Balmain x H&M: das Lookbook ist da!

Gestern rief unsere Kollegin durch das Büro: „Nur noch zehn Freitage, dann ist Weihnachten!“ Jetzt geht es Schlag auf Schlag: Die Balmain x H&M Collection kommt sogar noch früher in die Läden, damit wir alle in glitzernden Jacketts unter dem Christbaum sitzen können. Noch mal zur Erinnerung: Der Launch-Termin für die neue Designerkooperation ist für

Gestern rief unsere Kollegin durch das Büro: „Nur noch zehn Freitage, dann ist Weihnachten!“ Jetzt geht es Schlag auf Schlag: Die Balmain x H&M Collection kommt sogar noch früher in die Läden, damit wir alle in glitzernden Jacketts unter dem Christbaum sitzen können. Noch mal zur Erinnerung: Der Launch-Termin für die neue Designerkooperation ist für den 5. November angesetzt.

Der Ansturm dürfte dank Social Media Kampagne und der Unterstützung der #BalmainArmy rund um Kendall Jenner, Gigi Hadid & Co. weltweit riesig sein. Umso wichtiger ist es also vorher die Lieblingsteile zu sichten – ein exklusiver Vorgeschmack auf das Lookbook auf Vogue.com macht es möglich!

Neben dem Hashtags #BalmainArmy und #HMBalmainNation gibt es inzwischen übrigens auch #BalmainBody. Aber keine Sorge: Die Kollektion von Olivier Rousteing für die schwedische Modekette bietet mehr als nur perlenbestickte Minikleider und Overknee-Stiefel.

Wir mögen die Cabanjacken mit den goldenen Knöpfen (alle Favoriten seht ihr im Header) sowie die Satinröcke, die ebenfalls typisch für Balmain sind. Aber die MC Hammer Hosen? Hm, schwierig. Dafür muss man dann wirklich Kendall Jenner und 1,80 m groß sein.

Besonders stark ist die Kollektion hinsichtlich der Farben: Amethyst, Saphirblau, Rubinrot oder Smaragdgrün – die Entwürfe schillern wie Juwelen um die Wette. Nicht nur das Outfit für Weihnachten, sondern auch für Silvester dürfte damit für die Fans des Labels feststehen.

Alle Bilder aus dem Lookbook seht ihr in der Galerie:

(Fotos: PR)

Von Alexa

Ich liebe schreiben, bloggen und schöne Dinge zu entwerfen, also mache ich all das.

Als Journalistin habe ich für Magazine und Zeitungen wie Business Punk, Fräulein, Gala, FTD/how to spend it, Instyle, Lufthansa Magazin, Stern, Tagesspiegel, Vanity Fair und zitty gearbeitet. Meine Online-Erfahrungen habe ich u.a. Stylebook und styleproofed gesammelt. Mein Blog heißt Alexa Peng, mein Schmuck-Label vonhey. Ich komme aus dem Rheinland und bin in einem Dorf am Waldesrand aufgewachsen, wo nur einmal in der Stunde ein Bus fuhr. Da muss man sich was einfallen lassen, um sich nicht zu langweilen. Meine Tante hatte in der Stadt eine Boutique und einen Schrank voller Kleider, Schuhe und Taschen, mit denen wir Kinder verkleiden spielen durften. Wir haben Modenschauen im Hobbykeller veranstaltet und die ganze Nachbarschaft eingeladen. Dass ich mal was mit Mode machen würde, war also klar. Nach dem Abi habe ich an der AMD in Hamburg Mode-Journalismus studiert und später an der UdK in Berlin einen Master of Arts in Kulturjournalismus gemacht. In Zukunft will ich mein Label weiteraufbauen, die Welt sehen und gute Geschichten schreiben.

(Foto: Sandra Semburg)

Kommentare (13) anzeigen

13 Antworten auf „Balmain x H&M: das Lookbook ist da!“

Tolle Entwürfe, keine Frage – aber gefühlsmäßig kommt das Ganze für mich zwei Jahre zu spät. Der (ehemals von mir heißgeliebte) 80er-Glitzer-Blazer-Hype ist jetzt einfach erstmal vorbei.

Ach also mir gefällt die Kollektion sehr gut – tausend mal besser als die letzte Jahr von Alexander Wang.

Wie so oft ist ein Komplett-Look schon too much, aber einzelne Stücke kombiniert mit etwas schlichteren Teilen? Find ich gut. Der Blazer und das Kleid haben es mir angetan, aber ich meine gelesen zu haben (in der Vogue?), dass es die Teile nur in ganz wenigen Stores gibt… wenn überhaupt, da stark limitiert.

Aus Frankfurt mit besten Grüßen
Anna

Leider so gar nicht meins… Ich kann mir die Entwürfe mit edlen, hochwertigen Stoffen gut vorstellen – aber genauso kann ich mir vorstellen, dass die bei H&M verwendeten Materialien für diese Kollektion hauptsächlich aus Kunstfasern bestehen wird und dann könnte es leider schnell billig wirken…

Umso mehr freue ich mich auf die Zusammenarbeit mit RODARTE für & Other Stories 😉

Alles Liebe,
Coco

Och, den roten Rock finde ich sehr schön und das dunkelgrüne Glitzerkleid auch – nur ein büsschen kurz vielleicht!

Scheußlich. Aber wer möchte auch wirklich mit dieser Trash-Familie assoziiert werden. Die originalen Kostüme aus dem „Denver Clan“ waren besser!!

Sieht ziemlich 80ies aus und meiner Meinung nach nicht besonders alltagstauglich.
Ich wüßte nicht, was davon man einfach so untertags anziehen könnte.
Und es gefällt mir auch nicht, Mark hin oder her…

Manche Einzelteile mit schlichten Klassikern kombiniert sehen sicher ganz gut aus, aber für mich ist da nix dabei!
Ich schließe mich daher Esra an: Mein Geldbeutel freut sich!! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.