BEAUTY: Meine Favoriten im April

Es ist mal wieder an der Zeit für eine neue Runde Monatsfavoriten. Der April entpuppt sich gerade als schönster Frühlings/Sommermonat und ich merke, wie meine Motivation und vor allem Inspiration wieder zurückkommt. Mein Make-up Bag habe ich in diesem Zuge auch gleich für die warme Saison umgerüstet und so zeige ich euch nun meine altbewährten und neuen Favoriten.

Prtty Peaushun – Skin Tight Body Lotion

Vor über vier Jahren schon habe ich mir diese getönte Body Lotion im schicken Quetschbeutel das erste Mal zugelegt. Damals war die lichtreflektierende, 100% natürliche, vegane Lotion vom Label Prtty Peaushun (ausgesprochen: Pretty Potion) noch ganz frisch auf dem Markt. Ich habe sie dank ihrer Ergiebigkeit zwei Sommer in Folge regelmäßig verwendet und war immer sehr zufrieden. „A little goes a long way“ und das Ergebnis ist immer toll. Einfach ein kleinen Klecks auf Armen, Beinen und dem Dekolletee verteilen und schon sieht die Haut leicht gebräunt, gesünder und jünger aus.

Zwar kann meine keine Wunder erwarten, aber kleine Makel, wie leichte Besenreiser, Dellen oder Narben werden durch die leichte Tönung und die lichtreflektierenden Schimmerpartikel optisch gemindert.

Wer sich zudem nicht an Selbstbräuner herantraut, für den dürfte die Lotion in der Nuance Medium eine echte Alternative sein, denn sie lässt sich ganz einfach unter der Dusche abwaschen und am nächsten Morgen wieder auftragen. Ich verwende sie nicht nur bei mir gerne, sondern auch, um Bräute an ihrem großen Tag extra strahlend aussehen zu lassen. Die getönte Body Lotion lässt nämlich Arme und Beine nicht nur glowy sondern auch etwas definierter aussehen.

Frédéric Malle – Eau de Magnolia

Eigentlich besitze ich schon eine Handvoll Lieblingsdüfte und nur noch selten kommt ein neuer dazu. Bei Eau de Magnolia war es fast Liebe auf den ersten Blick. Zunächst hat mich der Miniflakon total angesprochen, denn mal im Ernst: Ich brauche im Leben doch keinen 100ml-Flakon auf! Und ich bin immer unglücklich, wenn Düfte nach einer Zeit kippen und man sie halbleer entsorgen muss.

Aber der Duft stimmt für mich natürlich auch. Eau de Magnolia ist ein zeitloser Sommerduft, der eher zart nach Magnolien, aber deutlich nach Bergamotte, Grapefruit und Zitrone, Vetiver und Patschuli riecht – alles Noten, die ich auch in anderen Parfums liebe.

Ich werde ihn diesen Sommer oft tragen.

YSL – Babydoll Kiss & Blush

Gerade wieder neu für mich entdeckt habe ich die kleinen Babydoll Kiss & Blush Tints, die super easy ein bisschen Frische ins Gesicht zaubern. Am liebsten verwende ich im Alltag einen bräunlichen Ton, mit dem man das Gesicht ähnlich wie mit einem Bronzer ein wenig erwärmen kann. Oder ich greife zu diesem knalligen, mädchenhaftem  Pink und fühle mich gleich fünf Jahre jünger. Selten verwende ich die Tints auf den Lippen, da ich so auch so viele Lippenstifte besitze, aber für Reisen ist das 2in1 super praktisch!

Leahlani – Beauty Balm „Bless“

Noch recht neu im Beauty Bag, aber schon oft verwendet habe ich den Beauty Balm „Bless“ von Leahlani. Die pinkfarbene Textur und der Geruch von Orangenblüten machen schon beim Auftragen Lust auf Strand, Meer und Co. und mir instant gute Laune.

Ich erwärme nur eine kleine Menge in meinen Handflächen und massiere sie dann in die noch leicht feuchte Haut, am besten nach Anwendung eines Face Mists, ein.  Zum Schluss klopfe ich noch eine Miniportion rund um die Augenpartie und auf die Lippen auf – das hält sie schön geschmeidig und feine Linien werden optisch geglättet.

Wer mag, kann den Balm auch als natürlichen Highlighter auf den Wangenknochen verwenden. Ich hab große Lust bekommen, noch mehr des hawaiianischen Brands auszuprobieren und werde den Bless Balm sicher nachkaufen.

