Beauty du JOUR: Egyptian Magic

Heute möchte ich euch ein Kultprodukt vorstellen, das ihr in den Beautyregalen von Kate Hudson, Gucci Westham und bei zahlreichen Models findet. Georgia May Jagger sagt sogar, dass sie ohne dieses Produkt nicht leben könne – die Rede ist von einem kleinen Töpfchen namens Egyptian Magic, das weltweit ein Bestseller ist und schon viele kleine

Heute möchte ich euch ein Kultprodukt vorstellen, das ihr in den Beautyregalen von Kate Hudson, Gucci Westham und bei zahlreichen Models findet. Georgia May Jagger sagt sogar, dass sie ohne dieses Produkt nicht leben könne – die Rede ist von einem kleinen Töpfchen namens Egyptian Magic, das weltweit ein Bestseller ist und schon viele kleine und große Leiden gemildert oder geheilt hat…

Egyptian Magic ist DER Allrounder unter den Beautyprodukten. Man kann die Cremepaste, die in den Handflächen verrieben und aufgetragen zu einer Art Ölschicht wird, am ganzen Körper anwenden. Ob Dekolleté, Knie, Ellbogen oder Füße – jede Hautstelle wird (wieder) weich und geschmeidig. Sie ist auf den ersten Blick sehr reichhaltig, auf den zweiten Blick aber nicht zu intensiv. Zum Beispiel für meine zu Unreinheiten neigende Haut ist die Wundercreme eine schöne Portion Feuchtigkeit, die die Poren nicht verklebt. Die dicke Paste besteht nur aus wenigen natürlichen Zutaten: Olivenöl, Bienenwachs und -harz, Honig und Gelée Royal, dem seit Jahrhunderten heilende und besondere Wirkungen nachgesagt wird. Die Rezeptur stammt angeblich wirklich aus dem alten Ägypten, was ich mir bei den Inhaltsstoffen gut vorstellen kann, und verzichtet völlig auf Konservierungsstoffe und andere synthetische Bestandteile.

Im Gesicht soll die Creme schon bei schlimmer Akne geholfen haben, andere berichten wiederum von verkleinerten Poren und strahlend reiner Haut. Viele Make-up-Artists arbeiten damit, um der Haut den gewissen „Glow“ zu verpassen oder im Gesicht natürliche Highlights zu setzen. Egyptian Magic hilft aber auch bei kleinen Wunden, Stichen, Sonnenbrand und juckenden/schuppenden Ekzemen. Weiters kann man die Creme auch als Augenpflege, Haarmaske (einfach über Nacht in die Längen einarbeiten und am nächsten Morgen Haare waschen) oder Rasierbalsam benutzen und sie ist auch wunderbar für Massagen geeignet. Auch für die Zeit rund um die Schwangerschaft ist dieses Produkt ein treuer Begleiter, schützt erst gegen Dehnungsstreifen (auch danach kann man damit „ancremen“!) und dann das Baby gegen Windelausschlag. Die Creme riecht wunderbar natürlich und drängt sich dennoch mit seinem Duft nicht auf – für mich zum Beispiel eine wunderschöne Nachtpflege.

Egyptian Magic sollte in keinem Badezimmer fehlen, ich bin mir sicher, dass jeder mindestens eine Lieblingsanwendung mit der Wundercreme finden wird. Das kleine ergiebige Töpfchen gibt es via Niche Beauty für rund 40 Euro zu bestellen.

Egyptian Magic Egyptian Magic

Von Hanna

Ich liebe Beauty! Ein Besuch bei Space NK oder in einer großer Sephora-Filiale ist wie Balsam (vielleicht der von Aesop?) auf meiner Seele.
Runwaylooks inspirieren mich, "weniger ist mehr" liebe ich - und Lisa Eldridge ist meine Heldin. Ich bin für mehr bold lips, gegen zu hellen
Concealer und absolut pro SPF. Als Skincare-Junkie schau ich gerne in
andere Badezimmer und freue mich auf alle Beauty-Portraits hier bei
Journelles. Und vieles la mer...

