August: 7 little things

Okay, wenn man ganz genau hinschaut, dann sind es diesen Monat nur sechs little things – die Filmklappe gehört nämlich zu der neuen Wunderwaffe von Dior dazu. Zwar sind es immer die kleinen Dinge, die glücklich machen, aber der neue dunkelblaue Shopper von Mansur Gavriel zählt in diesem Falle doppelt! Nach langer Pre-Order-Zeit (im März

Okay, wenn man ganz genau hinschaut, dann sind es diesen Monat nur sechs little things – die Filmklappe gehört nämlich zu der neuen Wunderwaffe von Dior dazu. Zwar sind es immer die kleinen Dinge, die glücklich machen, aber der neue dunkelblaue Shopper von Mansur Gavriel zählt in diesem Falle doppelt! Nach langer Pre-Order-Zeit (im März bestellt) ist der wunderschöne Klassiker endlich aus Italien bei mir angekommen.

Was im August sonst noch so zu meinen Lieblingen gehört?

  1. Jacke von Reiss für laue Sommernächte. Sehr klassisch, aber der Schnitt ist toll.
  2. Kerzenständer von Kartell. Als würden sich zwei Körper an den Händen halten! Ein sehr schönes Hochzeitsgeschenk von Yoox. Gibt es auch in Gold. Herzlichen Dank!
  3. Ende August kommt das neue Studio Make-Up von Diorskin Star auf den Markt. Stilecht zum Testen angeliefert mit Filmklappe, Concealer und Schwämmchen. Ich teste bereits und bin begeistert!
  4. Notizheft mit Bildungsfunktion: Für Gedankengut aller Art habe ich mein altes Weltkartenheftchen wieder gefunden. Jetzt brauche ich nur noch eine Lupe.
  5. Die Tasche von Mansur Gavriel macht wunschfrei. Besonders, weil ich noch nie eine dunkelblaue Tasche besessen habe. Ich sehe darin den idealen Begleiter zu Blue Jeans!
  6. Zu guter Letzt ein Schmankerl für Louboutin-Fans: In schniekem Gewand ist der erste Nagellack namens „Rouge Louboutin“ veröffentlicht worden. Die Sohlenfarbe auf den Nägeln? Finden wir super, wie unten stehendes Video zeigt! Schnell schnell, gibt es noch bei Nordstrom!

 

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Von Jessie

Ich bin Jessie Weiß, 32 Jahre jung, lebe verheiratet in Berlin, bin Mama von Levi (1), schwanger mit dem zweiten Kind sowie Gründerin von Journelles. Ich liebe Phoebe Philo, Stella McCartney und Isabel Marant, kann aus anatomischen Gründen nicht auf hohen Schuhen laufen, habe einen Céline-Taschentick, tanze und höre leidenschaftlich gern Hip Hop, kann mir selten Ironie verkneifen, leider immer noch kein Französisch sprechen, obwohl ich Paris für die schönste Modestadt der Welt halte, gucke am liebsten Jimmy Fallon, Jan Böhmermann, Game of Thrones oder entspanne beim Serienmarathon auf Netflix, bin ein kleiner Workaholic mit Multitaskingtalent, professionelle Instagram-Durchscrollerin, in jeder Lebenslage tollpatschig, habe ein Faible für skandinavisches Interior und einen Kissen-Tick, bin groß im Wellness machen und wäre daher noch lieber professionelle Hoteltesterin. Mode ist meine grosse Liebe, aber meine Kohle investiere ich eher in Reisen und Essen – und neuerdings fast ausschliesslich in mein Kind.

Als alter Bloghase – 2007 habe ich LesMads mitbegründet – ging im Oktober 2012 mein persönlicher Traum in Erfüllung: Ich habe mich mit "Journelles" selbstständig gemacht. Das Blogazine ist mein digitales Zuhause, News-Plattform, Modetagebuch und tägliche Anlaufstelle für spannenden Content rund um die Themengebiete Interior, Reisen, Beauty und sowohl High Fashion als auch Contemporary Labels und Highstreetmode.

Nebenbei habe ich die Modesendung It's Fashion auf EinsPlus von der ARD moderiert, berate Firmen im Social-Media-Bereich, halte Vorträge und reise um die Welt, um euch täglich den schönsten Content zu präsentieren. Im Juni 2015 habe ich mein eigenes Modelabel JOUUR. gegründet.

2016 ist mein Sohn Levi auf die Welt gekommen. Baby-Themen werden seither auf Mini Journelles behandelt und das nun auch wieder intensiver, da unser zweites Kind unterwegs ist.

Journelles ist inzwischen gewachsen: Wir sind ein sechsköpfiges Redaktionsteam im Berliner Prenzlauer Berg und haben im Sommer 2018 unseren ersten temporären Concept-Store, den Journelles Marché, eröffnet.

Mein Credo: Mode muss Spaß machen, auf Augenhöhe funktionieren und sollte sich nicht so ernst nehmen.

Mehr über mich findet ihr im Presse-Bereich, auf Instagram und ab und an auf YouTube. Subscribe!

Aktuelles Presse-Feature:

VOGUE.DE: "Influencer im Portrait: Jessica Weiß - Alles, nur kein Stillstand"

Kommentare (8) anzeigen

8 Antworten auf „August: 7 little things“

Die Jacke ist der Knaller!!! Was für ein schönes Stück – bin gespannt darauf, sie angezogen zu sehen … was wohl noch ein bisschen dauern wird, wenn man der Wetterprognose glauben darf 😀

für diese kleine flasche nagellack ist der preis schon happig….okay, jedem das seine, aber das finde ich einfach völlig überzogenl…nur für den namen zu bezahlen….

Christian Louboutin verkündete früher, dass er den Chanel Fire 159 für die Sohlen benutzt. Also warum nicht das – in diesem Fall – sogar billigere Original kaufen. Gibt’s bei ebay ab 23 Euro

Ich bin nicht neidisch, sondern meine das mit einer gewissen Selbstironie, aber ich nehme an, der Louboutin-Nagellack wurde Dir/Euch zum Testen/Promoten zugesandt, damit wir Konsumlemminge den dann um € 45,– kaufen rennen.

Hallo. Wunderschön. Aber …hm… Das sind doch längst keine „Little things“ mehr… Bitte nicht falsch verstehen, das ist kein Neid und keine Missgunst, die mich dies so kommentieren lässt. Ich verfolge journelles schon lang, davor lesmads. Ich mag Mode und schöne Dinge, hab auch ein Budget dafür. Aber jetzt entfernen wir uns. Wirklich nur noch Marken, alles teuer. Bitte nichts für ungut! Müsste ich jetzt einfach mal loswerden.
Alles Gute. Nathi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.