Beauty du JOUR: TOM FORD Fall 2014

Die Herbstkollektion von Tom Ford Beauty ist so wie der Herbst in Deutschland: leuchtend, warm und außergewöhnlich schön. Die Farben verzaubern! Tom Ford bietet in der bunten Jahreszeit erdige Töne, warme Nuancen und luxuriöse Neuheiten – elegant und trotzdem alltagstauglich. Ich bin so verliebt in die Herbstkollektion, dass ich sie momentan fast jeden Tag benutze.

Die Herbstkollektion von Tom Ford Beauty ist so wie der Herbst in Deutschland: leuchtend, warm und außergewöhnlich schön. Die Farben verzaubern! Tom Ford bietet in der bunten Jahreszeit erdige Töne, warme Nuancen und luxuriöse Neuheiten – elegant und trotzdem alltagstauglich. Ich bin so verliebt in die Herbstkollektion, dass ich sie momentan fast jeden Tag benutze.

Besonders die Lidschatten haben es mir gerade angetan. Das wunderschöne Quattro Nude Dip ist eine kleine Investition, aber jeder, der schon einmal einen Tom Ford Lidschatten hatte, weiß wovon ich spreche: High-End Qualität, höchst pigmentierte Farbpartikel und ein spielend leichter Auftrag dank der federleichten Pudertextur. Da greife sogar ich wahnsinnig gerne zu Lidschatten – die hellen Farben auf das ganze Augenlid, die dunklere zum Schattieren und das tiefe Dunkelbraun als weicher Kajal, mit dem Pinsel gemalt und leicht verwischt.

Betonte Augen fordern einen ebenmäßigen Teint – die Traceless Perfecting Foundation (Nuance: Rosewood) und der Concealing Pen sind da ein tolles Team. Das Make-up deckt mittelstark und verleiht ein natürliches Finish, ohne die Haut voll zukleistern. Himmlisch zart, eine so leichte Foundation habe ich lange nicht gesehen! Der Concealer begeistert mich wiederum mit dem runden Schwamm-Applikator, mit dem sich auch unterwegs Augenringe ausradieren lassen. Einfach aufmalen und mit dem Ringfinger einklopfen.

 

Die Cheek-Kits ‚Stroked‘ & ‚Softcore‘ erfordern ein bisschen mehr Übung, werden aber Make-up-Herzen höher schlagen lassen. Hier entsteht ein Hype im Netz! Das Duo aus Highlighter und Wangenfarbe gibt es in 2 Farbkombis, ich habe ‚Stroked‘ gewählt und den hellen Ton oberhalb der Wangenknochen aufgetragen und den Rosé-Ton als Rouge benutzt. Auch hier handelt es sich um eine starke Pigmentierung, lieber später etwas nachlegen, als mit roten Wangen aus dem Haus zu gehen…

 

Ganz neu ist die Wimperntusche in Kupferbraun. Ideal zu dem schimmernden Lidschatten und dem dunklen Eyeliner, ist die Extreme Mascara in Mocca Rush subtil und chic, dezent und ganz sanft zu jeder Augenfarbe. Besonders schön, wenn ich eine Brille trage, dadurch wird mein Blick nämlich viel weicher. Diese Farbe werde ich garantiert noch lange verwenden! Genau so wie die beiden Lippenstifte, die mit ihrer Natürlichkeit meine Lippen verschönern. Den dunklen Rosenholzton, Negligée No. 30, trage ich auf den Bildern, die zartere Nuance, Twist of Fate No. 31, schmeichelt besonders helleren Farben wie Creme-Weiß, Nude und Rosé und macht jedes farblose Outfit lebendiger. Die Haltbarkeit ist wie bei allen Tom Ford Lippenstiften unfassbar toll: cremig und deckend, trocknet die Lippen nicht aus und macht unheimlich Spaß beim Tragen.

