Beauty du JOUR: TOP5 Beauty in a jar

Angefangen hat alles vor vielen vielen Jahren mit den Lip-Balms von The Body Shop. Kennt ihr die noch? Erdbeere/Mango/Coconut für die Lippen… Oh Gott! Die für mich heute viel zu süßen kleinen Tiegelchen wurden wenig später von Carmex abgelöst und hinterließen vor allem eines: eine Liebe zu kleinen Beauty-Tiegeln. Immer schnell greifbar, immer Platz dafür

Angefangen hat alles vor vielen vielen Jahren mit den Lip-Balms von The Body Shop. Kennt ihr die noch? Erdbeere/Mango/Coconut für die Lippen… Oh Gott! Die für mich heute viel zu süßen kleinen Tiegelchen wurden wenig später von Carmex abgelöst und hinterließen vor allem eines: eine Liebe zu kleinen Beauty-Tiegeln.

Immer schnell greifbar, immer Platz dafür in der kleinsten Tasche. Ich liebe sie bis heute, doch der Inhalt ist nicht mehr bloß bei Lippencremes & Co geblieben – von Lidschatten, Nagelhautcreme bis hin zu Cremerouge tummelt sich in meinem beauty kit so einiges im kleinen Format. Ich habe versucht, meine aktuellen 5 Lieblinge zusammen zu stellen, was gar nicht so einfach war!

Cremerouge fehlt bei diesen 5 momentan gänzlich, da ich es momentan (warum auch immer) gar nicht mag und meinen blush von & otherstories feiere. Dafür ein großes YES für diese fünf tollen Beauty-Freunde.

Beauty in a jar / Top5

 

  1. Bobbi Brown – Eye repair Cream
    Heavy rotation, heavy cream! Die dicksteund reichhaltigste Augencreme die ich je hatte. Kann man nur abends benutzen, tagsüber ist sie für mich too much, bügelt über Nacht kleine Fältchen aus und gibt der dünnen Haut um die Augen Feuchtigkeit zurück, wie keine Augencreme bisher. Den Tipp habe ich von meiner Freundin Nicole, die mit dem Tiegel super glücklich ist und ihn schon über einem Jahr benutzt. Der Preis wirkt ja erst mal heftig, aber das Ding wird einfach nicht leer. Benutze die Creme seit über zwei Wochen und es scheint, als ob sie unbenutzt ist. A holy grail!
  2. Nuxe – Rêve de Miel / Baume Lèvres
    Ein Klassiker, der alle 28 Sekunden weltweit verkauft wird (unfassbar, oder?). Findet man in den meisten Kits von Make-up Artists weltweit. Warum? Glättet die Lippen, pflegt kaputte und aufgesprungene Münder wie eine Wunderkur und bereitet die Lippen perfekt für Lippenstift vor. Der Trick: Lippenbalsam dick auftragen und einarbeiten, wenn man mit der Make-up-Base (Foundation, Concealer, etc.) startet, dann kann der Balm gut einwirken. Als letzten Step mit einem Kosmetiktuch ein bisschen davon wieder abnehmen und mit einem Pinsel den Lippenstift auftragen. Perfektion garantiert! Auch als Kur über Nacht, gerade im Winter, sehr zu empfehlen.
  3. Elizabeth Arden – Eight Hour Intensive Lip Repair Cream
    Eigentlich als Intensiv-Treatment für spröde Lippen gedacht, benutze ich dieses wunderbare Tiegelchen auch gerne über Nacht, zweckentfremde die super cremige Konsistenz aber besonders gerne zwischendurch für meine Nagelhaut. Macht sie um Nu weich und ansehnlich. Richtig gut: Eukalyptus gibt mir zwischendurch immer einen Frischekick, denn auf die Lippen aufgetragen, steigt der Geruch sanft in Nase und Nebenhöhlen und weckt sofort auf.
  4. Benefit – Creasless cream eyeshadow
    Eines der hübschesten Beauty-Produkte, das ich besitze. „Skinny Jeans“ ist meine Lieblingsfarbe: unkompliziert, passt zu allem, nicht zu viel für den Alltag, mit einem Eyeliner on top perfekt für den Abend. Der Cremelidschatten hält Bombe und macht keine Lidschattenlinien am Lid. Mein Tipp: Besonders gut verschließen und zügig verbrauchen, denn sonst trocknet die tolle Masse schnell ein.
  5. Dior – Creme Apricot
    Als ich die Nagelhautcreme neulich am Dior-Counter nachkaufte (der letzte Tiegel hielt zwei Jahre!), meinte die Dame zu mir: „Man sagt, es ist die beste Nagelhautpflege auf dem Markt!“ Ich gebe ihr Recht, denn das Ergebnis ist derWahnsinn. Ich habe schrecklich trockene Nagelhaut und trage die Creme (man braucht nur sehr sehr wenig und wenn ich so weiter mache, kaufe ich den nächsten Tiegel erst in 3 Jahren…) immer vor dem Schlafengehen auf. Ja, es ist etwas klebrig und ja, man muss sie dann gut einmassieren. Das ist sicher ein bisschen aufwendiger als bei einem Öl (die ich aber auch liebe). Aber: beim Aufwachen gucke ich jedes Mal mit einem breiten Grinsen auf meine Nägel: top gepflegte schöne Hände. Und das Döschen ist einfach schrecklich hübsch!

