Beauty du JOUR: Der MIO Effekt!

Ich sehe es. Ich fühle es. Auch wenn am Ende eine super Ernährung und regelmäßiger Sport eine schlanke und straffe Silhouette machen (auch ich habe mir, wie Jessie und Alexa, sportlich so einiges vorgenommen), konnte ich in letzter Zeit dank einer Körperpflege-Marke wirklich beachtliche Ergebnisse erzielen: Danke Mio Skincare! Die Marke kenne ich schon lange:

Ich sehe es. Ich fühle es. Auch wenn am Ende eine super Ernährung und regelmäßiger Sport eine schlanke und straffe Silhouette machen (auch ich habe mir, wie Jessie und Alexa, sportlich so einiges vorgenommen), konnte ich in letzter Zeit dank einer Körperpflege-Marke wirklich beachtliche Ergebnisse erzielen: Danke Mio Skincare!

Die Marke kenne ich schon lange: Einst schenkte mir eine Freundin eine straffende Busencreme von Mama Mio, einer Pflegelinie für schwangere Frauen, die ich leider dann bald wieder vergessen hatte. Bis sich die Marke vor über einem Jahr neu aufstellte und nicht nur das Packaging erneuerte: alles neu! Mama Mio blieb, bekam aber noch eine eigene Körperpflegelinie, für alle (aktiven) Frauen dazu, die eine wunderschöne, zarte, straffe und knackige Haut liefert. Mio Skincare war geboren!

Neben Workout Wonder, auf das ich nach dem Sport nicht mehr verzichten mag, und der super tollen Boob Tube Busencreme, habe ich zwei Favoriten, die besonders jetzt mit der trockenen und schlappen Winterhaut Schluss machen. The Mio Body Brush wird 3 mal die Woche 3 Minuten angewandt. Ausreden gibt es hier also keine, die Zeit hat jeder im Badezimmer. Die Bürste aus Naturhaar und Massage-Noppen stimuliert und exfoliert die Haut und regt gleichzeitig die Zirkulation und den Lymphfluss des Körpers an, wenn man mit aufwärts streichenden Bewegungen (Anleitung ist im Täschchen mit drin) massiert.

 

Die Anwendung kann im trockenen, aber auch im nassen Zustand gemacht werden und belebt morgens so dermaßen, dass ich danach obendrein schön wach und fröhlicher bin (wer steht schon gerne früh auf…). Irgendwie bin ich sogar ein bisschen süchtig nach dem tollen Gefühl, das die Bürste hinterlässt, auch wenn sie sich die ersten Male sehr hart angefühlt hat. Ich leide nicht an Cellulite, aber ich kenne viele Reviews zu der Körperbürste, die von erheblichen Fortschritten im Kampf gegen die ungeliebte Orangenhaut berichten. Das Beste an der Mio Body Brush ist aber die super weiche Haut, die man dank regelmäßiger Anwendung bekommt. Das ist mir besonders an Po, Schienbeinen und den Oberarmen extrem aufgefallen. Hautpartien, die ja sonst leider ein wenig vernachlässigt werden. Und das Ganze für 18, wohl investierte, Euro.

Danach gibt es noch mal 30 Sekunden Zuneigung – besonders für meinen Bauch, dann kommt nämlich Get Waisted ins Spiel. Die Creme, die eine Anregung der Fettverbrennung, eine Reduzierung der Bauchschwellung (!) und eine Straffung bringen soll, kann ich mir nicht mehr aus meiner Routine weg denken – der Effekt ist einfach zu toll und es fühlt sich himmlisch an. Die Creme soll die Spaltung der Fettzellen anregen und verhindert so die Einlagerung von neuen Depots. Schuld ist Phyco R75TM – ein Inhaltsstoff, der aus Fingertang gewonnen wird. Studien belegen die Abnahme einer Hosengröße innerhalb von 21 Tagen, bei wirklich konsequenter Anwendung (morgens und abends). Nun, ob das stimmt, bezweifle ich, aber nun will ich es wissen und werde ab Freitag JEDEN Tag cremen, was das Zeug hält –  und die Schokolade erst mal weglassen. Mein Mio-Experiment! Ob es geklappt hat, verrate ich euch dann in knapp 22 Tagen, wenn ich mir vielleicht endlich stolz mein erstes Diane von Fürstenberg Wickelkleid kaufe…

Mio Skincare / Journelles

Eines schwöre ich aber: es gibt den Mio Effekt. Ich hatte noch so straffe und feste Haut wie mit diesen Produkten – auch mein Busen freut sich, siehe oben, über diesen Benefit. Man wird ja nicht jünger, gell? Die richtigen hartnäckigen Pölsterchen bekommt man natürlich nur mit dem altbewährtem Fitness-Programm weg, aber Mio ist mein heiß geliebter Begleiter in diesen schweren Stunden, in denen ich lieber zu Snickers als zur Hantel greifen würde. Zur Motivation – es hat sich leider auch bei mir über die Feiertage Lebkuchen-Speck angesammelt – wünsche ich mir daher noch Skin Tight, das passende, straffende Bodyserum, und Liquid Yoga, damit auch die Seele von all dem was hat…

 

Mio Skincare gibt es unter anderem online bei Niche Beauty, Ludwig Beck, bei der Meister Parfümerie, (teilweise) bei Net-a-Porter und auf der hauseigenen Marken-Website. / Haargummis: Pacific Bands

Von Hanna

Ich liebe Beauty! Ein Besuch bei Space NK oder in einer großer Sephora-Filiale ist wie Balsam (vielleicht der von Aesop?) auf meiner Seele.
Runwaylooks inspirieren mich, "weniger ist mehr" liebe ich - und Lisa Eldridge ist meine Heldin. Ich bin für mehr bold lips, gegen zu hellen
Concealer und absolut pro SPF. Als Skincare-Junkie schau ich gerne in
andere Badezimmer und freue mich auf alle Beauty-Portraits hier bei
Journelles. Und vieles la mer...

Mein Beautyblog: Foxy Cheeks // Facebook // Twitter // Pinterest

Kommentare (4) anzeigen

4 Antworten auf „Beauty du JOUR: Der MIO Effekt!“

Oh toll, da gibt es ja jede Menge toller Produkte auch für Schwangere, kann ich gerade gut brauchen! Danke für den Tipp!

Ich habe wirklich genau die gleiche Bürste bei Rossmann gefunden, für gerade mal 2,99 Euro. Merke auch schon nach wenigen Tagen Anwendungen wie weich meine Haut geworden ist 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 36-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.