Das Packaging ist, wie bei allen Tom Ford Beauty Produkten, ganz besonders – diese Luxus-Kosmetik macht dadurch noch mehr Freude und überzeugt mit hochwertiger Verpackung und smarten Verschlussmachanismen. Der Nagellack (zugegeben etwas teuer) ist da die Kirsche auf der Sahne. Dupes muss man detektivisch suchen, der Ton ist wahrlich einzigartig: sehr dunkel, aber nicht schwarz und so herbstlich wie die ganze Kollektion, in die man sich einfach nur verlieben kann…

Die ganze Beauty-Kollektion von Tom Ford findet man stationär und online im KaDeWe in Berlin, bei Breuninger in Düsseldorf und bei Oberpollinger in München. Ausgewählte Nagellack- und Lippenstift-Farben (keine limitierten Kollektionen!) gibt es z.B. auch im Alsterhaus Hamburg, bei Douglas, im Quartier 206 in Berlin und bei einigen anderen Countern in größeren Kaufhäusern deutschlandweit. Alle Produkte können übrigens telefonisch unter 030/21 916 397 bestellt werden.

Von Hanna

Ich liebe Beauty! Ein Besuch bei Space NK oder in einer großer Sephora-Filiale ist wie Balsam (vielleicht der von Aesop?) auf meiner Seele.
Runwaylooks inspirieren mich, "weniger ist mehr" liebe ich - und Lisa Eldridge ist meine Heldin. Ich bin für mehr bold lips, gegen zu hellen
Concealer und absolut pro SPF. Als Skincare-Junkie schau ich gerne in
andere Badezimmer und freue mich auf alle Beauty-Portraits hier bei
Journelles. Und vieles la mer...

Mein Beautyblog: Foxy Cheeks // Facebook // Twitter // Pinterest

Kommentare (11) anzeigen

11 Antworten auf „Beauty du JOUR: TOM FORD Fall 2014“

Liebe Hanna,

ich lese deine Berichte total gerne. Aber hin und wieder ein kritisches Wort würde deinen Reviews gut tun. So wirkt das leider alles total gekauft!

Liebe Leila, so bin ich – und ich bin vor allem eines nicht: gekauft. Ich verliere keine Zeit an schlechte Beauty-Produkte (es gibt zu viele) und schwärme lieber über die vielen vielen tollen Marken und Dinge da draußen. Danke für einen Denkanstoß den ich mitnehme! Aber meine glühenden Wangen sind nicht zu stoppen…

Liebe Hanna,
der Lippenstift sieht aufgetragen super aus – ist nur leider wahrlich kein Schnäppchen. Wo hast du denn den roten Pulli erstanden?

Liebe Steffi, da hast Du Recht! Aber er ist ein Traum, wirklich unheimlich toll zu tragen. Der Pulli ist von Esprit!

Ich liebe deine Beiträge, liebe Hanna! Die werten Journelles unheimlich auf, mit wunderschönen Bildern und interssanten (und vor allem gut geschriebenen Stories). Der Rest des Blogs ist leider mittlerweile so gar nicht mehr mein Fall… Aber, du machst bitte weiter so 🙂

Wunderbarer Artikel, der in mir die Lust weckt, mal wieder bei Douglas vorbeizuschauen. V.a. die kupferfarbene Wimperntusche und die Lippenstifte (absolut süchtig) locken mich. Am allerschönsten an Deinem Beitrag, liebe Hanna, find ich aber Deinen Look. Die Kombination aus camelfarbenem Mantel mit rotem Strickpulli und dem grauen Akzent ist einfach wunderwunderschön!

[…] Schon Black Cherry, aus der letzten Kollektion von Tom Ford Beauty, hatte es mir so angetan und nun bin ich in Viper verknallt – einem satten, dunklen Lila-Ton aus der Standard-Lackkollektion, der ständig ausverkauft ist. Kann man bei dem Preis eigentlich gar nicht verstehen, jedoch habe ich nun eine Ahnung, warum alle verrückt danach sind. Ich möchte ihn nicht mehr missen und freue mich einfach, dass die Flasche riesengroß ist… […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.