Beauty in a jar / Top5

Von Hanna

Ich liebe Beauty! Ein Besuch bei Space NK oder in einer großer Sephora-Filiale ist wie Balsam (vielleicht der von Aesop?) auf meiner Seele.
Runwaylooks inspirieren mich, "weniger ist mehr" liebe ich - und Lisa Eldridge ist meine Heldin. Ich bin für mehr bold lips, gegen zu hellen
Concealer und absolut pro SPF. Als Skincare-Junkie schau ich gerne in
andere Badezimmer und freue mich auf alle Beauty-Portraits hier bei
Journelles. Und vieles la mer...

Mein Beautyblog: Foxy Cheeks // Facebook // Twitter // Pinterest

Kommentare (8) anzeigen

8 Antworten auf „Beauty du JOUR: TOP5 Beauty in a jar“

Das passt jetzt vielleicht nicht ganz dazu, aber ich habe auf deine Empfehlung hin Aesop ausprobiert, du hast ja in höchsten Tönen davon geschwärmt. Leider empfinde ich den Geruch gar nicht gut, sondern ziemlich aufdringlich und das Feuchtigkeitsserum zieht zwar recht schnell ein, hinterläßt aber irgendwie einen „pickigen“ Eindruck. Auch die Handcreme und die anderen Produkte fürs Gesicht haben mich gar nicht überzeugt. Vom Öl habe ich eine unreinere Haut bekommen…
Ich dachte, ich könnte mich von Avene woanders hin bewegen, aber nach den Proben die ich von Aesop hatte, ist es keine Alternative.
Dann noch eher Caudalie, riecht wenigstens etwas angenehmer und ist auch aus natürlichen Stoffen hergestellt.

Liebe Rita, cool, dass Du berichtest! Blöd, dass Dir die Sachen erst mal nicht so gefallen wie mir. Ich muss Dir recht geben, dass das Serum sich erst mal anders anfühlt, als andere Seren, das liegt aber daran, dass in vielen anderen Silikon, Mineralöl und ähnliches ist, was sich am Gesicht immer sehr smooth anfühlt. Aesop ist nicht 100% Naturkosmetik, bei dieser wird dieser Effekt noch stärker, daran musste ich mich auch erst mal gewöhnen. Wenn Du so etwas suchst, empfehle ich Dir GROWN, meine neuen Lieblinge. Die sind 100% organisch (irre, oder?) und fühlen sich nicht so „pickig“ an (kommst Du aus Österreich wie ich? Kenn den Begriff nur aus meiner Heimat!). Give it a try!

Ja, stimmt, gut erkannt und war in der Saint Charles Apotheke, wo ich die Proben für Aesop bekommen habe!
Danke für den Tipp mit Grown, ich werds ausprobieren.
Mit umgewöhnen tut man sich halt immer ein bisserl schwer, denn ich verwende seit über 10 Jahren Avene, und bin eigentlich sehr zufrieden damit.
Aber wenn man älter wird und das eine oder andere Fältchen daherkommt, hat man halt manchmal das Gefühl, dass man noch ein Zusatzprodukt braucht oder etwas neues verwenden sollte. Da man aber nach meiner eigenen Erfahrung in jedem Douglas oder anderem Kosmetikgeschäft eine andere Linie empfohlen bekommt, ich mir aber ungerne etwas kaufe, bevor ich es ausprobieren konnte, ist es mit lieber Tipps von Leuten zu bekommen, die das wirklich selbst verwenden und darüber berichten!
Welches Shampoo würdest du für Haare mit leichter Naturwelle und Strähnen empfehlen?
Irgendein Geheimtipp?
Vielen Dank und liebe Grüße aus Wien!

Liebe Rita, ich kann das alles so gut verstehen. Pass auf… magst Du mir mailen? [email protected] Dann schreib ich Dir gerne ein paar (Shampoo)Tipps auf und erzähle Dir was zu grown. Hm!? Freu mich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.