Beauty du JOUR: die Bourjois Healthy Mix Serum Foundation

Es ist ein Hype! Und ich wollte mitreden können. Ich habe mir eine der berühmtesten Drogerie-Foundations gekauft und wollte wissen, warum alle so aus dem Häuschen sind. Werde ich ab jetzt auch jede andere Foundation eintauschen wollen? Lisa Eldridge holt sie immer wieder aus ihrer Schminktrickkiste und auch viele andere Stimmen im Internet loben diese Drogerie-Foundation

Es ist ein Hype! Und ich wollte mitreden können. Ich habe mir eine der berühmtesten Drogerie-Foundations gekauft und wollte wissen, warum alle so aus dem Häuschen sind. Werde ich ab jetzt auch jede andere Foundation eintauschen wollen?

Lisa Eldridge holt sie immer wieder aus ihrer Schminktrickkiste und auch viele andere Stimmen im Internet loben diese Drogerie-Foundation in den Himmel. Die Rede ist von der Healthy Mix Serum Foundation von Bourjois, die ich mir mal genauer angesehen habe.

  • Den Namen hat das Produkt durch die fruchtige Zusammenstellung: Litschi, Goji-Beere und Granatapfel geben der Haut Vitamin-Power.
  • Sie ist hypoallergen, dermatologisch getestet und lässt die Haut durch die leichte Textur atmen. Man hat nicht das Gefühl, dass die Poren zugekleistert werden und der Tragekomfort ist wirklich himmlisch leicht.
  • Von dem Strahlen, das die Foundation zusammen mit der Haut schafft, sprechen alle, die sie getestet haben. Ich kann das bestätigen und habe sie daher als meine ‚Montags-Foundation‘ auserkoren, damit sie mich (zusammen mit Good Genes von Sunday Riley) schneller wacher aussehen lässt.
  • Die Deckkraft ist perfekt. Man sieht nicht aus wie eine Puppe und dennoch schafft das Make-up Unebenheiten und kleine Unreinheiten auszugleichen. Für noch mehr Deckkraft empfehle ich den Concealer aus der gleichen Serie, den ich bei Budni zwar getestet, aber leider nicht mitgenommen habe. Sehr schade! Zuhause angekommen fand ich das Resultat – besonders um die Augen – wirklich beeindruckend!
  • Das Besondere: Die Haut sieht wie weichgezeichnet aus, dazu reicht auch eine kleine Menge. Gerade bei größeren Poren oder Rötungen ist das ein toller Effekt, ohne zu zugekleistert auszusehen.
  • Die kleine Flasche ist ideal, um mit ihr zu verreisen. Schlank, handlich und praktisch darf sie sogar mit ins Handgepäck, was für einen 2-Tagestrip super ist.
  • Die Haltbarkeit ist gut und die Ergiebigkeit sehr gut. Ein kleiner Klecks reicht für das ganze Gesicht! Am besten immer von der Gesichtsmitte aus anfangen und lieber weniger nehmen und nach und nach aufbauen.

IMG_1555

Zum Auftragen habe den genialen Buffer von Zoeva benutzt, der ein makelloses Finish zaubert. Die Foundation lässt sich wunderschön einarbeiten und verblenden, was für mich ein absolutes Muss ist, egal ob es eine günstige oder eine Luxus-Marke ist. Apropos: Der Preis ist für diese Leistung kaum zu glauben: Knapp 12 Euro ist super fair und wird alle Ladies happy machen, die gerne in der Drogerie shoppen oder ihr Geld lieber für andere schöne Dinge ausgeben. Ich kann den Hype jetzt auf jeden Fall verstehen – eintauschen möchte ich nicht, aber hergeben auch nicht mehr.

Für ein bisschen Modellierung und einen sonnengeküssten Teint im Gesicht kann ich die verschiedenen Bronzing-Puder von Bourjois dazu empfehlen. Ich habe mich für das Délice de Soleil Bronzing Powder entschieden, das ich unheimlich toll finde. Eine gesunde, natürliche Bräune im Gesicht, die mich nicht zu blass aussehen lässt. Der drehbare Spiegel gefällt mir besonders gut, die Kasette wird ab sofort auf Reisen immer dabei sein, super praktisch! Aufgetragen habe ich das Puder mit dem Luxe Face Definer von Zoeva – ihr merkt, der Pinselmarke bin ich ganz schön treu. Die Qualität (habe noch kein einziges Haar verloren) und der Preis überzeugen mich einfach schon über Monate.

