Alle Möbel aus unserem Journelles Marché und unser exklusiver Coffee Table

Was entsteht, wenn aus einem klitzekleinen Traum plötzlich etwas Greifbares wird? Der Journelles x Objekte unserer Tage Coffee Table zum Beispiel. An unserem Marché-Eröffnungsabend haben wir vor allem unseren limitierten Couchtisch Yilmaz vorgestellt, den wir gemeinsam mit Objekte unserer Tage entworfen haben: rosa-beigefarbener Marmor meets pinken Stahl!

Auf Journelles sind die drei Jungs quasi seit Gründung ihres Möbel-Labels immer wieder aufgetaucht. Mal in diesem Karriere-Interview, dann in unserer schönen Homestory. Mit OUT haben wir nicht nur den Partner für unseren ersten eigenen Concept Store gefunden, sondern auch ein eigenes Möbelstück designt. Das Ergebnis, das nun auch in meinem Wohnzimmer steht, stelle ich euch heute noch mal genauer vor – genau wie alle Möbel aus unserem Marché, die wir größtenteils selber haben bauen lassen!

Was macht den Tisch so besonders? Ganz klar, der Look des Coffee Tables, der, wenn man so will, die Essenz unserer Journelles-Identität wiederspiegelt, gleichzeitig aber auch die Design-Handschrift von Objekte unserer Tage trägt. Eine modische Fusion mit funktionalen Design, auf die wir kaum stolzer sein könnten.

Das aus einem feinen Metallrohr gefertigte Gestell legt sich perfekt um die massive Mamorplatte, die auf der Stahlrohrkonstruktion aufliegt. Das Metall rahmt die Platte und hält sie in Position. Das Gestell und die Platte ergänzen sich zu einem reduzierten Objekt, das super ohne Montagehilfe auskommt. In der Einfachheit liegt der Reiz unseres Coffee Tables, der auch als Beistelltisch, Nachttisch oder Couchtisch gut funktioniert.

Produktmaße:

Länge: 98 cm

Breite: 57 cm

Höhe: 35 cm

 

Produktfarbe:

Platte: Marmor Crema Patricia

Gestell: Hellrosa

Gewicht: 37 kg

 

Preis: 640 EUR

Der Tisch ist limitiert auf 30 Stück und wir haben nicht mehr viele Modelle übrig. Bestellt werden kann der Tisch online bei Objekte unserer Tage!

Mehr zu unserem Interieur im Marché:

Da ich viel Zeit mit der Auswahl und Entwicklung der Möbel und Wohnaccessoires im Marché zugebracht habe, verraten wir hier alle Hersteller!

 

AMELUNG CRAFT AND DESIGN UND FARROW & BALL

Zwar standen uns ein paar Möbelstücke zur Verfügung, jedoch benötigten wir auch funktionale Designs für ein richtiges Shopkonzept. So entstanden schnell unsere Bar und ein Counter sowie die Stellwand. Mein Traum war schon immer ein ordentlicher Flower Shop, wofür wir das Treppenmodul gebaut haben. Die Muschel sollte ursprünglich meine Umkleidekabine werden, allerdings war das Ergebnis dann doch zu hübsch, um es in eine Ecke zu stellen. Die drei unterschiedlich hohen Säulen sollten zunächst rund werden, eckig waren sie dann aber doch klassischer.

Auch die etwa 20-Meter lange Bank haben wir mit cremefarbenen Platten verdeckt, da der darunter liegende Print nicht zum Marché gepasst hätte. Eine Mammutaufgabe!

Für den Möbelbau all dieser Module anhand unserer Zeichnungen ist unser Freund Moritz von Amelung Craft and Design verantwortlich. Danke für diese geniale Umsetzung!!

Unser Marché-Farbkonzept konnten wir dank der Farben von Farrow & Ball realisieren. Beim Streichen während des Aufbaus musste ich mich wirklich kneifen, dass die Farben so gut miteinander harmonierten.

