AM MA – der erste Möbelladen von Andreas Murkudis in Berlin

Falls es euch demnächst in die Hauptstadt verschlägt, haben wir einen Shopping-Tipp für euch: AM MA – Andreas Murkudis Möbel und Architektur, die kleine Schwester des seit Jahren erfolgreichen Berliner Concept Stores. Die Erweiterung um einen eigenen Möbelladen ist die logische Konsequenz, immerhin findet man bei Andreas Murkudis zwischen Céline Handtaschen und Kosmetik von Und

Falls es euch demnächst in die Hauptstadt verschlägt, haben wir einen Shopping-Tipp für euch: AM MA – Andreas Murkudis Möbel und Architektur, die kleine Schwester des seit Jahren erfolgreichen Berliner Concept Stores.

Die Erweiterung um einen eigenen Möbelladen ist die logische Konsequenz, immerhin findet man bei Andreas Murkudis zwischen Céline Handtaschen und Kosmetik von Und Gretel seit jeher erlesene Deko-Accessoires und Interior, wie zum Beispiel die mit Leder bespannten Stahl-Stühle von Muller van Severen.

Journelles-Andreas-Murkudis-Muller-van-Severen-1
Rack + Seat von Muller van Severen
Seat Pink/Red von Muller van Severen
Seat Pink/Red von Muller van Severen

 

Die Eröffnung von AM MA wurde bereits während des Gallery Weekend Anfang Mai gefeiert – bis jetzt hatten wir allerdings noch keine Gelegenheit, den Laden einmal persönlich zu besichtigen.

Längst überfällig, denn AM MA bietet sorgsam ausgewählte Interior-Produkte, zum Beispiel Lampen von Buster and Punch, Patchwork-Teppiche von Carpet Reloaded, Tische von Christophe Delcourt, Glas-Objekte von Claryssa Berning oder When objects work, außerdem Möbel wie den Backenzahn Stool von E15 und die unglaublich schönen Rosshaarmatratzen und Leder-Hocker (siehe Header!) von Daniel Heer.

Rosshaarmatratzen von Daniel Heer bei Andreas Murkudis
Rosshaarmatratzen von Daniel Heer bei Andreas Murkudis, Potsdamer Straße 81e

Zudem besteht die Möglichkeit einer individueller Beratung und Einrichtungskonzepte. Ein Team bestehend aus Architekten, Innenarchitekten und Künstlern konzipiert ein Rundum-sorglos-Paket von Entwurf, Planung bis hin zur Ausführung.

Deshalb findet man bei AM MA neben all diesen handgearbeiteten Möbeln, Keramiken und feinster italienischer Bettwäsche und Kaschmirdecken von Oyuna auch die Muster verschiedener Böden, Wandfarben von Farrow and Ball, Tapeten von Cole and Son (aaaaaah, so schön – erinnern an de Gournay) und Kacheln –  alles ein bisschen wie im Baumarkt, aber natürlich viel chicer!

Wenn auch das Budget nicht reicht, lohnt ein Besuch bei Andreas Murkudis Möbel Architektur, um Inspiration zu tanken, alle mal.

Die Adresse lautet wie folgt:

AM MA
Andreas Murkudis Möbel und Architektur
Potsdamer Straße 77
10785 Berlin-Tiergarten

Öffnungszeiten: Montag bis Samstag, 10 bis 20 Uhr

Mehr Eindrücke seht ihr in der Galerie:

Von Alexa

Ich liebe schreiben, bloggen und schöne Dinge zu entwerfen, also mache ich all das.

Als Journalistin habe ich für Magazine und Zeitungen wie Business Punk, Fräulein, Gala, FTD/how to spend it, Instyle, Lufthansa Magazin, Stern, Tagesspiegel, Vanity Fair und zitty gearbeitet. Meine Online-Erfahrungen habe ich u.a. Stylebook und styleproofed gesammelt. Mein Blog heißt Alexa Peng, mein Schmuck-Label vonhey. Ich komme aus dem Rheinland und bin in einem Dorf am Waldesrand aufgewachsen, wo nur einmal in der Stunde ein Bus fuhr. Da muss man sich was einfallen lassen, um sich nicht zu langweilen. Meine Tante hatte in der Stadt eine Boutique und einen Schrank voller Kleider, Schuhe und Taschen, mit denen wir Kinder verkleiden spielen durften. Wir haben Modenschauen im Hobbykeller veranstaltet und die ganze Nachbarschaft eingeladen. Dass ich mal was mit Mode machen würde, war also klar. Nach dem Abi habe ich an der AMD in Hamburg Mode-Journalismus studiert und später an der UdK in Berlin einen Master of Arts in Kulturjournalismus gemacht. In Zukunft will ich mein Label weiteraufbauen, die Welt sehen und gute Geschichten schreiben.

(Foto: Sandra Semburg)

Kommentare (2) anzeigen

2 Antworten auf „AM MA – der erste Möbelladen von Andreas Murkudis in Berlin“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.