Pssst! Man munkelt übrigens, dass die hochwertige, aber dennoch bezahlbare Kosmetik von Bourjois in der Fabrik hergestellt wird, in dem die Chanel Kosmetik gefertigt wird. Wer die Adressen vergleicht bekommt große Augen, ob es wirklich stimmt, wird sich nicht klären lassen. Ich freue mich viel lieber über die wunderschönen Produkte zum Drogerie-Preis und werde mich weiter durch die Theke bei Budni in Hamburg testen. Wer keinen Bourjois Mini-Counter in seiner Stadt hat, kann Foundation & Co. via Asos oder Feelunique nach Hause bestellen. Als Nuance-Finder für Foundations empfehle ich da die Google Bildersuche, die sonst zwar eher abschreckend wirkt, bei der Suche nach der richtigen Farben im Internet aber immer absolut hilfreich ist.

IMG_1561

Von Hanna

Ich liebe Beauty! Ein Besuch bei Space NK oder in einer großer Sephora-Filiale ist wie Balsam (vielleicht der von Aesop?) auf meiner Seele.
Runwaylooks inspirieren mich, "weniger ist mehr" liebe ich - und Lisa Eldridge ist meine Heldin. Ich bin für mehr bold lips, gegen zu hellen
Concealer und absolut pro SPF. Als Skincare-Junkie schau ich gerne in
andere Badezimmer und freue mich auf alle Beauty-Portraits hier bei
Journelles. Und vieles la mer...

Mein Beautyblog: Foxy Cheeks // Facebook // Twitter // Pinterest

Kommentare (7) anzeigen

7 Antworten auf „Beauty du JOUR: die Bourjois Healthy Mix Serum Foundation“

Liebe Hanna, echt schade dass in deiner ausführlichen Lobeshymne 😉 keiner Bilder vom Produkt auf der Haut oder noch besser Vorher/Nachher-Bilder gezeigt werden. Das fänd ich wirklich toll und die Suche nach weiteren (um nicht zu sagen aussagekräftigeren) Artikeln über dieses Produkt würde komplett wegfallen. LG

Hallo Hanna!
Durch diesen Artikel bin ich jetzt nicht nur auf diese Foundation aufmerksam geworden, sondern auch auf das Produkt von Sunday Riley (Good Genes). Da ich vernarbte Haut habe, besonders auf der Stirn und am Kinn, suche ich immer wieder nach Tipps und Tricks zum kaschieren und Hautbild verbessern.
Als ich auf den Link geklickt habe, las ich, dass Good Genes für eine vernarbte Haut helfen soll. Allerdings hat es ja auch seinen Preis. Kennst du vielleicht auch noch weitere Produkte in dieser Art die du mir empfehlen könntest? Oder eine bestimmte Marke bei der ich mal nachforschen könnte? Ich bin um jede Hilfe dankbar!

Liebe Grüsse,
Natacha

P.S. Auch die Foundation finde ich spannend, werde ich wohl demnächst mal bei uns in der Drogerie testen 🙂

Liebe Natascha,

Good Genes ist wirklich jeden Cent wert, ich bin immer wieder morgens begeistert von dem Sofort-Effekt. Ich teste gerade noch die Langzeitwirkung auf kleine Aknenarben (die ich auch habe). Jedes Produkt, dass gegen Pigmentflecken wirkt, könnte auch Dir und Deinem Problem helfen. Vielleicht wäre das ‚Anti-Flecken-Serum‘ von Caudalie was für Dich? Weiters kann ich die Serie von LA ROCHE POSAY für diese Hautsache empfehlen. Außerdem greife ich aus genau diesem Grund gerne zu Fruchtsäure (Rodial und Dr. Dennis Gross haben da tolle getränkte Pads im Sortiment) und gehe bald zu meiner ersten Microdermabrasion, das soll die Haut hinsichtlich kleinen Narben und Malen komplett verändern. Ich werde hier oder auf Foxycheeks darüber berichten!

ich muss dir recht geben. ich habe das healthy mix serum von bourjois seit 2 jahren und liebe es.
vorher hab ich immer clinique benutzt und jetzt ausschließlich bourjois. passt perfekt für leute, die einen gelben unterton haben.

Hallo. ich habe gleich danach recherchiert, weil ich dein Post sehr interessant finde, allerdings ist mir dabei auch aufgefallen, dass Lisa Eldridge nicht das Serum verwendet sondern die Healthy Mix Foundation. Und da ich etwas großporige Haut habe, werde ich es Mal mit der Foundation versuchen.

Hallo,
kannst du mir bitte sagen, ob man die Bourjois Produkte noch in Hamburg finden kann? Wenn ja, wo genau? Ich bin neu mit Make-up und habe noch nicht geschafft mein richtigen Hautfarbe mit L’oreal Foundation zu finden und kann sicher das mit Google nicht schaffen…Ich hoffe du siehst diese Nachricht noch, ich habe leider nur jetzt diesen Artikel gefunden.
Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.