 

OBJEKTE UNSERER TAGE

Klar stammen auch einige Möbelstücke von Objekte unserer Tage. Die Jungs machen sehr klassische, zeitlose Designs – aus ihrem Sortiment habe ich die für unser Konzept passendsten Modelle gewählt. Das waren zum Beispiel der große Holztisch, das Sofa, der Spiegel und die Regalmodule.

BEATRIZ MORALES

Unser Kunstwerk, das extra für den Marché angefertigt wurde, gehört zu den meist nachgefragten Elementen des Marché. Kein Wunder, denn meine Freundin und Künstlerin mit mexikanisch-libanesischen Wurzeln, Beatriz Morales, ist ein Naturtalent! Das Ergebnis ist umwerfend und wenn ihr euch beeilt, könnt ihr es noch direkt bei ihr kaufen.

&TRADITION

&tradition kommt aus Kopenhagen und hat sich auf die Produktion neu aufgelegter Designklassiker spezialisiert. Wir haben uns für den Marché zwei Sessel aus Samt – genauer gesagt meine Traumsessel! – und die kleinen runden Beistelltische mit Marmorfuß ausgesucht.

JOHANENLIES

Aus Altem etwas Neues zu schaffen – so lautet die tolle Leitphilosophie der Berliner Upcycling Manufaktur Johanenlies. Von ihnen ist auch das pink-weiße Regal – genau wie mein neuer Küchentisch zuhause!

THE KNOTS

Die einzigartigen, handgemachten Teppiche des Berliner Laels The Knots haben perfekt in das Journelles Marché Setting gepasst. Katrin kauft alte Original-Perserteppiche ein, lässt die Farbe rausziehen und kreiert dann ganz neue Modelle. Absolute Highlights!

LOUIS POULSEN

Louis Poulsen gehört zweifelsohne zu den bekanntesten Herstellern von Designerleuchten. Wer kennt die Klassiker des dänischen Herstellers nicht? Die Lampen sind vor allem zeitlos und passen zu vielen Einrichtungsstilen – und natürlich auch in unseren Marché. Und drei glückliche Gewinner durften die „Mini Panthella“-Lampe von Louis Poulsen gleich mit nach Hause nehmen, denn wir haben sie im Marché verlost!

MRS. BROWN & SONS

Die Macherinnen unseres großartigen Ballonkonzepts sind Sibylle und Anna, die mit ihrer Firma Mrs. Brown & Sons Event-Styling in Berlin machen. Auch die Blumen im Flower Shop haben sie immer frisch vom Wochenmarkt geholt – die beiden stellen wir euch noch mal genauer im Interview vor.

SYGNS

Im Büro hängt ja ohnehin schon der Journelles-Neon-Schriftzug, im Marché war ein neues Logo von Sygns natürlich unabdingbar und hat in der letzten Woche auch unsere Blumenwand perfekt geschmückt!

Es war eine tolle Zeit und ich freue mich, dass mein Herzensprojekt auch bei euch so gut angekommen ist! Vielen Dank!

Kommentare

  1. jessie@journelles.dea.bollwahn@googlemail.com

    Hallo liebes Team von Journelles,
    ich habe bei der Verlosung der Panton-Lampe von Poulsen mitgemacht. Wann fand denn die Auslosung statt? Schade, dass man davon nichts mitbekommt. Das scheint etwas intransparent.

    Viele Grüße
    Antje

    • jessie@journelles.deinfo@journelles.de

      Hallo Antje,

      Louis Poulsen lost aus und wir veröffentlichen den Gewinner bei Instagram, da es ein Instagram-Gewinnspiel ist.
      LG
      Jessie

  2. jessie@journelles.demilenoi@gmx.de

    Der Coffee Table sieht nur leider nicht so wertig aus wie der Preis erwarten lässt. DAs Pink mit der Kombination aus Marmor und Stahl.. ich empfinde das als nicht harmonisch. Ich wüsste auch nciht wo das reinpassen würde. Zumal man eben eher an Ikea denkt als an einen Designertisch..

    • jessie@journelles.deinfo@journelles.de

      Das ist ja nett, Mili, danke! 😉 Wie so alles im Leben ist auch das Geschmackssache – hast du den Tisch real gesehen?

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Geben Sie Ihren Namen ein

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.