Ballerinas, Bücher und ein Dankeschön: Meine Lieblinge im September

Neben Jessies 7 little things dient dieser Artikel dazu, ein paar Dinge vorzustellen, die mir etwas bedeuten oder mich so sehr begeistern, dass ich es euch mitteilen muss. Das sind meine Lieblinge im September: Resurrection Aromatique Hand Wash von Aesop. In Berlin (Alte Schönhauser Straße 48) eröffnet bald ein 80 m² großer „Signature Store“, nachdem die

Neben Jessies 7 little things dient dieser Artikel dazu, ein paar Dinge vorzustellen, die mir etwas bedeuten oder mich so sehr begeistern, dass ich es euch mitteilen muss. Das sind meine Lieblinge im September:

  1. Resurrection Aromatique Hand Wash von Aesop. In Berlin (Alte Schönhauser Straße 48) eröffnet bald ein 80 m² großer „Signature Store“, nachdem die australischen Marke schon ein Partner der diesjährigen Kunstmesse art berlin contemporary (abc) war. So lange der Laden noch nicht geöffnet hat, kaufe ich die Beauty-Produkte via Anita Hass oder bei MDC, dem Beauty-Himmel von Melanie dal Canton.
  2. Die Marlene Clutch von James Castle im Lack-& Leder-Look. Leider ist dieses Modell ein Einzelstück, aber im Shop gibt es eine schwarze Variante komplett aus Glattleder. Nach The Alexa arbeitet der Designer übrigens an einer Bomberjacke. O–o!
  3. Black Suede Ballerinas von Chloe via Anita Hass. Ich liebe schwarzes Wildleder. Diese Schuhe sind meine Mode-Investition für den Herbst. Bildschön.
  4. Nagellacke BER und PSP (in der schlanken USL Edition) von uslu airlines. Tipp von meiner Freundin Svenja: Den Glitzerlack nur unten auf dem Halbmond des Fingernagels auftragen. Danach creme ich meine Hände mit MYE Precious Skin ein, einer neuen Hand- und Dekolletépflege, die ab Oktober erhältlich ist. Ich durfte vorab schon mal testen.
  5. Thank you-Karte von Hello Petersen. In letzter Zeit hatte ich viel Grund mich zu bedanken. Diese Postkarte von meiner lieben Freundin Melanie ist so nett und sorgt beim Empfänger für große Freude.
  6. Weißes Womens Camisole Top aus Baumwoll-Lycra-Mix von A.O.CMS via WALD Berlin. Auch die Basic Hipster Unterbuxen sind super. Das Label wird von den Mitbegründern von Acne betrieben. WALD-Chefin Joyce Binneboese behauptet, derart schlichte Höschen kommen bei Männern besser an, als die Reizwäsche von Agent Provocateur.
  7. In meiner neuen Wohnung habe ich bewusst keinen Fernseher und mutiere deshalb zur Leseratte. Bei „Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse“ von Thomas Meyer habe ich laut gelacht und viel über die jüdische Kultur und Sprache gelernt. „Tschick“ von Wolfgang Herrndorf liegt außerdem auf meinem Nachtisch. Sein Schicksal hat mich berührt und es ist eine Schande, dass ich den Besteller-Roman noch nicht gelesen habe. Bücher kaufe ich im neuen Onlineshop meiner Lieblingsbuchhandlung Ocelot.
  8. Laufen, Schwimmen, Yoga: Meine Sport-Motivation ist riesig. Eine neue Laufhose von Nike habe ich schon, außerdem will ich mich in das Thema „clean eating“ einlesen und eine Probestunde Zirkel-Training machen. Hat jemand Erfahrung mit Mandelcreme und Burpees?

(Fotos: Pina Pipprich)

 

Von Alexa

Ich liebe schreiben, bloggen und schöne Dinge zu entwerfen, also mache ich all das.

Als Journalistin habe ich für Magazine und Zeitungen wie Business Punk, Fräulein, Gala, FTD/how to spend it, Instyle, Lufthansa Magazin, Stern, Tagesspiegel, Vanity Fair und zitty gearbeitet. Meine Online-Erfahrungen habe ich u.a. Stylebook und styleproofed gesammelt. Mein Blog heißt Alexa Peng, mein Schmuck-Label vonhey. Ich komme aus dem Rheinland und bin in einem Dorf am Waldesrand aufgewachsen, wo nur einmal in der Stunde ein Bus fuhr. Da muss man sich was einfallen lassen, um sich nicht zu langweilen. Meine Tante hatte in der Stadt eine Boutique und einen Schrank voller Kleider, Schuhe und Taschen, mit denen wir Kinder verkleiden spielen durften. Wir haben Modenschauen im Hobbykeller veranstaltet und die ganze Nachbarschaft eingeladen. Dass ich mal was mit Mode machen würde, war also klar. Nach dem Abi habe ich an der AMD in Hamburg Mode-Journalismus studiert und später an der UdK in Berlin einen Master of Arts in Kulturjournalismus gemacht. In Zukunft will ich mein Label weiteraufbauen, die Welt sehen und gute Geschichten schreiben.

(Foto: Sandra Semburg)

Kommentare (3) anzeigen

3 Antworten auf „Ballerinas, Bücher und ein Dankeschön: Meine Lieblinge im September“

Wunderschöne Auswahl. Da ist doch gleich das ein oder andere Stück auf meinem Wunschzettel gelandet.
Kochen mit Mandelcreme fand/finde ich unerwarteter Weise sehr lecker und an den Burpees wirst Du Deine wahre Freude haben. hüstl. (es wird irgendwann leichter, ich habe zu Beginn geflucht wie ein Rohrspatz)
Einen schönen Abend und liebe Grüße, Alice

Anita Hass hat wirklich gute Produkte und einen vorbildlichen Online-Versand. Ich kannte die vorher noch nicht und war etwas skeptisch. Schöner poetisch anmutender Post! LG Sabina Styleblog So nur in Frankfurt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.