Beauty du Jour: Eine Ode an Safari

Gerade gestern hab ich darüber gesprochen. Was würde ich mit auf eine einsame Insel nehmen? Noch viel konkreter: Was würde ich Beauty-mäßig mit auf eine einsame Insel nehmen? 5 Dinge? Und zählt Zahnbürste und -pasta auch schon dazu? Ist es nicht ein Irrsinn überhaupt etwas auf ein einsame Insel mitzunehmen? Ich denke schon. Und doch

Gerade gestern hab ich darüber gesprochen. Was würde ich mit auf eine einsame Insel nehmen? Noch viel konkreter: Was würde ich Beauty-mäßig mit auf eine einsame Insel nehmen? 5 Dinge? Und zählt Zahnbürste und -pasta auch schon dazu? Ist es nicht ein Irrsinn überhaupt etwas auf ein einsame Insel mitzunehmen? Ich denke schon. Und doch ist es immer wieder interessant, sich als Frau Gedanken drüber zu machen, was es denn nun wäre…

Wenn ich also Dates auf dieser Insel hätte (mit wem denn, wenn sie so einsam ist?), oder mich wo bewerben müsste (ich denke, früher oder später MUSS man ja was arbeiten) – vom Spiegel mal ganz zu schweigen – dann würde ich eine Mascara mitnehmen. Einen Augenbrauenstift. Eine leichte Foundation (hier stutze ich das erst Mal was ich damit auf einer einsamen Insel will, aber ich fahre jetzt einfach mal unbeirrt fort). Ein frisches Rouge. Und Safari von CHANEL. Ein unscheinbarer Lidschatten, einst af intothegloss entdeckt, der so vieles kann und immer passt. Immer! Er hat mich noch nie im Stich gelassen, gibt ein bisschen Farbe und Betonung für den Tag, kann aber auch dicker für abends aufgetragen werden und schmeichelt auch da jedem Auge und legt einen leichten sexy Schleier über die Lider. So subtil und doch so präsent, weit weg von MACs Satin Taupe oder kittycat von Clinique, und trotzdem nicht so leise wie man vermutet. Perfekt fürs Büro, perfekt für ein Date (deshalb muss er auch defintiv mit, auf diese gottverdammte einsame Insel) oder als Basis (mache ich ehrlich sehr selten, weil er mono einfach schon toll aussieht) für braun gehaltene smokey eyes. Und am unteren Wimpernkranz aufgetragen wirken die Wimpern gleich viel dichter, das Auge betonter, der Blick strahlender.

Es muss ja nicht gleich diese Insel sein und wir nicht gleich einsam… Aber wenn es eng wird und im Gepäck knapp, dann würde ich diesen grau-braunen Single-Eyeshadow immer mitnehmen, weil ich noch keine vergleichbare Farbe gefunden habe, die mir, ohne viel zu wagen, tiefe Blicke verspricht.

 

 

 

Von Hanna

Ich liebe Beauty! Ein Besuch bei Space NK oder in einer großer Sephora-Filiale ist wie Balsam (vielleicht der von Aesop?) auf meiner Seele.
Runwaylooks inspirieren mich, "weniger ist mehr" liebe ich - und Lisa Eldridge ist meine Heldin. Ich bin für mehr bold lips, gegen zu hellen
Concealer und absolut pro SPF. Als Skincare-Junkie schau ich gerne in
andere Badezimmer und freue mich auf alle Beauty-Portraits hier bei
Journelles. Und vieles la mer...

Mein Beautyblog: Foxy Cheeks // Facebook // Twitter // Pinterest

Kommentare (3) anzeigen

3 Antworten auf „Beauty du Jour: Eine Ode an Safari“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.