Backstage bei Hugo Boss

Location: Die Opernwerkstätten unweit des Berliner Nordbahnhofs. Die Aufzüge dürfen nicht benutzt werden und das bedeutet: drei Etagen Treppen steigen.

Models: Jac, Kasia Struss, Hanne Gaby Odiele.

Make-Up: Dezent. So dezent, dass es ungeschminkt ausschaut.

Backstage-Unruhe: Keine. Eine Stunde vor Show-Beginn sind die Models in Gespräche vertieft, spielen mit ihren iPads, das Make-Up ist fertig und die Designer machen Smalltalk mit den Models.

Backstage-Talk: „Dass hier hochkarätige Models mitlaufen, erkennt man an den teuren Handtaschen, die sie tragen.“ Givenchy, Reed Krakoff, Céline – die Mädels laufen international.

Lieblingsspruch: „Did somebody do your legs already?“ – Die Stylisten haben die Beine der Models eingerieben, damit sie auch schon glänzen.

Bester Look: Rot von Kopf bis Fuß!

Sound: Elektronische Klänge, darunter „Sweet Silence“ von Barbara Morgenstern.

Promis: Renee Zellweger, Edward Norton, Pixie Geldof und die Créme de la Créme deutscher Stars.

After-Party: Läuft. Schon nach 10 Minuten entsteht dieses Bild.

 

Und hier sind meine Bilder aus dem Backstage-Bereich:

Kommentare

  1. Glam up your Lifestyle sagte am

    Wundbare Eindrücke. Die Show muss toll gewesen sein. Die Kollektion sieht wie immer fantastisch aus und wie schön, dass nächsten H/W Rot noch so angesagt ist. Ich liebe im Moment die Farbe Rot.

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Geben Sie Ihren Namen ein