Mein Beautyblog: Foxy Cheeks // Facebook // Twitter // Pinterest

Kommentare (6) anzeigen

6 Antworten auf „Beauty du JOUR: Egyptian Magic“

Ich bin so unsicher. Wollte sie mir gerade über Amazingy bestellen. Allerdings steht dort bei den Bewertungen auch, dass sie nichts weiter, als eine überteuerte Vaseline ist, die nicht einzieht und Mitesser verursacht.

Liebe Sassi, das stimmt so nicht. Vaseline ist fies, beinhaltet Erdöl und ist überhaupt nicht natürlich. Egyptian Magic schon – mehr Inhaltsstoffe als oben angegeben sind da nicht drinnen. Es kann natürlich immer sein, dass man ein Produkt nicht verträgt und mit Pickelchen und Co reagiert. Das kann man nie verallgemeinern. Das ist bei jedem anders! Viele benutzen EM auch nur für den Körper, was ich auch empfehlen kann. Denn die Feuchtigkeit verfliegt nicht, klebt aber auch nicht, was ich gerade an den Beinen sehr schätze. Frag doch mal bei genannten Onlineshops, ob es Proben gibt – bei Niche Beauty weiß ich es 😉

Liebe Hanna, du hast mich gerettet! Ich habe seit ein paar Monaten das Gefühl gehabt, wieder zurück in der Pubertät zu sein. Seitdem ich die Pille gewechselt hatte, haben meine Poren angefangen zu sprießen und nichts hat geholfen – teure Waschgels, Hautperfektionierende Cremes, alles was irgendwie Besserung versprochen hat. Auch hier war ich erst skeptisch, ob die Creme für so einen Preis wirklich etwas bringt oder doch wieder nur ein teurer Reinfall ist.
Beruhigt hat mich das Versprechen auf der Packung, dass man die Creme
zurückgeben kann, wenn man total unzufrieden ist (volle Erstattung bei halb
aufgebrauchtem Töpfchen)! Also habe ich sie bestellt und getestet und kann es kaum glauben: Nach rund einer Woche Anwendung sieht meine Haut so viel besser aus – nach ein bis zwei Tagen habe ich bereits gemerkt, dass die Pickelchen nicht mehr kommen und meine Haut viel glatter und schöner aussieht. Zudem verleiht die Creme wirklich einen tollen Glow, der aber nicht übertrieben ist. Ich bin einfach rundum zufrieden und begeistert und kann nur bestätigen, dass die Creme bei unreiner Haut ein wahres Wunder bewirken kann. Hoffentlich hält dieser Effekt auch an, aber selbst nach einem stressigen Wochenende mit vielen Stunden Zugfahrt, viel feiern und wenig Schlaf sieht meine Haut heute top aus! Danke, Danke, Danke für die tolle Empfehlung!

Ihr Lieben,

erst einmal Danke für die vielen tollen Beauty-Tipps. Bei dieser Creme habe ich auch direkt zugeschlagen und habe allerdings nach zwei Wochen Anwendung einen kleinen Hinweis-Aufkleber auf der Unterseite des Tiegels entdeckt mit dem Verweis, dass die Creme nicht für Schwangere und stillende Mütter gedacht ist, aufgrund der Parabene die so in das Blut der Mutter bzw. des Kindes gelangen können.

Ich bin aktuell im 7.Monat schwanger und natürlich mehr als erschrocken, vor allem weil ihr es in eurem Text auch für Schwangere und Neu-Mütter empfiehlt.

Ich wollte euch dies nur mitteilen – die Creme ist sicher nicht verkehrt – nur eben nicht für Schwangere oder Stillende….dies nur zur Info für euch!

MERCI und liebst,
Anna Lena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.