Beauty du JOUR: BB-Cream von Garnier

Für die neuen Sendungen von It’s Fashion macht die tolle Patricia Makosch mein Make-Up. Jeden frühen Morgen sitzen wir in meiner Wohnung, trinken Tee und ich bekomme nicht nur die schönsten TV-Geschichten aus ihrer langjährigen Erfahrung erzählt, sondern auch jede Menge Beauty-Tipps. In den letzten Tagen hat sie mir immer die BB-Cream „Miracle Skin Perfector“ von

Für die neuen Sendungen von It’s Fashion macht die tolle Patricia Makosch mein Make-Up. Jeden frühen Morgen sitzen wir in meiner Wohnung, trinken Tee und ich bekomme nicht nur die schönsten TV-Geschichten aus ihrer langjährigen Erfahrung erzählt, sondern auch jede Menge Beauty-Tipps. In den letzten Tagen hat sie mir immer die BB-Cream „Miracle Skin Perfector“ von Garnier aufgetragen. Die duftet nicht nur extrem gut („der Geruch macht glücklich“, schwört Patricia), sondern hält den ganzen Tag anstandslos.

BB-Creams (steht für „Blemish Balm“) sind das neue Wunder in der Kosmetik. Es ist ein „All in One“-Produkt: Feuchtigkeitscreme, getönte Tagescreme, macht einen ebenmäßigen Teint, hat LSF15 und das Preis-Leistungsverhältnis stimmt. Patricia sagt, es sei der beste Blemish Balm, mit dem Dior und Co nicht mithalten können. Und für 8,25 Euro (bei DM) ist das Ganze auch noch erschwinglich.

Die BB-Cream von Garnier macht einen schönen haftenden Glanz. Es wirkt nicht maskenhaft und benötigt eigentlich keinerlei weiteren Produkte. Der einzige Nachteil: Meine Haut bekommt die Feuchtigkeitsvariante und die ist pink-stichig – es gibt davon nicht mehrere Shades. Wer beispielsweise gelb-stichig ist, kann sie nicht ganz so gut tragen. Patricia trägt die Creme bei mir mit dem Beauty Blender auf, selber kann ich es auch mit den Fingern. Ich bin Fan geworden und werde mir die Créme nun auch selber zulegen!

Von Jessie

Ich bin Jessie Weiß, 32 Jahre jung, lebe verheiratet in Berlin, bin Mama von Levi (1), schwanger mit dem zweiten Kind sowie Gründerin von Journelles. Ich liebe Phoebe Philo, Stella McCartney und Isabel Marant, kann aus anatomischen Gründen nicht auf hohen Schuhen laufen, habe einen Céline-Taschentick, tanze und höre leidenschaftlich gern Hip Hop, kann mir selten Ironie verkneifen, leider immer noch kein Französisch sprechen, obwohl ich Paris für die schönste Modestadt der Welt halte, gucke am liebsten Jimmy Fallon, Jan Böhmermann, Game of Thrones oder entspanne beim Serienmarathon auf Netflix, bin ein kleiner Workaholic mit Multitaskingtalent, professionelle Instagram-Durchscrollerin, in jeder Lebenslage tollpatschig, habe ein Faible für skandinavisches Interior und einen Kissen-Tick, bin groß im Wellness machen und wäre daher noch lieber professionelle Hoteltesterin. Mode ist meine grosse Liebe, aber meine Kohle investiere ich eher in Reisen und Essen – und neuerdings fast ausschliesslich in mein Kind.

Als alter Bloghase – 2007 habe ich LesMads mitbegründet – ging im Oktober 2012 mein persönlicher Traum in Erfüllung: Ich habe mich mit "Journelles" selbstständig gemacht. Das Blogazine ist mein digitales Zuhause, News-Plattform, Modetagebuch und tägliche Anlaufstelle für spannenden Content rund um die Themengebiete Interior, Reisen, Beauty und sowohl High Fashion als auch Contemporary Labels und Highstreetmode.

