Barcelona Fashion Week: Tag 1

Seit Montag Abend findet in Barcelona die 080 Fashion Week statt – Modeschüler, Newcomer aber auch kommerzielle Brands wie Custo oder Mango zeigen hier ihre Kollektionen für die Sommersaison 2015. Die Location könnte schöner nicht sein: Im ehemaligen Santa Creu & Sant Pau Krankenhaus, ein Komplex aus der Zeit der Moderne und heute UNESCO Weltkulturerbe,

Seit Montag Abend findet in Barcelona die 080 Fashion Week statt – Modeschüler, Newcomer aber auch kommerzielle Brands wie Custo oder Mango zeigen hier ihre Kollektionen für die Sommersaison 2015. Die Location könnte schöner nicht sein: Im ehemaligen Santa Creu & Sant Pau Krankenhaus, ein Komplex aus der Zeit der Moderne und heute UNESCO Weltkulturerbe, sind der Catwalk und diverse Pop-up Shops untergebracht, umringt von Orangenbäumen und Lavendelsträuchern.

Ich hatte bisher nie die Gelegenheit nach Barcelona zu reisen und so muss mein Aufenthalt neben dem Besuch der Modenschauen auch für ein paar Touri-Aktivitäten herhalten. Meine Highlights bisher:

  • La Sagrada Familia! Schon auf Fotos wirkt die von Gaudi entworfene Kirche imposant, doch wenn man davor steht oder innen die Decke bestaunt, fällt einem die Kinnlade runter. Das Gebäude wirkt fast surreal und man kann stundenlang immer neue Details entdecken.
  • Ein Besuch am Barceloneta-Beach musste sein. Wenn man nicht gerade eine 5€ Massage aufgedrängt bekommt, lässt es sich dort wunderbar entspannen.
  • Und danach noch mehr relaxen im Surf House Barcelona. Dort gibt es leckere Shakes wie „Popeye&Brutus“ oder „Roger Rabbit“.
  • Nach einem langen Tag voller Eindrücke schmecken die Tapas dreimal so gut. Wunderschön ist der Platz vor der Tapas Bar Tantarantana, wo man in der lauen Sommernacht Tomatenbrot, Mandonguilles (Fleischbällchen), Saltejat de Bolets (sautierte Pilze) und ein Glas Vino genießen kann.

Was schon auf Barcelonas Strassen auffällt: Hier kleidet man sich gerne feminin. Am liebsten auf hohen Hacken, sexy in kurzen Röcken oder Shorts und ein Bob geschweige denn Kurzhaarschnitt scheint undenkbar. Auch die Mode auf dem Laufsteg war dementsprechend weiblich und romantisch. Zu den größten kommerziellen Trends zählen Looks ganz in Weiss, liebliche Blumen-Prints, rückenfreie Tops und Overalls und Farbakzente in Orange.

Die Schauen von Tag 1:

Escorpion & TCN: Bei Escorpion wird auf etwas gewagtere Prints gesetzt und die Formen sind ziemlich oversized für spanische Verhältnisse. Kombiniert werden die Looks mit Birkenstocks. Bei TCN hingegen strotzt die Show vor sexy Chicas in Bikinis und knappen Seidenröckchen. Die Outfits schienen allesamt wie gemacht für einen Tag am Strand von La Barceloneta.

 

Menchén Tomàs & Sita MurtMenchén Tomàs zeigt viel Weiß, Blumenmuster und Party Dresses in zuckrigen Pastelltönen. Bei Sita Murt sind die Looks ebenso weiblich verspielt und der Saison entsprechend sehr sommerlich. Die gemusterten Overalls und luftigen Seidenshorts zählen zu den schönsten Teilen der Kollektion.

Von Julia

Vor 5 Jahren zog ich mit dem Wunsch, Modedesign zu studieren, von Mannheim nach Berlin - im Sommer 2011 dann hatte ich meinen Abschluss am Lette Verein in der Tasche. Um die Modebranche ein wenig besser kennen zu lernen und auch andere Dinge als Nähen, Zeichnen und Schnitttechnik zu probieren, habe ich seit dem redaktionell bei LesMads, Interview Magazin Deutschland und dem Zeit Magazin gearbeitet. Außerdem bin ich als Stylistin - zuletzt u.a. für It‘s Fashion TV - tätig.

Eines der faszinierendsten Dinge an der Mode ist für mich, wie sie die Art, wie wir uns fühlen und bewegen beeinflusst und verändert. Mode ist somit ein Kommunikationsmittel und ein Medium zwischen unserer Identität und unserer Umgebung. Wenn es nach mir geht, muss Mode jedoch nicht immer strengen Kriterien und Anforderungen standhalten. Ich bin absoluter Befürworter von spontanen Gefühlsergüssen beim Anblick eines Kleidungsstückes.

In diesem Sinne gibt es von mir auf Journelles jede Woche das Neueste aus den Onlineshops, alles zum Thema Shopping, Trendjournale und die schönsten Stilikonen.

Kommentare (1) anzeigen

Eine Antwort auf „Barcelona Fashion Week: Tag 1“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.