse Jamie behauptet – einen Glow zaubert wie nach einem Facial. Trotzdem – es schadet sicherlich nicht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.