Nebenbei habe ich die Modesendung It's Fashion auf EinsPlus von der ARD moderiert, berate Firmen im Social-Media-Bereich, halte Vorträge und reise um die Welt, um euch täglich den schönsten Content zu präsentieren. Im Juni 2015 habe ich mein eigenes Modelabel JOUUR. gegründet.

2016 ist mein Sohn Levi auf die Welt gekommen. Baby-Themen werden seither auf Mini Journelles behandelt und das nun auch wieder intensiver, da unser zweites Kind unterwegs ist.

Journelles ist inzwischen gewachsen: Wir sind ein sechsköpfiges Redaktionsteam im Berliner Prenzlauer Berg und haben im Sommer 2018 unseren ersten temporären Concept-Store, den Journelles Marché, eröffnet.

Mein Credo: Mode muss Spaß machen, auf Augenhöhe funktionieren und sollte sich nicht so ernst nehmen.

Mehr über mich findet ihr im Presse-Bereich, auf Instagram und ab und an auf YouTube. Subscribe!

Aktuelles Presse-Feature:

VOGUE.DE: "Influencer im Portrait: Jessica Weiß - Alles, nur kein Stillstand"

Kommentare (11) anzeigen

11 Antworten auf „Beauty du JOUR: BB-Cream von Garnier“

Ich finde die BB cream auch super, aber leider ist sie zu pink und dunkel für mich, außer im Sommer. Es wäre schön wenn Garnier wenigstens noch 1-2 alternative Farbtöne rausbringen würde.

Ich muss gestehen, dass mir bis jetzt noch kein Farbton untergekommen ist, der hell genug ist für meine Haut. Jedenfalls nicht im Drogeriebereich. Meist sind die alle zu dunkel oder zu orangelastig und es wirkt maskenhaft. Aber falls da jemand ähnliche probleme hat und einen Tipp für mich hat, immer her damit 🙂

Ich hab auch sehr helle Haut und kann fast nie Foundation im Drogeriebereich kaufen. Ich hab aber vor ein Paar Jahren die BB-cream von Missha entdeckt(bei Ebay), die gibt es in ein paar sehr hellen Tönen, hat SPF 42 und funktioniert super! Dass die den Hautton heller macht ist alledings quatsch!

Hm, ob die Missha die Haut jetzt heller macht, weiß ich nicht, da ich sie nicht ausprobiert habe. Aber das enthaltene Arbutin steht im Verdacht, krebserregend zu sein – drum lasse ich die Finger von dem Zeug, auch wenn ich schon sehr viel Begeistertes darüber gehört habe.

interessant… im netz gibt es nämlich hauptsächlich schlechte reviews zu dieser bb cream. garnier brauchte wohl mal ein wenig gute pr :). was soll eigentlich ein jewy finish sein??? du meinst wohl „dewy“.

hm. das schreit aber nach werbeartikel. und bb cremes sind ja nun wirklich nicht mehr „das neue wunder in der kosmetik“. da ist jemand wohl etwas spät auf den zug aufgesprungen….ich habe diese creme im vorigen jahr getestet. den geruch empfinde ich persönlich als penetrant. spätestens nach ein paar tagen mag man sich das nicht mehr ins gesicht schmieren. außerdem hinterlässt die creme einen ganz fürchterlichen fettigen film, der sich schon nach ein, zwei stunden auf der haut bemerkbar macht. wohlfühlen und frisch aussehen geht anders.

Ist kein Werbeartikel und ja, ich springe spät auf – bin aber trotzdem Fan und kann weder vom fettigen Film, noch von einem penetranten Geruch sprechen.

bb creams sind das Beste…den Duft fand ich auch super, allerdings fand meine Haut die Garniervariatne nicht so optimal. Ne gute Alternative ist die bb Nivea Cream!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.