Maybelline – Big Shot Tinted Fiber Primer

Erinnert ihr euch noch daran, dass ich so begeistert vom Little Black Primer von Estée Lauder sprach. Ich habe ihn mir sogar nachgekauft, weil ich so überzeugt von ihm bin. Beim Stöbern im Drogeriemarkt stieß ich letztens dann auf den Dupe von Maybelline, dem Big Shot Tinted Fiber Primer. Ähnlich wie der Little Black Primer verspricht der schon vor dem Mascara-Auftra intensives Volumen, mehr Länge und perfekte Definition. Ich nahm ihn mit und muss sagen, dass er genau das tut. Nur dass ich danach nicht noch Mascara auftrage, sondern mir der natürliche Look mit den dezent verlängerten, schwarzen Wimpern genügt.

Lixir – Universal Emulsion

Auch bei diesem Produkt wurde ich mal wieder ganz klar Opfer des Verpackungsdesigns. Die kleine rosa Tube mit der nüchternen Schrift von Lixir wollte direkt in meinen Warenkorb wandern. Als ich ich dann noch las, wobei es sich bei dem Produkt eigentlich handelt, gab es kein zurück mehr. Bereits zwei Tage später hielt ich die kleine Tube in der Hand und verwendete ein paar Tage lang jeden Morgen. Die Universal Emulsion fühlt sich anders an, als meine bisherigen Moisturizer. Ein bisschen dicker und zunächst etwas sticky, aber wenn man sie gut verteilt, dann spürt man davon nichts mehr. Sie soll Moisturizer für den Tag, regenerierende Nachtcreme und Serum in einem sein und noch dazu pflegen, vor UV-Strahlen und anderen schädlichen Umwelteinflüssen schützen. Der Moisturizer hat zum Beispiel einen natürlichen SPF 10 ohne zugesetzte Sonnenschutzfilter, deshalb funktioniert er auch gut als Primer oder für die Anwendung in der Nacht.

Das klingt ja alles zu schön, um wahr zu sein. Und tatsächlich scheint der Hype um Lixir und Skincare Guru Colette Haydon, die in der Vergangenheit bereits einige Kultprodukte anderer etablierter Brands entwickelt hat, größer zu werden. Ziel von Gründerin Colette ist es, wenige gute, universelle Produkte zu kreieren, die aufwändige Skin Care Regimes ablösen können und dennoch gute Ergebnisse liefern.

Ich bin ja grundsätzlich auch großer Fan von Less is more und so werde ich mir die Produkte von Lixir nun noch mal genauer anschauen. Ich denke, als nächstes werde ich mir die Vitamin C Paste, die glowy, aufgepolsterte Haut verspricht, bestellen.

Wer von euch kennt die Produkte schon?

The cosmetic industry creates names for products which have the same base and do the same thing – day cream, primer, night cream, moisturiser, serum..etc and is ever more inventive. We don’t believe in having products dedicated to the face, neck or eye. There is no such thing as a product which is good for one part of your skin and not the other. A good formula does it all. We believe in universal, advanced and multi-tasking formulations for everyday use, for young and older skin.

Fotos: Julia Novy

Kommentare

  1. ariane.stippa@gmail.comcarbon.made@web.de

    Ich hab die Vitamin C Paste seit einigen Wochen von Lixir und LIEBE SIE! Ich brauche jetzt leider alles… Liebe Grüße!

  2. ariane.stippa@gmail.comsaskia@saskiaschieber.com

    Hallo Ari,
    färbt die Prtty Peaushun Skin Tight Body Lotion auf helle Kleidung ab?
    Danke und Grüße!

    • ariane.stippa@gmail.comjohanna.fischbach@gmx.de
      Johanna sagte am

      Sie färbt gar nicht ab! Ich benutz sie auch schon länger und weder Kleidung noch Haut werden braun 🙂

  3. ariane.stippa@gmail.comesra@lovelylines.de

    Toller Post, solche Favoriten lese ich sehr gerne durch, da gibt es immer wieder tolle Produkte zu entdecken 🙂

    Liebe Grüße, Esra

  4. ariane.stippa@gmail.comsabine.waal@gmx.de

    Hallo Ari, kannst du mir einen Trick verraten wie man den Wimpernschwung durch eine Wimpernzange den Tag über erhält? Egal welche Mascara, welcher Primer oder welche Zange… meine Wimpern sind super geschwungen direkt nach der Anwendung einer Zange, aber leider hält es keine halbe Stunde…. für Tipps wäre ich dankbar.

  5. ariane.stippa@gmail.commarieluise.frickel@gmail.com

    Hi Ari

    schöne Auswahl wie immer <3 ich benutze die Universal Emulsion seit einigen Wochen und bin schwer in love mit Lixir. Probier unbedingt auch mal das Night Switch BHA/AHA, super effektiv. Die Marke, das Pricing und die Philosophie in punkto Inhaltsstoffe ist wirklich too good to be true.

  6. ariane.stippa@gmail.comcarolinscheiben@gmail.com

    Danke für die Inspirationen und Hinweise! Das macht wirklich Lust auf Sommer!
    Bitte die Artikel demnächst aber wieder gründlicher Korrektur lesen.

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Ich akzeptiere

Geben Sie Ihren Namen ein